Agave stricta / striata, Umpflanzaktion

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Agave stricta / striata, Umpflanzaktion

Beitragvon Kurt » 5. April 2012, 11:05

Hallo zusammen,

wie im Vorjahr stehen alle meine Agaven, Yuccas, Nolinas und Cycas (Dioon) wieder auf der Terrasse. Nur eine, die größte und schwerste Agave ist heute aus dem Keller hoch geholt worden. Über eine Bohle (auch schwer) als schiefe Ebene, die ich auf die Kelleraußentreppe gelegt habe und über die ich dann den Topf hochgezogen habe. Alles Schwerstarbeit, gerade richtig für einen, der sowieso schlecht Luft kriegt. Dann musste das Monster umgepflanzt werden, was ich anschließend unter Zuhilfenahme meiner Frau gemacht habe.
Zuerst habe ich den liegenden Stamm von den alten Blättern befreit, so dass ich um den Stamm einen Rolladengurt legen konnte. Daran habe ich die Pflanze angehoben und meine Frau hat dann mit einem Gummihammer auf den Topfrand geschlagen, bis dieser sich vom Ballen gelöst hat. Ich habe Ballen und Pflanze noch etwas höher gehoben und sie hat den Topf schnell weggezogen. Anschließend habe ich die Wurzeln von der trockenen Erde befreit und die Pflanze in den neuen 45er-Topf aufrecht eingesetzt (vorher war es ein 40er-Topf). Neue Erde wurde aufgefüllt, was bei den Blättern, die über den Topf gehen, schwierig war. Meine Hände und Arme sind ganz schön blutig zerstochen worden. Jetzt steht die Pflanze aufrecht im Topf und nicht mehr liegend und hat dadurch auch kein einseitiges Übergewicht mehr. Für den nächsten Wintertransport ist die Pflanze aber durch die Größe des Topfes schwerer geworden.
Dateianhänge
101 P1050924 Agave stricta oder  striata, Tehuacan, Puebla.JPG
102 P1050923 Agave stricta oder striata, Tehuacan, Puebla.JPG
103 P1080596 Agave stricta oder striata, Tehuacan, Puebla.JPG
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Agave stricta / striata, Umpflanzaktion

Beitragvon Kurt » 5. April 2012, 12:27

Hallo zusammen,

hier noch etwas Wissenswertes zur Agave stricta / striata. Wo hier der genaue Unterschied zwischen den beiden Arten liegt entzieht sich meiner Kenntnis. Ich glaube, selbst eingefleischte Agavenkenner wissen den Unterschied nicht genau.
Dieser Formenkreis kommt weit verbreitet in Mexiko vor. Es gibt Formen, die recht klein bleiben, von 10 bis 20 cm Größe, aber auch Formen, die einen halben Meter und mehr groß werden. Dann gibt es Formen mit grünen Blättern und solche mit blaugrauen und violetten Blättern. Bei vielen Formen, meist im mittleren und nördlichen Mexiko, sind die Blätter im Querschnitt rund bis leicht oval und, zum Beispiel bei meiner Pflanze, die vor mehr als 20 Jahren mal in der Nähe von Tehuacan, Puebla, im Süden von Mexiko aufgesammelt wurde, sind die Blätter etwa 10 bis 12 mm breit. Noch weiter im Süden Mexikos kommt an der neuen Autobahn nach Oaxaca eine wieder recht kleine Form vor, die sehr hellgrün und auch wieder recht klein ist. Diese etwa 20 bis 25 cm großen Pflanzen könnte Agave echinus oder echinoidea sein, die sehr ähnlich dem beschriebenen Formenkreis ist.
Allen Formen ist eines gemeinsam: sie gehen nach der Blüte nicht ein, sondern sprossen neben dem alten Blütenstand ein- oder mehrmals und bilden dadurch in der Heimat große Polster.
Grüsse Kurt

Tobias Wallek
Beiträge: 445
Registriert: 10. Februar 2009, 19:47

Re: Agave stricta / striata, Umpflanzaktion

Beitragvon Tobias Wallek » 5. April 2012, 14:33

Hallo Kurt !

Ein wirkliches prachtvolles Exemplar, was Du da hast.
Laut Sukkulenten-Lexikon kann man A. striata und A. stricta erst mit der Blüte unterscheiden.
A. stricta hat wohl kürzere Blütenröhren.
Es wird dort extra auf die vegetative Ähnlichkeit hingewiesen.

Ciao Tobias

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Agave stricta / striata, Umpflanzaktion

Beitragvon Kurt » 5. April 2012, 15:15

Hallo Tobias,

danke für Deine Antwort. Das Gleiche hat mir auch schon ein Agaven-Freund aus der Berliner Gegend geschrieben. Aber dazu müßten zwei Pflanzen bei mir gleichzeitig blühen, um Vergleiche anstellen zu können. Dieser Agaven-Freund, der meine Pflanze kennt, hat auch schon gesagt, daß er nicht versteht, daß die Pflanze noch nicht geblüht hat. Eine weitere Pflanze einer graublauen Form habe ich hinter dem Haus im Garten stehen, die im Querschnitt rundlich-ovale Blätter hat. Diese ist auch eine großwerdende Form, die aber meines Erachtens nach noch nicht die Blühfähigkeit erreicht hat.
Die Haustüragave mußte ich immer mit zwei Edelstahlseilen sichern, damit sie nicht von dem Podest wegen Übergewicht runterfällt. Das brauche ich jetzt nicht mehr.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 892
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Agave stricta / striata, Umpflanzaktion

Beitragvon P.occulta » 5. April 2012, 15:26

Hallo Kurt,

da gebe ich Tobias recht ein prachtvolles Exemplar.
Einfach nur toll,leider fehlt mir für solche prachtvolle Exemplare der Platz.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen


Zurück zu „Agaven und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste