Envidor

sulco-willi
Beiträge: 22
Registriert: 12. Oktober 2010, 18:59

Envidor

Beitragvon sulco-willi » 16. März 2017, 16:17

Hallo,

beim Thema "Rote Spinne" kommt man sicher irgendwie auf Envidor, ist es doch der Mercedes unter den Akariziden. Es wirkt auch denn noch, wenn Kiron etc. nichts mehr tut. Bisher habe ich immer 100ml gekauft (~30 Euro). Gestern habe ich erfahren, dass es diese Abpackung nicht mehr gibt. Nur noch 1l für 244 Euro. Habe ich jetzt hier stehen und wird mir für die nächsten 10 Jahre oder länger reichen. Gott sei dank habe ich vor 2 Jahren die Sachkundeprüfung gemacht. Sonst hätte ich den Liter überhaupt nicht bekommen.
Beste Grüße
Willi
:roll:
Besuch mich mal bei www. sulcorebutia.de

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1141
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Envidor

Beitragvon K.W. » 17. März 2017, 00:02

sulco-willi hat geschrieben:Hallo,

beim Thema "Rote Spinne" kommt man sicher irgendwie auf Envidor, ist es doch der Mercedes unter den Akariziden. Es wirkt auch denn noch, wenn Kiron etc. nichts mehr tut. Bisher habe ich immer 100ml gekauft (~30 Euro). Gestern habe ich erfahren, dass es diese Abpackung nicht mehr gibt. Nur noch 1l für 244 Euro. Habe ich jetzt hier stehen und wird mir für die nächsten 10 Jahre oder länger reichen. Gott sei dank habe ich vor 2 Jahren die Sachkundeprüfung gemacht. Sonst hätte ich den Liter überhaupt nicht bekommen.
Beste Grüße
Willi


Guten Morgen Willi,

darf ich höflich fragen, was mir dieser Beitrag sagen soll?


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3791
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Envidor

Beitragvon CABAC » 17. März 2017, 06:53

...also ich habe die Absicht erkannt und den Beitrag verstanden.

Und deshalb danke sulco-willi für Envidor !

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Envidor

Beitragvon Josef » 17. März 2017, 14:31

Herr,
lass Hirn regnen, besonders über Köln!

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 390
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Envidor

Beitragvon WoBo » 17. März 2017, 20:43

Hier im Forum ist eine Notiz eingestellt worden, die man nur als notdürftig kaschierte Kleinanzeige verstehen kann. Gegenstand ist ein Pestizid, das, soweit mir bekannt ist, nur in Original-Gebinden und nur an gewerbliche Kunden mit Sachkundenachweis abgegeben werden darf. Dieses Angebot (das offiziell natürlich keines ist) scheint
- sich an nicht gewerbliche Verbraucher zu richten. Das wäre illegal.
- sich auch an Verbraucher ohne Sachkundenachweis zu richten. Das wäre illegal.
- kleinere Mengen als die für Privatleute "zu große" Verkaufsmenge anzubieten. Das wäre illegal.

Dazu kann und sollte man Fragen stellen, je nach persönlichem Geschmack eher indirekt (so wie das Angebot ja auch indirekt ist) oder ganz direkt.

Indirekt hat natürlich den Nachteil, dass einzelne Leser es nicht oder falsch verstehen können. In diesem Fall würde ich mal sagen: Beim Startbeitrag hat das geklappt; den haben schon alle (!) richtig verstanden ... Bei den folgenden Beiträgen ist zumindest Josefs Kommentar überflüssig, vor allem aber im Tonfall nicht akzeptabel!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1141
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Envidor

Beitragvon K.W. » 18. März 2017, 00:35

Guten Morgen liebe PflanzenfreundInnen,

bewußt höflich und sachlich habe ich gefragt - vom Autor nichts und so etwas:

CABAC hat geschrieben:...also ich habe die Absicht erkannt und den Beitrag verstanden.

Und deshalb danke sulco-willi für Envidor !

Mach(t) es gut

CABAC


1000 Dank!

Zur Erinnerung:

"
beim Thema "Rote Spinne" kommt man sicher irgendwie auf Envidor, ist es doch der Mercedes unter den Akariziden.
Es wirkt auch denn noch, wenn Kiron etc. nichts mehr tut.
Bisher habe ich immer 100ml gekauft (~30 Euro).
Gestern habe ich erfahren, dass es diese Abpackung nicht mehr gibt.
Nur noch 1l für 244 Euro. Habe ich jetzt hier stehen und wird mir für die nächsten 10 Jahre oder länger reichen.
Gott sei dank habe ich vor 2 Jahren die Sachkundeprüfung gemacht. Sonst hätte ich den Liter überhaupt nicht bekommen.
Beste Grüße
Willi
"



Herr Willi Gertel hat ja tatsächlich heftigste Reklame für "sein" :lol: Akarizid gemacht.

Freut mich, dass der Moderator CABAC dies sofort verstanden hat! :D :roll: ;)

Bravo Moderator CABAC, Akarizid sogar direkt als Gertel´s Akarizid zugeordnet!!! :oops: :oops: :oops:

Dafür fehlt mir die nötige Intelligenz, aber ich bin ja auch kein Hobby Botaniker. . .


Ich bin nur ein ganz kleiner dummer Pflanzenfreund; aber es interessiert mich schon, was die Hobby Botaniker wie Gertel und CABAK schreiben
(und denken, sie denken ja bestimmt viel mehr als ich kleines "Licht") .

ENVIDOR :?: :!: :?: :!: :?: :!:

Ich habe mal im Datenblatt des Herstellers gelesen. . .

Zierpflanzen bis 50 cm Höhe unter Glas:
0,24 Liter Envidor je ha in 600 Liter Wasser.

DIES ENTSPRICHT ungefähr 1 ml Envidor in 2,4 Liter Wasser für 40 qm !!!!

Wo Herr W. Gertel 40 qm Pflanzen haben will möchte ich gerne wissen. . . (siehe seine "homepage")

Aber wenn er sie hat, Hersteller schreibt eine "Behandlung" pro Jahr vor. . .

Dann hat Hobby Botaniker Gertel für 1000 Jahre Envidor vorrätig.
(Würde gerne wissen, was er mit den Resten aus den 30ml Gebinden gemacht hat. Cocktails??? )
Es sei denn, er verkauft ein wenig an interessierte Kollegen, besonders die welche den Beitrag verstanden haben und so freundlich loben,
wie Herr CABAC.



Herzliche Grüße

K.W.


Änderung 18.3. d.J. 11:09, falsch geschriebenen Namen korrigiert . sowas muss wirklich nicht sein. Danke Gymnofan!
Zuletzt geändert von K.W. am 18. März 2017, 11:09, insgesamt 1-mal geändert.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

gymnofan
Beiträge: 238
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Envidor

Beitragvon gymnofan » 18. März 2017, 08:40

Hallo
also auf so schwache Beiträge wie den letzten kann man hier eigentlich verzichten, wenn man schon nicht einmal die vorherigen Poster richtig benennt es heißt CABAC und nicht Chabak ( kommt, wie ich mich mal erkundigt habe als Abkürzung von Chile-Argentinien-Bolivien-Argentinien-Chile)
dann doch lieber wieder Bilder veröffentlichen
und wieso ist er nur an die Pflanzenfreundinnen gerichtet gewesen ?
VG
Gymnofan

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1141
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Envidor

Beitragvon K.W. » 18. März 2017, 09:44

Guten Morgen liebe PflanzenfreundInnen,
guten Morgen Herr Gymnofan,

wenn mich meine zwei Gehirnzellen, es regnet in Köln - kommen vielleicht noch zwei bis sieben dazu,
nicht im Stich lassen, geht es hier um Envidor - ein recht potentes Gift.
Nicht von ungefähr, also aus gutem Grund, ist die Abgabe in Haushaltsmengen eingestellt worden.
Ich kann dies gerne weiter erläutern, scheint mir aber angesichts des Fachpublikums unnötig.
Wer mehr wissen möchte, schaut bei Bayer auf die Produktinformation.
Dort kann dann jeder die Anwendungsmengen nachlesen und nachrechnen.


Wenn ein Hobby Botaniker wie Herr Willi Gertel hier im offiziellen Diskussionsforum der DKG Werbung für das Produkt macht,
und sehr eindeutig - zweideutig - überschüssige Mengen anbietet. . .
Und dann der führende Moderator, Beitragsmäßig führend, dem Autor Beifall spendet und auch noch dankt. . .
Dann werde ich immer wieder nachfragen!!!
Ich empfinde das als unerhört und dem heutigen Erkenntnisstand absolut nicht angemessen.

Weiterhin, lieber Herr Gymnofan, sind Deine freundlichen Zeilen der Mitgliedschaft in einer Seilschaft geschuldet - oder ist es "bloß" Trumperismus?
Und, werter Herr, es gibt doch hier keine schwachen Beiträge - kommt immer auf den Leser an, und was er daraus macht. . . :lol: ;)
( ich habe mich z.B. sehr über die Zeilen mit dem Gehirn amüsiert, das war doch auch kein schwacher Beitrag - eher Realsatire. ;) )


Herzliche Grüße und schönes Wochenende,

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

gymnofan
Beiträge: 238
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Envidor

Beitragvon gymnofan » 18. März 2017, 10:17

Hallo K.W.
es ist weder das eine noch das andere, mich ärgern nur solche unqualifizierten Beiträge,
wer ein wenig Hirn hatte. konnte aus den angegebenen Beiträgen rauslesen, was er lesen wollte;
allerdings sollte man Namen wenigstens richtig zitieren können
also doch besser wieder die vielen schönen Bilder veröffentlichen
ich bin weder Mitglied einer Seilschaft noch war es Trumperismus, wobei ich mich gegen beide Begriffe verwehre, denn der eine bezeichnet sehr häufig DDR Nachfolgergruppen und der andere. na ja über den braucht man nicht zu diskutieren, das erübrigt sich von selbst

Gymnofan,
die Grüße spare ich mir hier

Jiri Kolarik
Beiträge: 339
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Envidor

Beitragvon Jiri Kolarik » 18. März 2017, 11:35

Hallo Kakteenfreunde...
ich muss mich echt wundern, was aus dem wirklich sachlichen Beitrag von Willi rausgekommen ist...wenn ich weiter schreiben würde, wäre es reine Polemik, das kann ich mir wirklich sparen...
Viele Grüsse an CABAC, Gymnofan, Sulco-willi und WoBo

gymnofan
Beiträge: 238
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Envidor

Beitragvon gymnofan » 18. März 2017, 12:24

hallo Jiri

wollte mich auf tschechisch bedanken, aber da will die Seite nicht mehr mitmachen
da kann ich nur sagen
na shledanou

Gymnofan

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 390
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Envidor

Beitragvon WoBo » 18. März 2017, 13:59

Willis Beitrag am Anfang dieser "Diskussion" ist alles mögliche, aber definitiv NICHT sachlich! Sachlich wäre gewesen: Ich biete allen, die keinen Sachkundenachweis haben, an, Ihnen unter der Hand ein krebsverdächtiges Mittel gegen Spinnmilben zu verkaufen, das offiziell in privaten Sukkulentensammlungen nicht angewendet werden darf.
In meinem Kommentar habe ich extra noch geschrieben "soweit mir bekannt ist", denn es könnte ja durchaus sein, dass meine Infos nicht aktuell sind (oder ich den Start-Beitrag doch falsch interpretiert habe ...). Da finde ich es dann doch bemerkenswert, dass ausnahmslos alle, die dieses unmoralische Angebot gut finden (und Willi Gertel selbst), hierzu, d.h. zum einzigen sachlichen Inhalt dieses Threads, kein einziges Wort verlieren.

Anstatt also sachlich z.B. darüber zu dskutieren, welche Alternativen es für private Sammler beim Kampf gegen Spinnmilben gibt, warum ein solches Mittel für privaten Gebrauch verboten ist, oder die Frage zu erörtern, wie wir mit solchen Angeboten hier im Forum umgehen sollen, werden stattdessen polemisch Rechtschreibfehler "diskutiert" und auf unterstem Facebook-Niveau "Dank- und Lobkärtchen" verteilt. Was kommt als nächstes? Sollen wir hier doch den "Gefällt-mir-Button" einführen, damit wir uns in die entsprechenden Seilsch..., pardon: Pro- und Kontra-Gruppen einteilen? Oder lesen wir hier in Kürze: "Bin gerade aus Mexiko zurück und habe ein paar Pflanzen von Ariocarpus, Gehintonia und Lophophora zu viel mitgebracht??? (Sorry, dass mir da jetzt doch etwas Polemik herausgerutscht ist).

Auch ich habe regelmäßig mit Schädlingen an meinen Pflanzen zu kämpfen und auch schon reichlich Verluste dadurch gehabt. Aber ich halte mich auch beim Kampf dagegen an Spielregeln, egal ob sie mir im Einzelfall gefallen oder nicht. Eigentlich genauso wie beim Pflanzenkauf, wo ich keine illegalen Pflanzen kaufe, oder im Straßenverkehr, beim Einkaufen oder sonstwo - also eigentlich selbstverständlich.
Und auch im Tonfall bitte die üblichen Spielregeln berücksichtigen: Eine Sache überspitzt darstellen ist das eine, Leute mit anderer Meinung abwerten ("Hirn regnen", "Seilschaft" ...) eine andere!

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste