Kakteen und andere Sukkulenten

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3959
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Kakteen und andere Sukkulenten

Beitragvon CABAC » 4. Dezember 2018, 11:56

Vielen Dank für den Beitrag , KuaS!

So weiß ich wenigstens auf was ich mich freuen kann.

Denn bis heute habe mich die aktuelle Ausgabe noch nicht aus dem Briefkasten holen können.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 271
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rodenbach
Kontaktdaten:

Re: Kakteen und andere Sukkulenten

Beitragvon Markus Spaniol » 8. Dezember 2018, 19:21

KuaS hat geschrieben:Damit ist der 69. Jahrgang der KuaS abgeschlossen.
Besten Dank für diesen interessanten und lesenswerten Jahrgang.

Benutzeravatar
KuaS
Beiträge: 9
Registriert: 28. Juni 2018, 17:09
Kontaktdaten:

Re: Kakteen und andere Sukkulenten

Beitragvon KuaS » 1. Januar 2019, 14:06

Januar 2019

Mit den besten Wünschen fürs Neue Jahr, hier ein Einblick was uns in der Ausgabe Januar 2019 unserer Zeitschrift „Kakteen und andere Sukkulenten“ erwartet:

2019 01 Titel Januar 2019 Detlev Metzing.JPG

Titelbild: Opuntia ficus-indica (Foto: Detlev Metzing)

Opuntia ficus-indica – Kaktus des Jahres 2019“ von DETLEV METZING & ROBERTO KIESLING
Kaum eine sukkulente Pflanzenart kann auf so unterschiedliche Weise genutzt werden: Als Obst, Gemüse, Viehfutter, zu medizinischen, kosmetischen und energetischen Zwecken sowie zur Produktion von Farbstoffen durch die Cochenilleschildlaus. Doch als invasive Art bereitet sie auch Probleme. Das ist genug Grund für die Wahl zum Kaktus des Jahres!

„Die nördlichen Eulychnia-Arten in Chile“ von FELIX F. MERKLINGER
Die südlichen Vertreter sind im letzten Heft vorgestellt worden – nun sind die im Norden des Verbreitungsgebiets vorkommenden Eulychnien an der Reihe.

„Und sie blüht doch: Matucana polzii“ von HARDY HÜBENER

Manche Kakteen blühen schon als junge Pflanzen überreich, andere lassen lange auf sich warten. Zur zweiten Gruppe gehört Matucana polzii, die zwar reichlich sprosst, doch kaum blüht. Muss man die Sprosse entfernen, um diesen Kaktus zum Blühen zu bewegen?

„Cristater Blütenstand bei Aeonium tabuliforme“ von RUDOLF WEISS
Das Teller-Aeonium stammt von Teneriffa und auch in unseren Sammlungen ist es hin und wieder zu finden. Die Blüte bedeutet das Ende der Pflanze, aber sie ist eine Schau, besonders wenn der Blütenstand verbändert ist!

„Tagebuch einer Entdeckung: Wie wir Cremnocereus albipilosus fanden und beschrieben“ von MARTIN LOWRY
Die Entdeckung neuer Arten der Kakteengewächse ist mittlerweile recht selten geworden – erst recht gilt dies für neue Gattungen! Der Autor schildert die überraschende Entdeckung eines seltsamen Säulenkaktus in Bolivien und wie es danach weiter ging – bis hin zur Erstbeschreibung.

Caralluma flava und C. quadrangula im Oman“ von MANFRED HARTL
Gleich zwei sukkulente Kostbarkeiten aus dem Morgenland werden mit wunderbaren Bildern vorgestellt. Auch die Landschaften und die Begleitflora sind überaus sehenswert!

2019  01 Januer Adenium obesum Manfred Hartl.JPG

Adenium obesum (Foto: Manfred Hartl)

„Beobachtungen im Gewächshaus“ von STEFAN THEILER
In einem Kurzbeitrag wird eine bunte Astrophytum-Hybride vorgestellt. Ein „bunter Hund“, wie der Autor meint.

Darüber hinaus gibt es wie in jeder Ausgabe Kurzportraits von sechs „Empfehlenswerten Kakteen und andere Sukkulenten“. Diesmal sind es Commiphora kraeuseliana, Acanthocalycium glaucum, Cissus quadrangularis, Echinocereus barthelowanus, Stapelia grandiflora sowie Mammillaria louisae.

Auf den beiden Karteikarten werden Psammophora longifolia und Pilosocereus aureispinus beschrieben. Auf der Seite „Neue Literatur“ werden weitere Ergebnisse wissenschaftlicher Arbeiten mit Kakteensamen vorgestellt.

Von besonderem Interesse ist sicherlich die Samenliste! Mitglieder der DKG können zu sehr günstigen Konditionen aus einer Vielzahl interessanter Arten wählen. Das Saatgut wurde von Mitgliedern gespendet. Ihnen gebührt großer Dank für ihr Engagement!

Die Nachrichten aus den drei Herausgeber-Gesellschaften mit Kleinanzeigen, Hinweisen auf Veranstaltungen und vielem mehr runden die KuaS ab. Nicht zu vergessen, der allmonatliche Rückblick auf die KuaS vor 50 Jahren.

Benutzeravatar
KuaS
Beiträge: 9
Registriert: 28. Juni 2018, 17:09
Kontaktdaten:

Februar 2019

Beitragvon KuaS » 2. Februar 2019, 13:12

Das erwartet uns in der Ausgabe Februar 2019 unserer Zeitschrift „Kakteen und andere Sukkulenten“:

2019 02 Titel Februar 2019 Apteranthes burchardii Manfred Hartl.JPG

Titelbild: Apteranthes burchardii (Foto: Manfred Hartl)

„Im Sukkulentenbusch nahe Maspalomas auf Gran Canaria (Kanarische Inseln, Spanien)“ von THOMAS BRAND
Auch ganz nah an den Feriendomizilen vieler Nord- und Mitteleuropäer gibt es Sukkulenten am Naturstandort zu bewundern – direkt an der Straße, die vom Touristenmoloch Maspalomas nordwärts führt, kommt man an einem Stück intakten und vielfältigen Sukkulentenbuschs vorbei. Es lohnt sich ein Abstecher zum Botanisieren!

Pilosocereus rosae – wieder als Art anerkannt“ von PIERRE J. BRAUN
Vor 35 Jahren wurde in der KuaS dieser blau bereifte Säulenkaktus erstbeschrieben und zwischenzeitliche taxonomische Änderungen erfolgten. Jetzt aber gibt es Erkenntnisse, die doch eine eigene Art rechtfertigen.

„Blütenreigen“ von SYBILLE BRECKWOLDT & KLAUS BRECKWOLDT
Das Autorenpaar stellt reich bebildert die Vielfalt der Blüten von Echinocereus pectinatus im mexikanischen Habitat vor.

2019 02 Februar 2019 Echinocereus pectinatus Klaus Breckwoldt.jpg

Echinocereus pectinatus (Foto: Klaus Breckwoldt)

Pfeiffera miyagawae – Blütenpracht in Orange“ von ANDREAS HOFACKER

Eine epiphytische Kakteenart mit auffälliger Blütenfarbe wird mit allem Wissenswerten zu Aussehen und Kultur vorgestellt.

„Viviparie bei Epiphyllum phyllanthus“ von THOMAS BRAND

In einem Kurzbeitrag (Kaleidoskop) werden Sämlinge in der Frucht eines epiphytischen Kaktus gezeigt.

Borzicactus silvaticus – eine neue Art aus Peru“ von STEFFEN JANKE
Eine Erstbeschreibung einer neuen Kakteenart! „Waldbewohnend“ bedeutet der Artname dieses Säulenkaktus, der freistehend oder in Büschen und Bäumen klimmend wachsen kann. Eine interessante Bereicherung der Gattung!

„Früchte von Pachycereus pringlei“ von ERNST REIBOLD
Wer kann schon behaupten, dass richtig große Säulenkakteen im eigenen Garten ausgepflanzt sind und diese auch noch blühen und fruchten?

„Reizbestäubung einer Cochemiea poselgeri“ von MANFRED HARTL

Was tun, wenn Pflanzen nicht blühen wollen? Und was, wenn der geeignete Bestäubungspartner fehlt? In die Trickkiste greift der erfahrene Autor und schildert sein Vorgehen bei der mexikanischen Art, die mit Mammillaria verwandt ist.

Darüber hinaus gibt es wie in jeder Ausgabe Kurzportraits von sechs „Empfehlenswerten Kakteen und andere Sukkulenten“. Diesmal sind es Glandulicactus uncinatus, Delosperma echinatum, Frailea grahliana, Euphorbia groenewaldii, Dendrocereus nudiflorus sowie Crassula streyi.

Auf den beiden Karteikarten werden Mammillaria albicoma sowie Mammillaria paulii beschrieben und auf der Seite „Neue Literatur“ wird der Inhalt des Jahrgangs 2018 der Zeitschrift „Der Echinocereenfreund“ kompakt vorgestellt.

Die Nachrichten aus den drei Herausgeber-Gesellschaften mit Kleinanzeigen, Hinweisen auf Veranstaltungen und vielem mehr runden die KuaS ab. Nicht zu vergessen, der allmonatliche Rückblick auf die KuaS vor 50 Jahre


Zurück zu „Bücher, Links und andere Literatur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast