Neowerdermannia Probleme

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Neowerdermannia Probleme

Beitragvon scoparius » 17. März 2014, 08:37

Hallo, die Neowerdermannia sind auch aus der Winterruhe erwacht . Beim genaueren Hinsehen wies eine der Pflanze sowas ähnliches wie Kälteflecken auf. Das hätte ich bei einer Hochgebirgspflanze nicht erwartet... Könnte es andere Ursachen als Kälte haben?
Knospe
Neowerdermannia vorwekii JK213 2014 März16-1.jpg


Kälteschaden?
Neowerdermannia vorwekii JK446 2014 März16.jpg


Ähliches bekanntes Bild an Gymno
Krankheit GC nigriareolatum 2011 Maerz24 021.jpg

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 583
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Neowerdermannia Probleme

Beitragvon Thomas Brand » 17. März 2014, 19:38

Moin,

im Gegensatz zu den andinen Lagen ist unser Winter - und gerade im Gewächshaus - nicht unbedingt kälter, so dass "Kälteflecken" nicht wirklich auf die niederen Temperaturen zurückzuführen sind.
Hohe Luftfeuchte, niedriger Lichtgenuss, fehlender Temperaturwechsel, stehende Luft ... alles anders als dort, wo die Pflanzen herkommen.
Das ganze kann eine physiologische Reaktion sein oder durch pilzliche Erreger verursacht, die unter besseren Bedingungen von der Pflanze in Schach gehalten werden können.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Neowerdermannia Probleme

Beitragvon scoparius » 17. März 2014, 21:39

Danke Thomas, na dann wird es sich wohl hoffentlich wieder auswachsen.
Hier habe ich das zweite N.-Problem:
Ich bekam 2 gepfropfte N. vorweckii fa. calapata (hintere Reihe) .

Neowerdermannia vorwerkii 2012 August26.jpg

Die schlankere von beiden setzte dafür besser Samen an .
Neowerdermannia vorwerkii fa. Callapata 2012 August13-1.jpg

Neowerdermannia vorwerkii fa. Callapata 2013 Mai14.jpg


Aber seit letzten Sommer sieht die Unterlage zunehmend schlechter aus .
Neowerdermannia vorwerckii fa. Callapata 2014 März16.jpg

Neowerdermannia vorwerckii fa. Callapata 2014 März16-1.jpg


Meine Frage : soll man den Pfröpfling abnehmen und auf eigene Wurzeln warten oder noch nicht?
Die Unterlage fühlt sich übrigns eher hart an.

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Re: Neowerdermannia Probleme

Beitragvon Konrad » 19. März 2014, 08:29

Hallo scoparius, ich würde es mit bewurzeln versuchen. Die Unterlage ist sicher nicht zu retten. Beste Grüße Konrad

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Neowerdermannia Probleme

Beitragvon scoparius » 20. März 2014, 16:29

Danke für den Pflegetipp, Konrad.
Auf jeden Fall würde sich ein Rettungsversuch für die Pflanze lohnen. Ich werde mir erst einmal die Wurzeln der Unterlage anschauen.
Dateianhänge
Neowerdermannia vorwerckii fa. Callapata 2013 Mai01-3.jpg


Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste