Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Manfredo
Beiträge: 825
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon Manfredo » 27. Juli 2018, 16:14

Hallo K.W.,

seehr schön!

Bist Du auch schon einmal in den Süden von Arizona, in die Nähe des Ortes "Ajo" (an Rande des Organ Pipe N. M.) gekommen?

Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 27. Juli 2018, 22:20

Guten Abend Manfredo,

danke für das zweite "e". . .

Nein dort war ich nicht.
Wenn Du mir schreibst warum ich dort hinfahren soll, dann mach ich das im kommenden April.
Hab gerade in der "Field Guide to Cacti & Other Succulents of Arizona" nachgeschlagen, aber keinen Hinweis auf diese Gegend gefunden.
(was an sich noch nichts besagt. . .)

Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Manfredo
Beiträge: 825
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon Manfredo » 27. Juli 2018, 22:26

Hallo K.W.,
gern geschehen!

Ich selbst war auch noch nicht in der Nähe von Ajo, aber guckst Du z. B. hier:
http://www.llifle.com/Encyclopedia/CACTI/Family/Cactaceae/34737/Ferocactus_wislizeni_var._ajoensis

Viele Grüße
Manfred

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 27. Juli 2018, 23:03

Na dann, auf nach Ajo auf die Weide. . .

Wobei, im Saguaro National Park (west) hatte ich den, fast 200 cm, "Kollegen" getroffen.

Hier Photos von 2016
124088Bild

124092Bild

die Dornen ähneln denen des Ferocactus wislizeni var. ajoensis schon sehr.

Der kleinere "Kollege" vielleicht noch mehr
124782Bild

124783Bild


Ansonsten habe ich mich in der Kaktus-Farm von meinem Freund Dan Bach aufgehalten.
(er ist tatsächlich mit "dem" Bach verwandt)
124684Bild

124642Bild



Herzliche Grüße

K.W.


PS Liebe PflanzenfreundInnen, macht jemand etwas gegen eine drohende Sommerruhe?
Falls ja, was und warum und wenn nicht und warum denn nicht.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
migo
Beiträge: 53
Registriert: 18. August 2017, 17:52
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon migo » 30. Juli 2018, 14:36

Was verstehst Du denn unter "Sommerruhe"?
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 30. Juli 2018, 22:29

migo hat geschrieben:Was verstehst Du denn unter "Sommerruhe"?


Ja wenn ich das wüßte. . . würde ich dann fragen? :lol:


Guten Abend Michael,

schön von Dir zu lesen!
Muss ein wenig ausholen; allerdings in eigenen Worten.
(ich als miserabler Jurist und angelernter Hilfsschreiner habs natürlich nicht so mit Biochemie und verwandten exakten Wissenschaften)
Also; Kakteen sind CAM / C4 Pflanzen. Am Tag sind die Spaltöffnungen verschlossen, keine Atmung, kein Wasserverlust.
Nachts sind Spaltöffnungen geöffnet CO2 wird fixiert. Geringer Wasserverlust durch Verdunstung > Kühle der Nacht.
Wenn es jetzt nachts nicht kühl wird, merklich kühler als am Tag, bleiben die Spaltöffnungen auch in der Nacht geschlossen.
Die Pflanze stellt die Photosynthese und damit den Stoffwechsel in weiten Teilen ein. Ruhezeit wie im Winter.
Die Pflanze wächst nicht, blüht nicht. . . sollte nicht gegossen werden, verbraucht halt kein Wasser - Gefahr das die Wurzeln faulen.
Ganz schlecht für Pflanzen ohne Regenschutz.
Mir ist es lieber, meine Pflanzen machen keine Sommerruhe - zusätzlich zu den fünf Monaten Winterruhe.
Bißchen sehr ruhig . . .
Ich habe in den letzten Jahrzehnten in solcher Situation abend´s die Pflanzen kalt überbraust.
Hat es was genützt. . . Ich denke ja, kann es aber nicht beweisen. . .
Na ja, ich wollte halt mal fragen was die tausenden anderen KakteenfreundInnen dazu denken / sagen / schreiben.
Muss die Reaktionen jetzt mal in Ruhe durcharbeiten. . . einfach zuviel. . . bin überwältigt. . . ;)


Herzliche Grüße

K.W.


PS hier ein Link zu einem, wie ich finde, interessanten und sehr gut verständlichen Artikel / Vorlesung zu CAM Pflanzen und verwandten Fragestellungen.
https://www.uni-muenster.de/imperia/md/ ... s2_bu2.pdf
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon michael » 1. August 2018, 19:30

Hallo K.W.,

K.W. hat geschrieben:Die Pflanze stellt die Photosynthese und damit den Stoffwechsel in weiten Teilen ein. Ruhezeit wie im Winter.
Die Pflanze wächst nicht, blüht nicht. . . sollte nicht gegossen werden, verbraucht halt kein Wasser - Gefahr das die Wurzeln faulen.
Ganz schlecht für Pflanzen ohne Regenschutz.

Na ja, ich wollte halt mal fragen was die tausenden anderen KakteenfreundInnen dazu denken / sagen / schreiben.


Ich fühle mich mal angesprochen ...

Ich schere mich um solche Lapidarien überhaupt nicht. Zumal ich ein "fauler" Giesser bin, sprich ich giesse eher zu wenig als zuviel. Bei mir ist aus diesen Gründen noch nicht eine Pflanze eingegangen. Von daher, es ist mir und scheinbar auch meinen Pflanzen egal.

Und passend noch ein paar Fotos von heute, nach dem giessen. ;)

DSC_2018.JPG
Cereus Hybride

DSC_2022.JPG
Turbinicarpus alonsoi, alte Pflanze im Gegenlicht

DSC_2038.JPG
geöffnete Samenkapseln an Delosperma bosseranum, als "Begleitflora" im Topf bei Ferocactus.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 1. August 2018, 20:52

Guten Abend Michael,

vielen Dank für Deinen Beitrag! ;)

michael hat geschrieben:>>>

Ich schere mich um solche Lapidarien überhaupt nicht.
<<<


Was heißt das bitte?


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 1. August 2018, 22:05

Guten Abend liebe PflanzenfreundInnen,

einige Photos vom 25.Juli 2018 - dies und das. . .


203480Bild

203483Bild

203484Bild

203485Bild

203486Bild

203487Bild

203491Bild

203493Bild

203497Bild

203499Bild

end of post 1/2
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 1. August 2018, 22:05

photos 25. July 2018, post 2/2

203501Bild

203500Bild

203502Bild

203503Bild

203511Bild

203514Bild

203525Bild


Beste Grüße

K.W.


Bonus-Track
Mäuse-Bett im Lophophora-Unterholz. . .
203527Bild

203529Bild
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon michael » 1. August 2018, 22:53

Hallo K.W.,

K.W. hat geschrieben:
michael hat geschrieben:>>>

Ich schere mich um solche Lapidarien überhaupt nicht.
<<<

Was heißt das bitte?


ich hatte die Bedeutung von lapidar falsch im Kopf, ich meine es im Sinne von Belanglosigkeiten.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
migo
Beiträge: 53
Registriert: 18. August 2017, 17:52
Wohnort: nordöstl. Ruhrgebiet

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon migo » 2. August 2018, 22:00

K.W. hat geschrieben:...Am Tag sind die Spaltöffnungen verschlossen, keine Atmung, kein Wasserverlust.
Nachts sind Spaltöffnungen geöffnet CO2 wird fixiert. Geringer Wasserverlust durch Verdunstung > Kühle der Nacht.
Wenn es jetzt nachts nicht kühl wird, merklich kühler als am Tag, bleiben die Spaltöffnungen auch in der Nacht geschlossen.
Die Pflanze stellt die Photosynthese und damit den Stoffwechsel in weiten Teilen ein. Ruhezeit wie im Winter.
Die Pflanze wächst nicht, blüht nicht. . . sollte nicht gegossen werden, verbraucht halt kein Wasser - Gefahr das die Wurzeln faulen.
Ganz schlecht für Pflanzen ohne Regenschutz.

Danke für die Info, wußte ich bis jetzt noch nicht. 8-)
Grüße,
Michael

ohne Optimismus - keine Zukunft


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste