NDR-Beitrag über Hans Wilhelm Viereck

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 406
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

NDR-Beitrag über Hans Wilhelm Viereck

Beitragvon WoBo » 20. Juli 2017, 17:13

Auf der JHV in Berlin kam es zum Kontakt einer der Töchter des Kakteensammlers Hans Wilhelm Viereck mit den Berliner Kakteenfreunden. Im Nachgang dazu hat sie einen Hinweis auf einen interessanten Kurzbeitrag im 'Nordmagazin' des NDR verschickt, in dem die Lebensgeschichte ihres Vaters (=> Echinocereus viereckii u.a.) beschrieben wird: https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... 43896.html. Freundlicher Weise ist diese Mail an mich und einige andere Kakteenfreunde weitergeleitet worden, und ich möchte diese Information hiermit gerne an einen noch größeren Kreis weitergeben.
In der Mail sind auch noch 3 kleinere Korrekturen zum Beitrag enthalten:
- Die Emigration nach Mexiko hatte politische Gründe, keine wirtschaftlichen.
- Der 1924 an Hugo Baum gesandte Beutel dürfte eher Pflanzen statt Samen enthalten haben.
- Die Rostocker Ortsgruppe wurde NICHT von Hugo Baum und den Vierecks gegründet.

Trotz der Ungenauigkeiten und der heute leider üblichen Pseudo-Animation der schönen historischen Fotos ein m.E. sehenswerter Beitrag!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1308
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: NDR-Beitrag über Hans Wilhelm Viereck

Beitragvon K.W. » 20. Juli 2017, 22:53

WoBo hat geschrieben:>>>

. . . und ich möchte diese Information hiermit gerne an einen noch größeren Kreis weitergeben.
In der Mail sind auch noch 3 kleinere Korrekturen zum Beitrag enthalten:
- Die Emigration nach Mexiko hatte politische Gründe, keine wirtschaftlichen.
- Der 1924 an Hugo Baum gesandte Beutel dürfte eher Pflanzen statt Samen enthalten haben.
- Die Rostocker Ortsgruppe wurde NICHT von Hugo Baum und den Vierecks gegründet.

<<<


Gute Idee!

Guten Abend Wolfgang,

vielen Dank für die Weitergabe!
Ich sehe und höre solche Beiträge sehr gerne.
Die Korrekturen entlarven natürlich die Fachlichkeit der Fachfrau für Rittergüter. . . mag die, woher auch immer, erworbene Fachkunde und Selbstsicherheit auch noch so dick aufgetragen sein.

>>>
Trotz der Ungenauigkeiten und der heute leider üblichen Pseudo-Animation der schönen historischen Fotos ein m.E. sehenswerter Beitrag!

Bis neulich
Wolfgang


Ja, die Ungenauigkeiten. . . Ich kann nicht erinnern jemals einen optimal recherchierten Beitrag eines Journalisten zu dem Thema
Kakteen und andere Sukkulenten gelesen zu haben.
Und zu vielen anderen Themen auch nicht - weder Juristerei, noch Human- oder Veterinärmedizin, wo wir das in der Familie beurteilen können.
Es wird vieles besser, aber bei der "Journaille" leider nicht.

ABER, jawollll sehr sehenswert,

nochmal danke für den Link,

herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 406
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: NDR-Beitrag über Hans Wilhelm Viereck

Beitragvon WoBo » 21. Juli 2017, 06:30

Da die Rittersgutbewirtschaftungsgeschichtsfachfrau nur pauschale Aussagen macht und nicht konkret zur Familie Viereck Stellung nimmt, liegt das Problem für die Ungenauigkeiten m.E. eher bei der Redaktion. Wenn die wieauchimmer zum Ergebnis gekommen ist, dass die Auswanderung wirtschaftliche Gründe hatte, suchen die sich halt einen entsprechenden Experten und schneiden dann was zusammen. Aber generell hast Du recht: Wenn Berichte zu Themen kommen, in denen ich mich einigermaßen auskenne, stelle ich schon seit einiger Zeit zunehmend Ungenauigkeiten oder auch richtig falsche Informationen fest. Qualität kostet, aber bezahlen will ja keiner. Ich hoffe dann immer, dass das bei wirklich wichtigen Themen anders ist ...

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Bücher, Links und andere Literatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste