Klonvermehrung

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Klonvermehrung

Beitragvon CABAC » 16. Juli 2009, 05:50

Hallo zusammen,

gibt es eigentlich ein einheitliches Zeichen / Symbol für den Begriff Klon?

Ich vermehre zur Zeit ein paar Kakteen und Sukkulenten durch Pfropfen oder Stecklinge. Da diese später durchaus in andere Hände gelangen können, ist es sinnvoll einzelne Klone zu kennzeichnen.

Bislang habe ich immer durch meine eigenen Markierungen wie "#" oder " PF 001" gemacht.

Aber es müsste doch ein international verständliches " übliches " Zeichen geben, welches für den Begriff "Klon" steht ?

Wäre ganz toll, wenn mir jemand von Euch diesbezügliche Hinweise nennen bzw. auf einen aktuellen Wissensstand bringen könntet...

...in diesem Sinne allen ein schönen Tag


Euer

CABAC*

*im richtigen Leben Herbert Thiele aus Paderborn

Benutzeravatar
cyrill
Beiträge: 38
Registriert: 22. November 2008, 15:12
Wohnort: Suiza
Kontaktdaten:

Klon-Nummern

Beitragvon cyrill » 19. Juli 2009, 09:31

Lieber Herbert,

ein eminentens Thema das Du da ansprichst!
Persönlich verwende ich ebenfalls das Symbol # für die Vergabe der Klonnummern.
Bei Weitergabe schreibe ich es auch manchmal aus, damit irgendwelche Irrtümer ausgeschlossen werden können.

Aber sowie ein Standart für die Vergabe für Feldnummern (und deren umfängliche Dokumenmtation) fehlt, wird es wohl auch bei den Klonkennzeichnungen weitergehen wie bisher:
-
/
#
Eggli schrieb im 1989 in einer Abfolge von Artikeln (KuaS) zum Thema "Hobby und Wissenschaft begegnen sich" einige Anmerkungen zum Thema. Du kannst ja mal darin schmökern.

Aber auch für die weiterführende Zucht aus Elternpflanzen welche z.B. aus Feldsaatgut stammen, sollte ein Konsens über deren Bezeichnung gefunden werden. Z.B. F1 etc.
Ich denke die Möglichkeit besteht dass über x Folgegenerationen Merkmale adaptiert werden können.

Noch einen schönen Sonntag

Cyrill
Quid pro quo

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Klonvermehrung

Beitragvon guiterrezii » 19. Juli 2009, 16:33

8-) Moin Herbert,

zusätzlich gibt es ja noch die Möglichkeit der Namensgebung per "Cultivar"(cv.).
Bekannt sind z.B., die Notokaktus-Züchtungen N. ottonis cv. `Venclu` und N. ottonis cv. `Janusek`.
Damals fälschlicherweise als N. ottonis v. vencluianus und N. ottonis v. janusekianus bezeichnet.

ciao, Tom.
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3906
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Klonvermehrung

Beitragvon CABAC » 13. August 2009, 07:31

Hallo zusammen,

danke an die, die mir so schnell und vor allen Dingen mit ihren praktischen Ratschlägen geantwortet haben.

" # " und " cv " wurden von mir ja schon länger verwendet und ich denke, dass ich damit auch nicht viel verkehrt gemacht habe...

...in diesem Sinne allen einen schönen Tag

Euer

CABAC *

*= im richtigen Leben Herbert Thiele aus Paderborn
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Vermehrung und Aussaat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast