Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Aloe, Haworthia, Gasteria, Astroloba, ...
Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 29. November 2011, 13:10

Moin,

diese Haworthia habe ich bei der DKG-Ortsgruppe Hannover bei der Pflanzenverlosung bekommen. Ein echter Hingucker, bin mir mit dem Namen aber nicht sicher, könnte Haworthia reinwardtii sein, oder?
Dateianhänge
Haworthia 1996-3 (3a).jpg
Haworthia 1996-3 (6a).jpg
Tschüssing
Stefan

perez-suares
Beiträge: 222
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon perez-suares » 2. Dezember 2011, 01:00

Die Aloe 1995 in Hannover gekauft, wahrscheinlich von mir, ist Aloe capitata v. quarziticola.
Samen erhielt ich vom Standort aus Madagaskar.

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 6. Dezember 2011, 00:25

Moin,

eine Haworthia, die ich 1996 als Haworthia bilineata gekauft habe. Dieser Name scheint nach meinen Recherchen ein nomen dubium zu sein. Wohin meine Pflanze nun gehört...... sieht ein wenig wie H. cymbiformis aus.
Dateianhänge
Haworthia 1996-6 (6a).jpg
Haworthia 1996-6 (3a).jpg
Tschüssing
Stefan

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 12. Dezember 2011, 21:17

Moin,

es gibt in den Gärtnereien und Baumärkten immer wieder Aloe humilis in Blüte zu kaufen. Vor langer Zeit habe ich auch eine erstanden. Seitdem wächst sie, blüht aber nicht mehr. Meine Sommerregen-Kultur behagt ihr sicher nicht so sehr. Als Polster ist sie aber auch ganz nett.
Dateianhänge
Aloe humilis (3a).jpg
Tschüssing
Stefan

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon WoBo » 12. Dezember 2011, 22:35

Hallo Stefan,

immer wieder schöne Pflanzen in durchweg sehr gutem Kulturzustand, die Du uns hier präsentierst!

Da Du (vor allem die Haworthia-)Namen meist mit Vorbehalt nennst, möchte ich kurz meinen Senf dazu geben. Soweit die Identifikation per Foto möglich ist ...

Bei Deiner Haworthia chloracantha var. denticulifera passt die Pflanze gut zum Namen (oder umgekehrt - wie Du möchtest ;-)), ebenso bei Haw. venosa ssp. tesselata - egal wie man die gerade taxonomisch einsortiert.
Bei der Gartencenter-Beute dürfte es sich um eine Form von Haw.cooperi handeln.
Dein Hannoveraner Tombola-Gewinn dürfte tatsächlich Haw. reinwardtii sein. Etwas untypisch sind bei Deiner Pflanze die vergleichsweise kurzen Triebe, aber bei der großen Zahl der Formen (und Namen ...), die man von dieser Art kennt, hat das nichts zu sagen.
Haw.bilineata ist ein uralter Name: Er wurde 1880 mit ein paar Sätzen beschrieben, damals "natürlich" ohne Fundort, Typus, Illustration oder sonstige eindeutige / verwertbare Angaben. Das Auffälligste in der Beschreibung ist die Erwähnung von 1 - 2 grünen Linien im oberen Blattdrittel. Seitdem werden Pflanzen, auf deren Blättern solche Linien zu sehen sind, immer wieder mit diesem Namen belegt. Die häufigste Version ist sicherlich Deine Pflanze, die wahrscheinlich eine Hybride mit Haw.cymbiformis ist.
Interessanter Weise heißt es in der Beschreibung, dass das obere Blattdrittel durchsichtig mit 1 - 2 grünen Linien ist. Das interpretiere ich eigentlich so, dass die Blattspitze bis auf diese Linien durchsichtig sein sollte, also genau umgekehrt wie bei dieser sehr charakteristischen Pflanze.

Bis neulich
Wolfgang

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 15. Dezember 2011, 00:12

Moin,

freut mich, das euch meine Pflanzen gefallen. Vielen Dank auch für die Namen Wolfgang. So schön ich Haworthia auch finde, es ist aufgrund der Variabilität und Übergänge doch eine sehr verwirrende Gattung. Da freue ich mich einfach über Form und Farbe.

Eine Pflanze, die für mich in diesem Fall eindeutig ist und war, ist Haworthia marumiana. Sie ist eine von den beiden Haworthia, die bei mir sonnenempfindlicher sind, alle anderen kommen mit der norddeutschen Sonne im Freien ganz gut klar. Es ist eine sehr reichblütige Art, aber das Blütenbild ist mir nicht so gelungen und beim nächsten Mal suche ich mir einen anderen Hintergrund aus.
Dateianhänge
Haworthia marumiana (4a).jpg
Haworthia marumiana (3a).jpg
Tschüssing
Stefan

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 23. Dezember 2011, 21:41

Moin,

auch ein Gartencenter-Pflänzchen ist diese Haworthia, die ich für Haworthia pumila halte. Als Aloe war "pumila" noch logisch, aber für eine Haworthia........ es ist auf jeden Fall meine größte. Der Blütenstand ist schon mal 60 cm hoch.
Dateianhänge
Haworthia 1996-16 (4a).jpg
Haworthia 1996-16 (2a).jpg
Tschüssing
Stefan

Ramarro
Beiträge: 98
Registriert: 23. Juli 2011, 09:09

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Ramarro » 24. Dezember 2011, 00:47

Hallo Stefan,

die offizielle Bezeichnung ist inzwischen H, maxima.
http://www.plantzafrica.com/planthij/haworthmax.htm

Grüße,
Rolf

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 25. Dezember 2011, 15:08

Hi Rolf :) , frohe Weihnachten Dir und auch allen anderen Lersern meines Threads,

namenstechnisch ein vertracktes Ding :roll: . Für meinen Post habe ich mich nach Kew gerichtet, die sagen, Haworthia maxima ist ein Synonym zu H. pumila.
Bei http://www.sanbi.org ist Haworthia pumila ein Synonym zu H. herbacea und H. maxima wird als Art anerkannt und hat natürlich nichts mit H. herbacea zu tun. Da die Südafrikaner näher am Geschehen sind, werde ich mich auch danach richten, Danke.

Haworthia mirabilis (?) vom Berggarten Hannover. Die Pflanze war 1996 auch mal nur eine Rosette. Die Schale hat jetzt einen Durchmesser von 19 cm. Geblüht hat sie aber, so weit ich mich erinnern kann, bei mir noch nie.
Dateianhänge
Haworthia mirabilis (8a).jpg
Tschüssing
Stefan

Plantsman
Beiträge: 135
Registriert: 30. Januar 2010, 21:18
Kontaktdaten:

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Plantsman » 5. Januar 2012, 14:06

Moin,

die selbe Quelle wie bei der vorherigen Pflanze. Erhalten als Haworthia nitidula, was ein Synonym zu H. mirabilis var. triebneriana sein soll. So heisst sie bei mir zur Zeit. Sie wächst deutlich langsamer als die Nominat-Form, blüht dafür aber reichlicher.
Dateianhänge
Haworthia mirabilis var. triebneriana (3a).jpg
Haworthia mirabilis var. triebneriana (2a).jpg
Tschüssing
Stefan

Tobias Wallek
Beiträge: 445
Registriert: 10. Februar 2009, 19:47

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Tobias Wallek » 5. Januar 2012, 20:19

Moin Stefan !

Ich muss mich ja auch mal als großer Fan der Aloen, Gasterien und Haworthien outen.
Bei der Nomenklatur hab ich mittlerweile ein wenig resigniert, da hat man als Laie fast keine Chance mehr, mit den ganzen Neubeschreibungen / Umkombinationen Schritt zu halten.
Erst vorgestern habe ich erfahren, das es wieder 3 neue Aloen gibt und eine aus der Synonymität wieder zur eigenständigen Art erhoben wurde :roll:
Bei den Haworthien sind es momentan die Herren Bayer, Breuer und Hayashi die für diversen Wirbel sorgen. Leider gehen deren Ansichten einer Klassifizierung der Gattung Haworthia teilweise sehr stark auseinander und man kommt irgendwann an den Punkt, wo man als Laie garnichts mehr nachvollziehen kann.

Deine letzte Haworthia würde ich (rein intuitiv) eher in die Ecke H. retusa stecken. Für eine H. mirabilis var. triebneriana sind mir die Blätter einfach viel zu kurz und auch nicht so lang zugespitzt, wie ich es von dieser Art kenne.

Ciao Tobias

Tobias Wallek
Beiträge: 445
Registriert: 10. Februar 2009, 19:47

Re: Meine Aloe, Gasteria und Haworthia

Beitragvon Tobias Wallek » 5. Januar 2012, 20:29

Hab doch tatsächlich noch nen Foto gefunden von meiner H. mirabilis var. triebneriana.
137-3728_IMGb.jpg


Standortangabe: W. of Greyton, RSA.

Ciao Tobias


Zurück zu „Aloen und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast