Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Crassula, Kalanchoe, Cotyledon, Echeveria, Sedum, Sempervivum, Aeonium, ...
Gordon
Beiträge: 23
Registriert: 9. Januar 2010, 15:26

Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Beitragvon Gordon » 25. August 2014, 21:30

Kennt sich hier jemand mit italienischen Sedum spp. aus? Habe letzte Woche einige fotografiert ohne zu wissen, um was genau es sich handelt.

DSC_0457.jpg


DSC_0397.jpg


DSC_0396.jpg


DSC_0376.jpg

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 583
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Beitragvon Thomas Brand » 26. August 2014, 05:26

Moin,

Bild 2 dürfte Sedum acre sein, Scharfer Mauerpfeffer.
Bild 4 S. rupestre (syn. S. reflexum), Felsen-Fetthenne.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 410
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Beitragvon WoBo » 26. August 2014, 07:12

Bild 1 müsste Sedum dasyphyllum sein, bei Bild 2 tippe ich auf Sedum atratum.

Viele Grüße
Wolfgang

Gordon
Beiträge: 23
Registriert: 9. Januar 2010, 15:26

Re: Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Beitragvon Gordon » 26. August 2014, 14:19

Danke für eure Hinweise. Von der Sedum dasyphyllum hab ich ein Stück mitgenommen. Wisst ihr zufällig, ob die winterhart ist?

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 410
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Beitragvon WoBo » 26. August 2014, 20:39

Hallo Gordon,

Sedum dasyphyllum kommt in fast ganz Südeuropa vor, aber auch in NW-Afrika, der Türkei und (selten - Rote Liste!) in Deutschland. Wuchsorte liegen meist in höheren Lagen und können bis 2.000 m Höhe erreichen. Ob Dein Ableger nun winterhart ist, wird also vor allem davon abhängen, wo Du ihn gefunden hast: z.B. in den Alpen (gute Chancen) oder in Süditalien (eher weniger).
Wichtig ist auf jeden Fall gute Drainage, zudem bevorzugt die Art kalhaltigen Boden.

Ich habe die Art mal im ladinischen Teil Südtirols gefunden. War aber nur ein einzelnes, winziges Exemplar (kaum größer als der Zwerg links auf Deiner Aufnahme), daher habe ich damals nichts mitgenommen. In der Steingarten-Abteilung eines Gartencenters habe ich sie aber auch schon entdeckt.

Wenn Du mal "ein paar" Bilder mehr angucken möchtest: http://www.sedumphotos.net/main.php

Viele Grüße
Wolfgang

Gordon
Beiträge: 23
Registriert: 9. Januar 2010, 15:26

Re: Bestimmungsanfrage Sedum spp.

Beitragvon Gordon » 27. August 2014, 09:08

Hallo Wolfgang

Ich fand die Pflanzen in einer Geröllhalde etwas ausserhalb der Ortschaft Torbole (Turbel). Die liegt im Norden des Gardasees. Der Fundort ist auf etwa 200 müM. Deshalb bin ich auch etwas unsicher was die Winterhärte anbelangt.
Bei den anderen gezeigten Sedum spp. ist es was anderes. Abgesehen davon, dass ich von denen nichts mitgenommen habe, fand ich diese auf dem Monte Baldo auf ca. 1700 müM.

Gruss
Gordon


Zurück zu „Crassula und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast