Sedum pulchellum

Crassula, Kalanchoe, Cotyledon, Echeveria, Sedum, Sempervivum, Aeonium, ...
Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 406
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Sedum pulchellum

Beitragvon WoBo » 24. Juli 2013, 22:11

Das "schöne" Sedum macht derzeit wieder seinem Namen alle Ehre: Schon die Knospen sind leuchtend weiß bis blassrosa gefärbt. Von der Mitte der Blütenstände aus öffnen sie sich dann der Reihe nach zu einem rosafarbenen Blütenmeer.
Sedum pulchellum 01.JPG

Sedum pulchellum 02.JPG

Sedum pulchellum 03.JPG

Die noch geschlossenen Staubbeutel sind leuchtend rot, nach dem Öffnen ist der dunkelgraue Pollen sichtbar.
Sedum pulchellum 04.JPG

Sedum pulchellum 05.JPG

Sedum pulchellum 06.JPG

Sedum pulchellum 07.JPG

Die Einzelblüten halten sich mehrere Tage, sind aber selbst nach dem Verblühen noch sehr attraktiv, weil sich dann die Fruchtknoten kräftig rosa verfärben.
Sedum pulchellum 08.JPG

Als ich diese Art vor einigen Jahren erstmals in der Gartenabteilung eines Baumarktes entdeckte, wurde sie dort unter dem bemerkenswerten Namen "Seesternblume" angeboten. Gar nicht so unpassend: Die Blütenstände sind nämlich üblicherweise fünfstrahlig und erinnern so etwas an die Arme eines Seesterns.
Sedum pulchellum 09.JPG

Ebenfalls üblich sind bei Sedum eigentlich fünfzählige Blüten, aber zumindest in diesem Jahr ist ein recht großer Anteil vierzähliger Blüten dabei.
Bei mir sterben die Pflanzen nach der Blüte ab, säen sich aber ohne weiteres Zutun ausreichend gut aus - nicht so invasiv wie z.B. Sedum hispanicum, aber besser als Sedum pilosum oder Sedum sempervivoides. Laut Literatur sollen sie z.T. auch als ausdauernde Stauden wachsen; keine Ahnung, ob das nur Werbegeschwätz ist oder ob es tatsächlich beide Versionen gibt. Je nachdem, wo sie sich aussäen, wird die Art sehr unterschiedlich groß: Von wenigen Zentimetern Höhe, wenn sie sich bei einem Kaktus in magerer Erde einquartiert, bis zu gut 20 cm in reichhaltiger Erde.

Sehr empfehlenswert und völlig winterhart!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Sedum pulchellum

Beitragvon Lisi » 26. Juli 2013, 08:21

Hallo Wolfgang,

ein wirklich sehr attraktives Pflänzchen! Danke, dass Du das hier mit so schönen Bildern vorstellst.
Da werde ich mich doch auch mal danach umsehen, denn das wäre eine Bereicherung im Steingarten, wenn es winterhart ist.

Schöne Grüße
Lisi

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 406
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Sedum pulchellum

Beitragvon WoBo » 27. Juli 2013, 22:43

Sedum pulchellum

Freut mich, dass die Pflanze gefällt!
Mir ist erst jetzt im Nachhinein aufgefallen, dass ich "nur" Blütenaufnahmen eingestellt habe. Daher habe ich gestern als Ergänzung noch ein paar Fotos gemacht, auf denen der Habitus der Art sichtbar ist. Weil es für winterharte Sedum-Arten schon einen eigenen Thread gibt, den ich nur bisher übersehen hatte, werde ich sie dort einstellen. Und ein paar weitere passende Bilder ebenfalls.

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Crassula und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast