Brennesseljauche

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Brennesseljauche

Beitragvon michael » 29. Juni 2014, 14:28

Hallo,

ich beschäftige mich gerade mit Brennesseljauche. Ich habe so etwas noch nie hergestellt und übe mich gerade darin. Nun ist es wohl scheinbar so, das man den Sud nach 24h (also solange es noch nicht zur Gärung gekommen ist) als Spritzmittel gegen diverse Viecher einsetzen kann. Hat das schonmal jemand bei Kakteen und Sukkulenten probiert und wenn ja mit welchem Ergebnis!?
Auf der anderen Seite kann man das Zeug wohl auch als Dünger einsetzen. Dazu soll es fertig vergoren sein und dann liest man im Netz die unterschiedlichsten Mischungsverhältnisse. Auch hier die Frage hat das schonmal jemand bei Kakteen eingesetzt, wenn ja in welcher Dosis und mit welchem Ergebnis.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
lorbaer
Beiträge: 53
Registriert: 24. November 2008, 21:08
Wohnort: in der Mitte Schleswig-Holsteins

Re: Brennesseljauche

Beitragvon lorbaer » 30. Juni 2014, 20:53

Hallo Michael,
das würde mich auch interessieren. Mit Sud hab ich keine Erfahrung, aber ich habe letztes Jahr Schachtelhalmjauche hergestellt, in erster Linie zum Sprühen gegen echten Mehltau an Rosen. Zur Kakteendüngung oder einfach nur als Stärkungsmittel wollte ich die Jauche auch gern einsetzen, bin mir aber mit der Dosierung auch unsicher. Vorsichtshalber (weil die Jauche ziemlich konzentriert ist) habe ich letzthin erstmal mit niedriger Dosierung angefangen (4ml auf 10l), also eine eher homöopathische Dosis ;) . Ich denke, man kann bestimmt problemlos die zehnfache Menge nehmen. Andreas Lochner schrieb auf seiner HP, dass er immer mal einen "Schuss" der Jauche dazu gibt. Vielleicht liest er ja mit und kann uns einen Tipp geben.

Gruss von lorbaer

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Brennesseljauche

Beitragvon kahey » 2. Juli 2014, 06:59

Hallo zusammen,
ich gebe 20ml von der Brennesseljauche auf 10L Wasser, ich glaube das es nicht zu viel ist trotz des hohen Stickstoff Gehalts der Jauche.

LG
Dieter
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
lorbaer
Beiträge: 53
Registriert: 24. November 2008, 21:08
Wohnort: in der Mitte Schleswig-Holsteins

Re: Brennesseljauche

Beitragvon lorbaer » 2. Juli 2014, 19:49

Dankeschön für die Info, Dieter. Dann werd ich meine Schachtelhalmjauche auch mit Deiner Dosierung verwenden.

Adromischus
Beiträge: 53
Registriert: 16. Januar 2016, 09:22

Re: Brennesseljauche

Beitragvon Adromischus » 6. März 2016, 16:56

Hallo Michael, konntest du mit der Brennesselbrühe denn positive Erfahrungen sammeln? Bei mir landen Brenneselblätter bisher immer auf den Teller :lol: sind wirklich sehr lecker, aber an Kakteen habe ich den Sud noch nicht ausprobiert klinkt echt interessant.

Viele Grüße
Klaus

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Brennesseljauche

Beitragvon michael » 6. März 2016, 16:58

Hallo Klaus,

die Erfahrung mit Kakteen habe ich mir verkniffen, das Zeuch hat sowas von gestunken, ich hab von jeglicher Behandlung abgesehen.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten


Zurück zu „Kultur und Pflege“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste