Othonna clavifolia

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 285
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Othonna clavifolia

Beitragvon Hardy_whv » 27. November 2016, 14:40

Bei dem herrlichen Spätherbstwetter kommt Othonna clavifolia üppig zur Blüte:

Bild

Ich habe seit zweieinhalb Jahren zwei Pflanzen der Art, die regelmäßig im Winter zum Leben erwachen (die Blätter überdauern auch den Sommer) und fleißig von November bis etwa März blühen. Ich bestäube fleißig, die Samenausbeute ist aber mager. In den letzten zwei Jahren habe ich insgesamt nur sechs Samen ernten können.


Gruß,

Hardy 8-)

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Othonna clavifolia

Beitragvon CABAC » 27. November 2016, 18:17

Hallo zusammen und hallo Hardy,

wieder einmal können wir uns hier an einem tollen Foto von Dir, Hardy erfreuen.

Und dann wird mit dem Beitrag auch noch eine Lücke bei den anderen Sukkulenten geschlossen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Othonna clavifolia

Beitragvon Thomas Brand » 28. November 2016, 20:52

Moin,

das Bild ist überhaupt nicht gut - Gegenlicht, fehlende Muße usw. lasst Ihr hoffentlich als Entschuldigung gelten - aber ich wollte doch wenigstens die Nachkommen aus 50 % der Samen von Hardys Othonna clavifolia zeigen. Alter der drei Pflänzchen? Das erste gekeimte Samenkorn wurde am 17. Februar 2016 beobachtet - zwar ist es ein Winterwachser, aber im Sommer durchkultiviert. Erste Blüte im zarten Alter von etwa 8 Monaten ...
Othonna clavifolia 2016-11-27b.jpg


beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 285
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Othonna clavifolia

Beitragvon Hardy_whv » 28. November 2016, 22:24

Hallo Thomas,


die beiden Elternpflanzen sind sehr stolz auf ihren Nachwuchs! Und ich auch, da ich die Sämlinge während deines Urlaubs ja hegen durfte und ich sie dir nach Rückkehr gesund zurückgeben konnte. Ich war damals so frei, die Sämlinge abzulichten. Foto vom 28.03.2016:

Bild

Interessant (oder eigenartig) ist, dass bei meinen beiden trotz vielfacher Bestäubungen die Samenausbeute so mager ist. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Thomas, bitte fleißig Pinsel schwingen.


Gruß,

Hardy 8-)


Zurück zu „Weitere Gattungen/Andere Sukkulenten allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast