Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Reise nach Köln, "Jeden Tag neue Blüten im Gewächshaus".

Beitragvon K.W. » 28. Oktober 2015, 00:42

Guten Morgen liebe PflanzenfreundInnen,

heute einige Photos von einem wunderbaren Oktober Tag.
Indian Summer in Köln, 26. Oktober 2015.
Ich bin mir sicher, die Pflanzen muss ich nicht benennen. . .

118245Bild


118173Bild

118190Bild

118196Bild

118211Bild

118231Bild

118257Bild

118265Bild

118267Bild


Beste Grüße

K.W.



Bonus track
118144Bild
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon CABAC » 29. Oktober 2015, 08:25

Na K.W.

da musst Du wohl für Reisen nach Köln noch ein wenig mehr Werbung machen!

Trotzdem danke für die tollen Bilder!

Mach(t) es gut

CABAC *

*= hat mal in Köln Wahn "malocht" und in Zündorf gewohnt!
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon K.W. » 30. Oktober 2015, 01:32

CABAC hat geschrieben:Na K.W.

da musst Du wohl für Reisen nach Köln noch ein wenig mehr Werbung machen!

>>>


Och, das läßt sich arrangieren. . . ;)


<<<
Trotzdem danke für die tollen Bilder!



Das "Trotzdem" nehme ich jetzt mal nicht zur Kenntnis. . . :roll:
Ansonsten: :oops: :oops: :oops:


>>>

Mach(t) es gut

CABAC *

*= hat mal in Köln Wahn "malocht" und in Zündorf gewohnt!


Nur mal so für alle Anderen;
Wahn :roll: und Zündorf :mrgreen: sind nicht, und auch auch nicht ein bißchen, wirklich Köln!
Was das für Distrikte sind; keiner weiß es - keiner will es wissen. . . ;)

Also, Cabac, wenn er meint in Köln gewirkt zu haben. . .

Fehlanzeige!

:lol: :lol: :lol:


K.W. ;)


PS Obwohl, die haben eine recht nette Flughafen-Feuerwehr in Waaahn. . .
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon CABAC » 30. Oktober 2015, 06:44

Hallo K.W.

Zündorf ist nicht Kölle? Na gut , aber eine Zweitwohnungsteuer darf man bezahlen. Und in Wahn auf dem Flugplatz gibt es zwei Feuerwehren.

Und wo sind -damit wir wieder zum Thema zurückkehren - die sachbezogenen Bildbeiträge?

Muss ja nicht die eigene Sammlung sein. Denn Köln hat ja auch einen botanischen Garten. Oder gehört der Ort an dem die Flora eingerichtet wurde, auch -wieder- nicht zu Köln ?

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon K.W. » 30. Oktober 2015, 20:11

CABAC hat geschrieben:Hallo K.W.

Zündorf ist nicht Kölle?
>>>



Köln-Porz. . . :o
War natürlich Spaß, seit dem 1.Januar 1975 gehört die ehemalige Stadt Porz zu Köln. Sie wurde im Zuge der Gemeindereform im Land Nordrhein-Westfalen eingemeindet.
Das gab (und gibt immer noch) viel böses Blut. Der Porzer an und für sich fühlt sich nicht als Kölner. . .
Ich will das jetzt nicht vertiefen. . .


<<<
Denn Köln hat ja auch einen botanischen Garten. Oder gehört der Ort an dem die Flora eingerichtet wurde, auch -wieder- nicht zu Köln ?

Mach(t) es gut

CABAC




Tja Herbert, Du hast recht. . .
Eigentlich gehört(e) die Flora nicht zu Köln. . .

Jetzt muss ich ein wenig ausholen. Der Botanische Garten der Stadt Köln befand sich ursprünglich in der Innenstadt.
In unmittelbarer Nähe zum Dom (wäre mir sehr angenehm, könnte ich dort mit den Hunden den Abendspaziergang tätigen).
Als Köln noch im "Niemandsland von Preussen" lag, wurde dieses Areal für den Bau des Hauptbahnhofes benötigt.
Botanischer Garten perdu. . .

Ich will jetzt nicht den ganz großen Bogen schlagen. . . Kurz und Klein, einflussreiche Bürger gründeten einen Verein (Aktiengesellschaft), kauften ein Grundstück zur anlage eines neuen Botanischen-, Lust- und Erholungsgartens.
Dies geschah 1862; jetzt kommt es: dieses Grundstück (Acker) befand sich zwischen den Ortschaften Riehl und Nippes.
Außerhalb der Stadt Köln. Vielmehr gehörten die beiden "Dörfer" zu dem Bürgermeisteramt Longerich.

1864 wurde also dort die "Flora" eröffnet, außerhalb des Kölner Stadtgebietes.
(1886 wurden die Orte aber Köln zugeschlagen, siehe oben (Porz))

Die "Flora" war ein Lustgarten, ein Naherholungsgebiet für die KölnerInnen.
Es gab ein großes Palmen- und Ballhaus, Bilder siehe unten.

Erst kurz vor dem 1.Weltkrieg wurde ein neuer Botanischer Garten gebaut, sinniger Weise unmittelbar neben der "Flora".
Die "Flora" ging zu dieser Zeit im neuen Botanischen Garten der Stadt Köln auf, sie existierte als selbständige Einheit nicht mehr.

Ich spare mir jetzt alle weiteren "Klugsche. . .reien". Nur soviel, der Botanische-Garten-Köln existiert, trotz aller Unbilden der Geschichte, immer noch.
UND letztes Jahr wurde das Palmen- und Ballhaus nach mehrjähriger Instandsetzung wieder eröffnet.

Davon, und von einem der jährlichen Abendspaziergänge der Kölner Kakteenfreunde durch den Garten,
BILDER. . .


15.Juni 2014
Wiedereröffnung der "Flora"
3349Bild

3374Bild

Augusta (alles wissenswerte steht auf der Stehle geschrieben)
3373Bild


Abendspaziergang am 13.6.2014

Parterre und "Flora"
3234Bild

andere Ecke
3251Bild

Wasser Kaskade mit Blick auf die . . .
3252Bild

erlaubt ist das nicht - aber für Mitglieder der OG Köln drückt "man" alle Augen zu
3259Bild

schnell ins Gewächshaus, kein "Schauhaus" - quasi das Lager. . .
3303Bild


Jetzt noch einige Photos vom 12.Juni 2015
98451Bild

98453Bild

98468Bild

98517Bild


Das ist übrigens erlaubt, der Kölner an und für sich soll ja recht locker sein. . .
98462Bild



Herzliche Grüße

K.W.



PS
Quellen:
Buch: Die Kölner Flora im J.P.Bachem Verlag Köln erschienen
Heimatkundeunterricht Grundschule . . . Dank an Fräulein Berben :D

PPS
der Kölner Zweigverein, früher Ortsgruppe, der Deutschen Kakteengesellschaft, immer noch und zu recht DKG,
trifft sich jeden zweiten Freitag des Monats um 19:00 im Botanischen-Garten-Köln, Grüne-Schule 1.OG.
Pflanzenfreunde, Interessierte und Gäste sind immer herzlich willkommen!
(hoffentlich gibts jetzt keinen Ärger, ich bin ja kein Funktionär. . . ;) )
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon CABAC » 31. Oktober 2015, 06:03

Hallo K.W.,
da bedanke ich mich mal ganz lieb für die Horizontserweiterung in Sachen Kölner Stadtgeschichte.

Und natürlich auch für die Erläuterungen zu und über Flora, die ich 2008 von Januar bis Juli wöchentlich wenigsten 1 mal aufsuchen konnte.

Ich fand sie damals sehr schön und interessant, was wohl den Gärtnern auch aufgefallen ist . Habe sie nämlich häufig mit meinen Fragen genervt. U.a. warum das Kakteenhaus ziemlich schattig ist?

Schade, dass ich das alles erst heute erfahre. Aber 2007 gab es dieses Forum noch nicht, so musste ich fast ein Jahr lang meinen Dienstort auf eigene Faust erkunden.

Nicht auszudenken K.W. mein persönlicher Stadtführer ? ! Damals gab es auch noch keinen Hugo, der hätte sich dann um die beiden strubbeligen Mädchen rührend gekümmert.

Das Bewohner von zwangseingemeindeten Ortsteilen ziemlich nachtragend sind, konnte ich beim Erkunden Zündorfs unten an der Groov immer wieder erfahren. Gebe zu, dass ich mich beim oder zum Zuhören mit dem einen oder anderen Glas Kölsch bestechen ließ. Richtige Ur / AltZündorfer wehren sich dagegen, als Porzer bezeichnet zu werden.

Was hat das alles mit Kakteen und Sukkulenten zutun ? Nicht viel, außer, das Köln immer eine Reise wert ist, hauptsächlich natürlich um in die Flora zuschauen.

Ist Werbung für die Köllner DKG Ortsgruppe hier nicht angebracht?

Nein, da Du denkst völlig verkehrt. Jeder der Mitglied in der DKG ist und sich auch in einem Ortsverband engagiert, sollte auch Werbung dafür machen.

In diesem Zusammenhang schöne Grüße an die Mitglieder der OG Soest http://www.kakteenfreunde-soest.de/ . Klein, aber fein und leisten sich stets die besten Referenten mit tollen Vorträgen.

Mach (t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon CABAC » 31. Oktober 2015, 08:50

Hallo zusammen!
OK, da muss ich wohl etwas übersehen haben: Die Kölner von der DKG haben keine OG (Ortsgruppe) sondern einen Zweigverein.

Da ich mich schon länger an dem Begriff Ortsgruppe im Zusammenhang mit dem Pflanzenhobby störe und ihn bundesweit durch eine andere Bezeichnung ersetzt sehen möchte, finde ich, dass der Kölner Zweigverein damit ganz schön fortschrittlich ist.

Ja und wer so fortschrittlich ist, könnte doch mal wieder im Verzeichnis der DKG Zweigvereine (alt Ortsgruppen der DKG ) doch ein wenig offensiver auftreten und z.B. auch so etwas wie ein Jahresprogramm veröffentlichen.


Nichts für ungut und macht es gut in Kölle

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 678
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon nobby » 31. Oktober 2015, 09:34

Auch wenn es nicht ganz zum Thema passt: Was stört Euch am Begriff "Ortsgruppe"?

Weil es an "früher" erinnert? Retro ist "in" und Vergleiche mit der Zeit während des zweiten Weltkrieges hat keine Ortsgruppe der DKG verdient.
Ich denke eher, das es fehlendes Selbstvertrauen ist. Bei BUND und NABU - beide sind ja nicht gerade von gestern - hat man mit dem Begriff "Ortsgruppe" keine Probleme und bei manchen Gewerkschaften ist es ähnlich.
Man darf stolz sein, wenn man Kakteen oder andere Sukkulenten sammelt/züchtet!

Schönes Wochenende

Nobby

Übrigens: Wenn man das ganze KaktusClub nennt und wird unfreundlich begrüßt, dann kann man das "tus" ja streichen und es passt wieder!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon K.W. » 31. Oktober 2015, 12:02

CABAC hat geschrieben:>>>

Nicht auszudenken K.W. mein persönlicher Stadtführer ? ! Damals gab es auch noch keinen Hugo, der hätte sich dann um die beiden strubbeligen Mädchen rührend gekümmert.

<<<

Mach (t) es gut

CABAC



Alles kann man sich ausdenken; noch sind wir nicht zu alt. . . ;)

uuund die Mädels sind immer an einem "Kümmerer" interessiert. . . Bild


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon K.W. » 31. Oktober 2015, 12:22

CABAC hat geschrieben:Hallo zusammen!
OK, da muss ich wohl etwas übersehen haben: Die Kölner von der DKG haben keine OG (Ortsgruppe) sondern einen Zweigverein.

Da ich mich schon länger an dem Begriff Ortsgruppe im Zusammenhang mit dem Pflanzenhobby störe und ihn bundesweit durch eine andere Bezeichnung ersetzt sehen möchte, finde ich, dass der Kölner Zweigverein damit ganz schön fortschrittlich ist.

Ja und wer so fortschrittlich ist, könnte doch mal wieder im Verzeichnis der DKG Zweigvereine (alt Ortsgruppen der DKG ) doch ein wenig offensiver auftreten und z.B. auch so etwas wie ein Jahresprogramm veröffentlichen.


Nichts für ungut und macht es gut in Kölle

CABAC



Ach Herbert. . .

Deshalb schrieb ich ja schon: hoffentlich gibts jetzt keinen Ärger, ich bin ja kein Funktionär. . .
Die Ortsgruppe Köln (Ortsgruppe, Ortsgruppe, Ortsgruppe, Ortsgruppe - das ist meine Konfrontationstherapie) nennt sich nach wie vor Ortsgruppe Köln.
Nur ich kleines Licht, erst seit ca. drei Jahren dortselbst Mitglied, spreche gerne von Kakteenfreunde-Köln oder Zweigverein.

Bißchen offensiveres Auftreten wäre schon fein - aber dazu fehlt mir das Selbstvertrauen. . . Bild
Tja, und ein Jahresprogramm - wie ich es zum Beispiel soeben auf der Homepage der Soester gesehen habe - gibt es nicht. . . :roll:

Ich belasse es jetzt dabei. . . aber zwei bis drei DIN-A4 Seiten Anmerkungen zu Veränderungsvorschlägen bekäme ich locker gefüllt. . . :)


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon K.W. » 31. Oktober 2015, 23:35

CABAC hat geschrieben:Hallo K.W.

>>>

Und wo sind -damit wir wieder zum Thema zurückkehren - die sachbezogenen Bildbeiträge?

Muss ja nicht die eigene Sammlung sein.

<<<

Mach(t) es gut

CABAC



Na gut, sachbezogener Bildbeitrag. . . ;)
Sogar eigene Sammlung. . . :roll:



Guten Morgen liebe PflanzenfreundInnen,
guten Morgen lieber Herbert,

heute einige Photos vom 24.Oktober - keine Kakteen. . .
In Arizona geht es nächste Woche weiter. . .


Mesembs:

Conophytum
117984Bild

117986Bild

117987Bild

117991Bild

117993Bild

117998Bild


Frithia pulchra
118001Bild


end of post 1/2
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1423
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Reise nach Köln, "Jeden Tag neuen Blüten im Gewächshaus"

Beitragvon K.W. » 31. Oktober 2015, 23:37

Mesembs, October 24th, post 2/2


Lithops, nichts besonderes - aber ich mag sie sehr. . . Lithops sind wie Schildkröten oder Warane - irgenwie aus der "Zeit gefallen". . .
118008Bild

118011Bild

118014Bild

118015Bild

118017Bild

118018Bild

118023Bild

118026Bild

118027Bild


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.


Zurück zu „Reiseberichte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast