Ferraria crispa aus Südafrika

Benutzeravatar
Ada
Beiträge: 107
Registriert: 10. Januar 2009, 23:28
Wohnort: 41564 Kaarst

Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon Ada » 18. April 2016, 22:20

Hallo zusammen,

in Berichten über die Trockenregionen in Südafrika habe ich vor vielen Jahren ein Foto der Blüten von Ferraria crispa gesehen - und fand sie einfach unglaublich.

Ferraria crispa 2016-8a.JPG

Ferraria crispa gehört zur Familie der Iridaceae. Sie bildet große unterirdische Speicherorgane, die aus vielen traubenförmig angeordneten Knollen bestehen. Sie kommt in Südafrika (Namaqualand, Little Karoo, Olifants river) vor, wo sie an trockenen Standorten auf steinigem Gelände wächst.

Im Frühsommer 2013 habe ich eine Knolle bekommen und eingetopft, im Herbst erschienen dann Blätter (die Blätter sollen im späten Winter/frühes Frühjahr erscheinen, und die gefleckten Blüten sollen im Herbst erscheinen).

Nachdem ich jetzt drei Jahre lang immer nur ein paar Blätter im Winter hatte, habe ich die Hoffnung langsam aufgegeben, und den Topf mit den Knollen im jetzt abgelaufenen Winter im ungeheizten Gewächshaus gelassen. Und gerade als ich Anfang April dachte, jetzt stelle ich Dich mal raus, das wird wohl nichts mehr, da sehe ich, dass sie einen Blütenstand zu bilden scheint:

Ferraria crispa 2016-2.JPG

Ja, und was soll ich dazu sagen, heute ist die erste Blüte aufgegangen:

Ferraria crispa 2016-3.JPG


Ferraria crispa 2016-4.JPG


Ferraria crispa 2016-5a.JPG

In den nächsten Tagen werde ich mal mit einem Pinsel die traubenförmigen Knollen freilegen, die sehen auch sehr interessant aus, sie sind ganz glatt und ocker-braun, und werde mal ein Foto davon machen.

Viele Grüße,
Ada

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon Josef » 19. April 2016, 00:52

Hallo Ada,
vielen Dank für die Fotos.
Im Hintergrund erkenne ich Tradescantia navicularis,
die darf bei mir auch wachsen.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3793
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon CABAC » 19. April 2016, 09:12

Hallo Ada,

danke für den Einstiegsbeitrag zu und über Ferraria crispa !

Deine Bilder und Beiträge haben nicht nur die Eigenschaft Neugier auf besonderen Pflanzen auf die Spitze zutreiben, sie lösen bei vielen Interessenten einen unheimliche Jagdtrieb aus.

Völlig abgesehen davon, dass Du damit eine sehr wertvolle Bereicherung für dieses Forum bist.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

gymnofan
Beiträge: 240
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon gymnofan » 19. April 2016, 10:01

HAllo Ada
toller Blütenstand, doch sicher beeinflußt durch den schönen großen Gymno im Hintergrund :roll: :roll:
VG
Gymnofan

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 582
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon Thomas Brand » 19. April 2016, 10:16

Moin Ada,

danke für die Ferraria!
Nun weiß ich auch, welches Gewächs mir in einem Garten auf El Hierro die Blüten entgegenstreckte.

beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Ada
Beiträge: 107
Registriert: 10. Januar 2009, 23:28
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon Ada » 19. April 2016, 10:22

Hallo CABAC,
vielen Dank für Deine ermutigenden Worte, :oops: :oops: :oops: über die ich mich sehr gefreut habe!

Und hallo Gymnofan,
gell, das ist ein schönes altes Gymnocalycium im Hintergrund - ein Gymnocalycium saglionis, mein ältestes Gymno,
ich habe es 1974 :o gekauft, also vor 42 Jahren, als Jungpflanze - inzwischen sieht man uns die Jährchen langsam an, :lol:

viele Grüße,
Ada

Benutzeravatar
Ada
Beiträge: 107
Registriert: 10. Januar 2009, 23:28
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon Ada » 19. April 2016, 10:32

Hallo Thomas,

das ist aber auch eine Blüte, die ins Auge fällt! :D :P
In meine Sukkulentensammlung streue ich ja gerne ein paar andere Pflanzen aus der Region mit ein, was aus Südafrika in der Regel Zwiebel- und Knollenpflanzen sind.

Die Blüte hat übrigens keine besondere "Fernwirkung", wie der Gärtner sagt, ab 2-3 Metern Abstand verschwimmen Form und Farbe.
Mal sehen, wie sie wirkt, wenn mehrere Blüten aufgegangen sind,

viele Grüße,
Ada

gymnofan
Beiträge: 240
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon gymnofan » 19. April 2016, 14:31

Ada hat geschrieben:Hallo CABAC,
vielen Dank für Deine ermutigenden Worte, :oops: :oops: :oops: über die ich mich sehr gefreut habe!

Und hallo Gymnofan,
gell, das ist ein schönes altes Gymnocalycium im Hintergrund - ein Gymnocalycium saglionis, mein ältestes Gymno,
ich habe es 1974 :o gekauft, also vor 42 Jahren, als Jungpflanze - inzwischen sieht man uns die Jährchen langsam an, :lol:

viele Grüße,
Ada


HAllo Ada

hört sich an wie gute Pflege

VG
GYmnofan

Benutzeravatar
Ada
Beiträge: 107
Registriert: 10. Januar 2009, 23:28
Wohnort: 41564 Kaarst

Re: Ferraria crispa aus Südafrika

Beitragvon Ada » 3. November 2016, 20:00

Hallo zusammen,

die Ferraria crispa hat jetzt im Herbst wieder mit dem Austrieb begonnen, die Aufnahme ist vom 1. November:

Ferraria crispa 2016-Austrieb.jpg
Ferraria crispa, Austrieb im Herbst

Nachdem sie mich im Frühjahr ja erstmals mit Blüten überrascht hat, bin ich gespannt, was sie in dieser neuen Vegetationsperiode zeigen wird.
Hier in unseren Breiten ist vorläufig kein Frost angesagt, also bleibt sie im kühlen/kalten Gewächshaus, wie im vorigen Jahr.

Nach dem Absterben der oberen Pflanzenteile hatte ich im Mai mal etwas nach den Knollen gegraben, um sie zu zeigen:

Ferraria crispa 2016 .JPG


Ferraria crispa 2016-10.JPG
Ferraria crispa, alte und neue Knollen im Mai

Ich habe nicht tiefer graben wollen, um sie nicht zu sehr zu stören. Vielleicht kann ich mal das ganze Knollenbündel zeigen, wenn ich sie irgendwann mal umtopfe.

Viele Grüße,
Ada


Zurück zu „Zwiebel- und Knollengewächse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste