Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

perez-suares
Beiträge: 208
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon perez-suares » 29. April 2014, 00:00

Von Herrn Lutz erhielt ich im letzten Jahr Samen von Agave utahensis ssp. utahensis die er in Utah gesammelt hat.
Ich säte 1000 Korn aus, es keimten über 900 Korn. Die Samen sind vom definierten Standort.
Ein Sämling lief als Variegataform auf. Ich bin keine Agavenfachmann und auch keiner für Nomenklaturfragen.
Wie ist nun die richtige Bezeichnung ?
Aus den USA wurde ich berichtigt: "Varigationen kommen nicht in das binormiale System".
Eine weitere Frage:Agave eborispina ist das eine ssp. oder var. zu A. utahensis ?( Ich habe das Agavenbuch von Thomas Heller)
Drei Bilder:
Aussaat ( Sep.13), Bild April 14
Agave utahensis ssp. utahensis Variegataform, Bild April 14
Agave utahensis ssp. utahensis var. eborispina im Garten
Grüße von Gran Canaria
Dateianhänge
Agave utahensis v. eborispina (640x480).jpg
Agave utahensis ssp.utahensis v. variegata (480x640).jpg
Agave utahensis ssp. utahensis (640x480).jpg

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 283
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon Hardy_whv » 29. April 2014, 06:12

perez-suares hat geschrieben:Aus den USA wurde ich berichtigt: "Varigationen kommen nicht in das binormiale System".


Ich sehe das im Grunde ähnlich. Eine abweichende Wuchsform führt zu einer offiziellen Namenserweiterung des botanischen Artnamens. Dass die Pflanze variegat ist, würde ich als erkennbar nicht zum botanischen Namen gehörend hinter den Namen schreiben, also etwas als

Agave utahensis ssp. utahensis "variegata"


Gruß,

Hardy Bild

perez-suares
Beiträge: 208
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon perez-suares » 29. April 2014, 17:19

Man hat mir nun nocheinmal aus den USA geschrieben.
Richtig soll es heißen:
Agave utahensis ssp. utahensis variegata- Agave großgeschrieben, dann utahensis ssp. utahensis in Kursivschrift, dahinter
variagata klein, normal geschrieben.

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 283
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon Hardy_whv » 29. April 2014, 19:03

perez-suares hat geschrieben:Richtig soll es heißen:
Agave utahensis ssp. utahensis variegata- Agave großgeschrieben, dann utahensis ssp. utahensis in Kursivschrift, dahinter
variagata klein, normal geschrieben.


Also: Gattungsname (großer Anfangsbuchstabe) dazu Art-Epitheton und ggf. Varietät/Subspezies, jeweils klein, ist Standard in der botanischen Nomenklatur. Dieser Standard ist im ICBN (International Code of Botanical Nomenclature) verbindlich geregelt.

In wissenschaftlichen Artikeln ist üblich, Artnamen entweder kursiv oder unterstrichen darzustellen. Dies ist aber m.W. nicht im ICBN festgelegt, sondern einfach eine allgemeine Konvention.

Bleibt als offene Frage nur, wie man das variegate Erscheinungsbild niederschreibt. Im ICBN konnte ich dazu keine verbindliche Regelung finden. Bedeutet: Du kannst es halten, wie du willst. Hauptsache, der Leser verseteht, was du meinst. Da die einfachen Gänsefüßchen (') schon für Kulturbezeichnungen reserviert ist, ist mein Vorschlag wie gehabt, die Verwendung von Gänsefüßchen (").

Also:

Agave utahensis ssp. utahensis "variegata"


Gruß,

Hardy Bild

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 400
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon WoBo » 29. April 2014, 21:23

Für einzelne abweichende Pflanzen, die in der Natur vorkommen, kann man dem ICBN entsprechend die Rangstufe der Form verwenden, hier also forma variegata oder f. variegata . Da dieses Exemplar als Kulturexemplar sozusagen in einer Grauzone wächst, weiß ich allerdings nicht, ob es dazu im Code für Kultivare noch einschlägige Regelungen gibt.

Dann war da aber auch noch die Frage, ob es bei Deinen eborispina-Pflanzen denn nun um eine Varietät oder eine Unterart geht. Grundsätzlich gibt es zu dieser taxonomischen Frage keine offizielle Festlegung, sondern diese Entscheidung kann jeder selbst treffen. Einzige Bedingung: Man darf sich nur aus den gültig veröffentlichten Namen bedienen - oder muss, wenn man es denn für nötig hält, den "fehlenden" Namen selbst publizieren. Auf die Schnelle habe ich nur Zitate für Agave utahensis var. eborispina gefunden, aber nicht für die entsprechende Subspecies.
Bei Eggli wird die Varietät (und die Art - die erste Beschreibung erfolgte als Agave eborispina) nur als Synonym aufgeführt, d.h. der Name ist nomenklatorisch korrekt, wird aber dort nicht als eigenes Taxon anerkannt.

Bis neulich
Wolfgang

perez-suares
Beiträge: 208
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon perez-suares » 29. April 2014, 23:16

Hallo Hardy,
hallo Wolfgang,
danke für eure Informationen,
hier noch ein Bild auch aus meinem Garten von Agave utahensis ssp. utahensis zum Vergleich mit der Varietät eborespina
Saludos
perez-suares
Dateianhänge
Agave utahensis ssp. utahensis (640x480).jpg

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 283
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon Hardy_whv » 30. April 2014, 06:06

WoBo hat geschrieben:Für einzelne abweichende Pflanzen, die in der Natur vorkommen, kann man dem ICBN entsprechend die Rangstufe der Form verwenden, hier also forma variegata oder f. variegata .


Hallo Wollfgang,

wo findest du diese Regelung im ICBN? Ich finde da nur, dass die Form eine weitere Rangstufe unterhalb von Subspezies und Varietät ist. Das bedeutet m.E., dass man eine Form offiziell beschreiben kann. Aber nicht jeder, der eine abweichende Wuchsform findet, kann die einfach als Form darstellen. (Kann schon, aber dann verwendet man wieder nicht gültige Namen.)

Des weiteren kenne ich keine Art, bei der variegate Erscheinungsformen zu einem eigenen Namen geführt hätte. Es können halt bei jeder Art mal variegate Exemplare auftauchen. Das lohnt keiner Beschreibung.

Gruß,

Hardy Bild

perez-suares
Beiträge: 208
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon perez-suares » 30. April 2014, 13:39

Geht mal auf " XERICWORLD.com, mein Beitrag : Agave utahensis ssp. utahensis " variegata" !!!!

Benutzeravatar
Hardy_whv
Beiträge: 283
Registriert: 22. November 2008, 16:45
Wohnort: Sande/Friesland
Kontaktdaten:

Re: Agave utahensis ssp. utahensis Variegata Form

Beitragvon Hardy_whv » 30. April 2014, 17:42

perez-suares hat geschrieben:Geht mal auf " XERICWORLD.com, mein Beitrag : Agave utahensis ssp. utahensis " variegata" !!!!


Ich finde da drei Aussagen von Interesse:

A variegated plant is not "var. variegata". Such variants hold no taxonomic rank.

Das hatten wir ja auch schon festgestellt. Das schließt auch die Nutzung der "Form" (fa.) aus.

Variegation doesn't come into the binomial system.

Sagt nochmal dasselbe aus. Die Variegation gehört nicht zum botanischen Namen.

Put simply, it should never be part of the name of the plant ...

Jein. Ich meine, wenn man das Variegate in Gänsefüßchen stellt, wird deutlich, dass es sich dabei nicht um einen Bestandteil des offiziellen botanischen Namens (der ja kursiv dargestellt wird) ist. Aber ob nun

Agave utahensis ssp. utahensis "variegata"

oder

Variegate Form von Agave utahensis ssp. utahensis

oder

Agave utahensis ssp. utahensis variegata

halte ich für relativ unwichtig. In allen drei Fällen ist deutlich, dass die Variegation kein Bestandteil des botanischen Namens ist (bei den beiden ersten Schreibweisen noch mehr als bei der dritten).


Gruß,

Hardy Bild


Zurück zu „Agaven und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste