sehr spezieller Schadorganismus

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

sehr spezieller Schadorganismus

Beitragvon WoBo » 27. Dezember 2013, 11:03

Hallo zusammen,

bei der Bestimmung dieses Schadorganismus' bin ich mir einigermaßen sicher, jetzt benötige ich nur noch Tipps zur Bekämpfung - Thomas Brandts Buch ist da leider unvollständig ;-)
Pfau auf Winterharten.JPG


Das Ganze ist leider kein schlecht getimter Aprilscherz. Der Pfau treibt sich schon seit Monaten immer wieder hier in unserer Siedlung herum. Und vorletzte Woche hat er nun meinen Balkon entdeckt. Bisherige Bilanz: Heruntergestürzte Schalen, abgebrochene + verlorene Namensschilder, unerwünschter Nährstoffeintrag ... Vermisst wird das Vieh nirgendwo, also fühlt sich auch niemand zuständig.

Sind die eigentlich winterhart oder besteht da Hoffnung?

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 587
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: sehr spezieller Schadorganismus

Beitragvon Thomas Brand » 27. Dezember 2013, 11:31

Moin Wolfgang,

nun, Vögel als Schaderreger (nicht nur als Lästlinge) sind eher etwas für den Gemüsebau (Tauben) oder Obstbau (Stare). Da werden Schreckschussanlagen oder Drachen zum Verjagen eingesetzt, alternativ werden Netze gebraucht. Auch in der Landwirtschaft spielen sie eine Rolle (früher mal Spatzen), insbesondere im Grünland (Weidewirtschaft) sind es überwinternde Gänse - nicht Weihnachtsgänse! -, die unter Naturschutz stehen. Dafür gibt es Ausgleichszahlungen ...
Alles nichts für Dich. Du suchst wohl eher nach einem Avizid 8-) . Da Jagd wohl nicht in Frage kommt (Siedlung) hilft nur Fangen - und durchfüttern. Auf den Winter brauchst Du bei Euch wohl eher nicht zu hoffen ...

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: sehr spezieller Schadorganismus

Beitragvon WoBo » 27. Dezember 2013, 12:57

Moin Thomas,

nur um Missverständnisse zu vermeiden: Meinst Du mit "durchfüttern" mich oder den Vogel? Wikipedia sagt immerhin: "Auch ihr Fleisch war bei den Ägyptern, den Römern sowie im Europa des Mittelalters, wo es gerne stark gewürzt serviert wurde, sehr beliebt." Rezeptvorschläge nehme ich gerne entgegen ...
Und falls Du doch den Vogel gemeint haben solltest: Um den kümmern sich schon genügend Leute in der Nachbarschaft :-(

Gruß
Wolfgang

perez-suares
Beiträge: 219
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: sehr spezieller Schadorganismus

Beitragvon perez-suares » 27. Dezember 2013, 20:08

Hallo Wolfgang,
ich bin hier auf Gran Canaria, da gibt und gab es zwei ähnliche Probleme: Lachtauben und Karnickel.
Für die Lachtauben half mir ein Nachbar mit seinem Luftgewehr, aber nur für eine Woche, dann stand die Polizei vor der Tür.
Der Abstand zu den Nachbar sei zu gering, und man verbot mir das Schießen( schade!).
Ich muß diese Vögel widerwillig akzeptieren.
Für diese blöden Kanickel besorgte ich Karnickelschreck, ein Granulat im Agrarhandel in Deutschland gekauft- brachte aber keinen Erfolg.
Da Kaninchen sich bei mir hauptsächlich an Aloen laben und einige Mesembs, decke ich diese Pflanzen nun mit Draht ab,
auch bewachen jetzt zwei Hunde den Garten, die haben aber noch keins von diesen hakenschlagenden Tieren erwischt !!
Ach ich vergaß, ich habe noch ein Problem bei meine Aussaaten, die mit Vorliebe von Eidechsen abgeknabert werden( 25-30cm lang)- man muß alles gut mit Glas abdecken. Ein Freund auf Teneriffa hatte ein sehr effektives Mittel, mit einem Messer hackt er den Kopf der Tiere ab- für mich zu grausam....
Frohes neues Jahr

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: sehr spezieller Schadorganismus

Beitragvon CABAC » 28. Dezember 2013, 08:06

Hallo zusammen,

ich schlage da probate Schädlingsbekämpfungsmethoden vor: einfangen, warten bis sich der Besitzer meldet und dann den Besitzer im Rahmen der Tierhalterhaftplicht zur Kasse bitten oder Kopf ab, rupfen, ausnehmen und dann damit in den Bratofen.

Schließlich waren im Altertum Pfauen geschätzte Speise von Kaiser, Königen und anderen Hoheiten.


Ganz ehrlich WoBo, deine Geduld in allen Ehren, aber dem würde ich helfen.

LG

CABAC


Zurück zu „Schädlinge und Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast