Luftentfeuchter

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Luftentfeuchter

Beitragvon CABAC » 26. Oktober 2015, 06:50

Hallo zusammen,

K.W. hat mich zu meinen Erfahrungen mit elektrischen Luftentfeuchtern bzw. zu oder über das anfallende Kondensat befragt.

Ich habe ja beim Bau meines Gewächshauses vor 13 Jahren geschlampt und vergessen unter dem Bodenbelag (Betonfliesen) eine Isolierung samt Sperrfolie einzubauen.

Die Quittung hierfür bekomme ich jährlich in der kalten Jahreszeit, wenn die Luftfeuchtigkeit 95% bis 98 % erreicht und neben dem muffigen Geruch eben auch viel Schimmel mitsichbringt.

Dem bin ich schon im ersten Betriebsjahr begegnet, in dem ich chemische Luftentfeuchter einsetzte. Aber die sind sehr träge und bis dann die erwünschte Wirkung eintritt, vergehen Tage. Außerdem fällt bei diesem System Lauge an, die erstens nicht ungefährlich ist und nur verdünnt entsorgt werden kann.

Also wenn ich gewusst hätte, dass diese elektrische Luftentfeuchtern so praktisch sind und dass ich das anfallende Kondensat sehr gut als Gießwasser (für meine Aussaaten) verwenden kann, hätte ich schon viel früher so ein Gerät in mein GWH gestellt.

Warum habe ich nicht eher den Schritt gewagt? Nun, schuld daran war eigentlich immer eine Textpassage in der jeweiligen Bedienungsanleitung. Die besagt bei allen, dass der Betrieb elektrische Luftentfeuchtern in Gewächshäusern nicht empfohlen wird.

Ich denke aber mal, das damit normale GWH gemeint sind und keine in dem vorzugsweise während der Einsatzzeit Sukkulenten kultiviert werden.

Die Erfahrungen aus dem ersten Einsatzjahr haben mich überzeugt und deshalb wird mein elektrische Luftentfeuchtern in wenigen Tagen wieder in Betrieb gehen.

Ach so Herr K.W. das Wasser fülle ich in ehemalige Behälter für entmaterialisiertes Wasser um und den Kondesatauffangbehälter reinige oder desinfiziere ich regelmäßig.

Mach(t) es gut
CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Luftentfeuchter

Beitragvon K.W. » 26. Oktober 2015, 10:47

Guten Morgen Herbert,

recht herzlichen Dank für Deine Antwort!
Deinen Ausführungen entnehme ich, dass Du keine langfristigen Erfahrungen mit der Verwendung
des "Abwassers" aus dem Luftentfeuchter hast.
Ich habe seit einem Monat Luftentfeuchter in Betrieb; jeden Tag gieße ich acht bis zehn Liter Kondensat weg.
Als selbsternannter "ökofreak" tut mir das in der Seele weh. . .
Ich bin mir nur nicht sicher, wie dieses vermeintliche Aqua-Destillata, auf die Pflanzen wirkt.
Dieses Wasser ist ja größtenteils entmineralisiert; im Gegenzug aber mit allem angereichert was in der Luft ist,
der ph-Wert dürfte ca. 7 sein (laut meiner Amateur Messung).
Darum und deshalb bin ich sehr interessiert wie die empfindlichen Sämlinge damit gedeihen.

Nochmals danke für Deine Ausführungen,

K.W.


PS bei mir kannst Du das "Herr" weglassen, wie Wachtmeister Studer in Friedrich Glauser´s Roman Der Chinese, so nett sagt: der Herr ist im Himmel. . . :)
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Luftentfeuchter

Beitragvon CABAC » 27. Oktober 2015, 05:54

Hallo K.W.,

also nach dem ich vor dem Einsatz des elekt. Luftentfeuchters im Jahr gut 20 Ltr. demineralisiertes Wasser für meine Aussaaten gekauft habe, bin ich nach einer Saison mit dem Gießen des Kondensat aus besagtem Gerät zufrieden.

Es gab keine Ausfälle.

Habe allerdings bedarfsweise immer nur frisch erzeugtes Kondensat verwendet.

Werde weiter beobachten.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Luftentfeuchter

Beitragvon K.W. » 27. Oktober 2015, 22:43

CABAC hat geschrieben: >>>>


Werde weiter beobachten.

Mach(t) es gut

CABAC



Guten Morgen Herbert,

1000 Dank für Deine Mühe und die Erläuterungen!


Beste Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.


Zurück zu „Kultur und Pflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste