Kalanchoe spec. Madeira

Crassula, Kalanchoe, Cotyledon, Echeveria, Sedum, Sempervivum, Aeonium, ...
perez-suares
Beiträge: 232
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Kalanchoe spec. Madeira

Beitragvon perez-suares » 6. Januar 2018, 19:21

Im Jahre 2010 fand ich im Südosten Madeiras eine mir nicht bekannte Kalanchoe- Foto.
Aus Blättern dieser Pflanzen erhielt ich neue Pflänzchen, die dann 2012 blühten.
Seit Dezember 2017 blühte diese Kalanchoe wieder.
Die Pflanzen blühen über mehrere Wochen, erst rot/gelb dann weißlich rosa.
Ich nehme an, dass das keine auf Madeira endemische Kalanchoe ist, vielleicht auf Madagaskar beheimatet ?
Frohes neues Jahr
perez-suares
Dateianhänge
Kalanchoe Madeira (800x600).jpg
Kalanchoe Madeira, Blüte (712x800).jpg
Kalanchoe Madeira,2012 (600x800).jpg
Madeira, März 2010 219 (800x600).jpg

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1431
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Kalanchoe spec. Madeira

Beitragvon michael » 6. Januar 2018, 20:42

schöne Pflanzen, könnte es einfach https://de.wikipedia.org/wiki/Kalanchoe_pinnata sein?
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

perez-suares
Beiträge: 232
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Kalanchoe spec. Madeira

Beitragvon perez-suares » 7. Januar 2018, 00:09

Hallo michael,
danke,
mich wundert es, warum die Pflanzen so unterschiedlich aussehen, aber meine Pflanzen stammen von den
Blättern von den Pflanzen auf Madeira.
Die älteren Blüten sehen so aus wie die von Kalanchoe pinnata, Prof. Rauh führt Sie auch in seinen Madagaskarbüchern
auf, auch als Goethepflanze beschrieben.
Die Pflanzen mit den "jungen" Blüten entsprechen den Pflanzen die Rauh als Kalanchoe gastonis-bonnieri beschreibt,
es gibt auch Bilder dazu.
perez-suares

perez-suares
Beiträge: 232
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Kalanchoe spec. Madeira/ Kalanchoe gastonis-bonnierii

Beitragvon perez-suares » 19. Januar 2019, 19:21

In diesem Winter blüht wieder Kalanchoe gastonis-bonnierii.
Die Pflanzen erhielt ich aus Blättstecklingen derselben Pflanze.
Das Aussehen der Blüten ist unterschiedlich, warum? Die Fotos sind zur selben Zeit aufgenommen
Curtis zeigte 1811 mit den Blatt 1409 die Kalanchoe, die man als Goethepflanze bezeichnet.
perez-suares
Dateianhänge
Kalanchoe gastonis- bonnieri,rot,2 (800x727).jpg
Kalanchoe gastonis-bonnieri (516x800).jpg
Kalanchoe gastonis-bonnerii,1409.jpg

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 426
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Kalanchoe spec. Madeira

Beitragvon WoBo » 27. Januar 2019, 21:01

Hallo perez-suares,

zwei derart verschieden blühende Formen aus einer Pflanze zu erhalten, ist schon sehr unwahrscheinlich. Wenn es bei diesen Kalanchoen einen solchen Dimorphismus (Ausbildung zweier verschiedener Formen) gäbe, wäre der sicherlich schon irgendwo beschrieben worden - es sind ja keine extrem seltenen Arten. Ich würde doch eher davon ausgehen, dass sich hier die zweite Art unentdeckt dazwischen "gemogelt" hat, entweder schon auf Madeira (wenn beide Arten dort nebeneinander in dem Beet oder Garten gewachsen sind, aber nicht als verschieden erkannt werden konnten, z.B. weil nur eine gerade in Blüte stand) oder auch erst später auf Gran Canaria, z.B. durch ein oder mehr Brutpflänzchen als "blinde Passagiere" bei anderen Pflanzen.

Vor allem die rot-gelben Blüten sind wirklich eine Schau!

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Crassula und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast