Sedum im weiteren Sinne

Crassula, Kalanchoe, Cotyledon, Echeveria, Sedum, Sempervivum, Aeonium, ...
Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Sedum im weiteren Sinne

Beitragvon Plantsman » 22. März 2016, 20:53

Moin,

da die Botaniker in den letzten Jahren ja nicht faul waren und aus der Gattung Sedum nun mehrere wurden, habe ich obige Überschrift gewählt. Wer nicht auf dem neusten taxonomischen Stand ist, was überhaupt NICHT schlimm ist, stellt hier einfach alles rein, was er als Sedum kennt. Dann bin ich gerne behilflich, den derzeitig anerkannten Namen zu nennen.

Mein Anfang ist ein selten gepflegtes Sedum aus Tamaulipas. Dort wächst es auf Kalkstein in mittleren Höhenlagen (um die 600 m). Es dürfte sich, wenn es bekannter wäre, aber sicher nicht allzu großer Beliebtheit erfreuen. Wie bei Echeveria carnicolor oder Lenophyllum texanum sollte man neben der Pflanze nicht mal Husten, denn sofort fallen sämtliche Blättchen am Infloreszenzstiel herab und verteilen sich in den umstehenden Töpfen.......... viel Spaß.
Für einen ernsthaften Sammler ist das aber natürlich kein Grund sie nicht zu pflegen. Dann wird eben ein kleiner Sicherheitsabstand zu den anderen Pflanzen gewahrt.
Dateianhänge
Sedum caducum 3872-1; Crassulaceae (2).jpg
Sedum caducum 3872-1 (1).jpg
Tschüssing
Stefan

Zurück zu „Crassula und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste