Sinningia leucotricha

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Josef » 30. Dezember 2012, 15:28

Hallo Konrad,
herzlichen Glückwunsch zur S. tubiflora Blüte.
Mein Ableger von Michael, den ich nun zwei Jahre habe, wächst stark, macht viele Tochterknollen, hat aber noch nicht geblüht. Zur Zeit ist das Laub eingezogen. Hast du vielleicht einen Tipp, wie ich sie zum Blühen bringe?
Meine Sinningia leucotricha weigern sich dieses Jahr auch ihr Laub abzuwerfen.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Konrad » 30. Dezember 2012, 17:09

Hallo Josef, gern würde ich dir einen Tipp geben aber ich habe keinen auf Lager. Sie blüht bei mir auch nicht jedes Jahr aber jedes zweite. Woran das liegt keine Ahnung. Wenn es zu eng wird im Topf würde die Blühfreudigkeit abnehmen sagte man mir.

Beste Grüße
Konrad

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon michael » 30. Dezember 2012, 17:29

Hallo Konrad und Josef und alle anderen Mitleser,

das mit dem zu eng werden im Topf ist interessant. Ich hab meine tubiflora extra nicht umgetopft, weil ich sie mit der Enge zum blühen zwingen wollte. Scheinbar der falsche Weg. Naja, ich geb ihr noch 1 Jahr mal schauen. Dieses Jahr hatte sie sehr viel Laub angesetzt.

Gleich vorweg, ich weiss das die Bilder nicht so dolle sind:
S_tuberosa.jpg
S. tuberosa ohne Laub


Bei meiner leucotricha ist es auch so, das sie dieses Jahr das Laub nicht loswerden will. Sie steht absolut trocken unter dem Tisch derzeit im GWH:
S_leucotricha.jpg
S. leucotricha mit Laub


und hier nochwas, eine eumorpha, 2011 ausgesät, die bekommt allerdings immer einen Schluck Wasser und hat auch ganz kleine Blütenknospen:
S_eumorpha.jpg
S. eumorpha
Zuletzt geändert von michael am 14. Januar 2013, 17:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: es ist natürlich tubiflora gemeint
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Konrad » 30. Dezember 2012, 17:44

Hallo Michael, vermute wir haben den gleichen Spender der Pflanzen. Von ihm habe ich das mit zu eng im Topf. Aber ab wann wird es denn eng. Meine Knollen sind tiefer im Topf nicht sichtbar aber ob das etwas etwas zu bedeuten hat?

Beste Grüße
Konrad

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon michael » 30. Dezember 2012, 18:40

Hallo Konrad,

Konrad hat geschrieben:Hallo Michael, vermute wir haben den gleichen Spender der Pflanzen.


naja, "Spender" würde ich jetzt nicht sagen, ich hab meine Pflanze von Specks. ;)
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Josef » 30. Dezember 2012, 19:20

Hallo ihr beiden,
ich habe auch gehofft, daß mit einem engen Topf die Blühwilligkeit steigen könnte und wollte dieses Jahr mal nicht umtopfen.
@Micha
In 2011 habe ich auch eine Portion von Sinningia eumorpha ausgesät. Dieses Jahr hat sie das erste Mal geblüht:
Sinningia eumorpha_klein.jpg

Sinningia eumorpha Einzelblüte_klein.jpg

Diese Pflanze will auch nicht einziehen.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
Alex H.
Beiträge: 109
Registriert: 8. Januar 2010, 15:14
Wohnort: am Bodensee, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Alex H. » 31. Dezember 2012, 11:56

Hallo,

meine S. tubiflora-Knöllchen die mir Josef vergangenen Frühling hat zukommen lassen haben im Sommer Laub getrieben, aber auch nicht geblüht. Die Knollen selber haben deutlich an Größe zugelegt, und haben - nach dem sie im Herbst ihre Blätter eingezogen haben - nun wieder zarte grüne Triebspitzen ausgebildet.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Konrad » 1. Januar 2013, 09:46

Hallo zusammen,

Micha- meine Pflanze stammt nicht von Specks ist ja auch ein Verkäufer.
Josef- das Du in der kurzen Zeit die eumorpha zum blühen gebracht hast ist erstaunlich, wie oft bekommen sie Wasser und mit was düngst Du?
Alex- die dünnen Austriebe zeigen das die Pflanze Wasser bekommen hat würde ich meinen oder? Die S. tubiflora sollte kühl (kalt) und trocken überwintert werden so meine Informationen die ich erhalten habe.

Beste Grüße und guten Start für 2013
Konrad

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3880
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon CABAC » 1. Januar 2013, 11:07

Hallo zusammen,
na sind Euer Gewächshausdächer heile gebleiben ? Also meines hat die Silvesternacht ohne eingeschlagene ausgebrannte Raketen überstanden.

Verfolge Euer Beiträge zum Thema Sinningia mit großen Interesse.

Zu einer Zeit als diese Pflanzen noch Rechsteineria hießen, hatte ich sie auch mal und habe mit ihnen sogar mal einen Ortsgruppenwettbewerb gewonnen. Es ging nämlich darum, wer als Erstes von der Aussaat an blühfähige Pflanzen heranzüchten konnte. Mein blühten erstmalig am Ende des zweiten Lebensjahres.

Und ich kann mich daran erinnern, dass ich ihnen eine ausgeprägte Ruhezeit angedeihen ließ. Während dieser Zeit verlor sie alle Blätter samt Stengel. In den Wintern 92 / 93 und 93 / 94 mussten sie die Ruhezeit in einem dunklen feuchten Keller zubringen, was auf die Blüte keinerlei Folgen hatte, ganz im Gegenteil. Kann ich auch noch daran erinnern, dass meine Pflanzen am Ende in einen 16 cm Vierkantcontainer standen. Dort gingen sie mächtig in die Breite und von der tollen runden Knolle war nicht mehr zusehen.

Dann verliebte sich jemand schwer in sie und ich habe sie abgegeben. Ob sie noch leben weiß ich nicht mehr. Aber ich glaube, ich werde mir mal wieder welche zulegen. Mal sehen auf welcher Börse ich sie in diesem Jahr als erstes antreffe ...

...in diesem Sinne macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Josef » 1. Januar 2013, 12:49

Hallo Konrad,
in der Wachstumszeit halte ich sie immer feucht. Dünger habe ich von Schwarz (Düngesalz gelb und rot), das haben sie aber anscheinend nicht mehr im Sortiment.
@CABAC
Wenn du Pflanzen haben möchtest, kannst du Jungpflanzen von mir bekommen, S. leucotricha, cardinalis und ganz kleine iaraes.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
Alex H.
Beiträge: 109
Registriert: 8. Januar 2010, 15:14
Wohnort: am Bodensee, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon Alex H. » 1. Januar 2013, 13:49

Konrad hat geschrieben:Alex- die dünnen Austriebe zeigen das die Pflanze Wasser bekommen hat würde ich meinen oder? Die S. tubiflora sollte kühl (kalt) und trocken überwintert werden so meine Informationen die ich erhalten habe.


Ja, Du hast Recht. Ich habe die Knollen ca. Anfang Dezember leicht gegossen, da ich dachte das wäre besser. Die Triebe sind aber nun schon längere Zeit unverändert, das Substrat wieder längst abgetrocknet. Interessant wie schnell die Pflanze auf ein bisschen Wasser reagiert.
Jetzt steht sie staubtrocken und kalt im Gewächshaus.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Sinningia leucotricha

Beitragvon sabel » 5. Januar 2013, 22:38

Meine haben auch mit dem Austrieb wieder begonnen.. Ich habe von Josef zwei Leucotricha, eine steht unverändert ohne ihr Laub zu verlieren, die andere Knolle im gleichen Topf schlief bis vor etwa zwei Wochen, jetzt treibt sie aus. Die S. cardinalis (könnte eine Knospe treiben, ist noch zu klein, um es genau zu sagen..) und die S. iarae - beide ebenfalls von Josef - treiben auch aus wie die Wilden, dabei kriegten sie erst nach dem Austrieb ein paar Schluck Wasser und ein paarmal hab ich gesprüht. (Man hat ja Mitleid mit so lebensfrohen Geschöpfen.) Allerdings habe ich im Schlafzimmer etwa 17 Grad derzeit, also wärmer, als bei Euch..
Alles Liebe
sabel


Zurück zu „Zwiebel- und Knollengewächse“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast