Wie heißt diese Yucca ?

perez-suares
Beiträge: 213
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon perez-suares » 27. Mai 2018, 23:17

Wer kann mir helfen ?
Bei mir blüht zur Zeit diese Yucca, Name ?
Saludos de Gran canaria
perez-suares
Dateianhänge
Yucca spec.1,1 Blüten (600x800).jpg
Yucca spec.1,1 (499x800).jpg

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon turbini1 » 8. Juni 2018, 08:18

Hallo,
sieht für mich aus wie eine Y. elata
Gruß
Stefan

Pantalaimon
Beiträge: 217
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon Pantalaimon » 9. Juni 2018, 01:30

Servus,

die Rosette sieht in der Tat sehr nach Y. elata aus, allerdings ist die Blütenstand vom Durchmesser her nicht breit genug, um als die Typ-Form durchzugehen. Ich denke daher, dass es sich hierbei um Yucca elata var. verdiensis handelt, für die solch "dünnere", manchmal unverzweigte Blütenstände typisch sind.

Viele Grüße!
Chris

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon turbini1 » 9. Juni 2018, 10:47

Hallo Chris,
ist die gezeigte Pflanze nicht zu groß für die ssp. veriensis?
Gruß
Stefan

Pantalaimon
Beiträge: 217
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon Pantalaimon » 11. Juni 2018, 23:07

Servus,

gute Frage. Ich denke "nein, dass passt schon", denn in der Erstbeschreibung werden Pflanzen mit Stämmen bis 1,3m Höhe erwähnt (unten im allgemeinen Text, siehe hier: http://www.agavaceae.com/agavaceae.com/botanik/pflanzen/botanzeige_scan_en.asp?gnr=230&scan=23850&cat=9&name=Yucca%20verdiensis ). Aber um die Pflanze 100% eindeutig zu bestimmen müsste man wahrscheinlich eh mal die Maße nehmen (Blätter: Länge, Breite und Blüten).

Viele Grüße!
Chris

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon turbini1 » 12. Juni 2018, 09:33

Hallo Chris,
ich bin bei den Yuccas nicht so im Thema und dachte die flache Bestimmung als Y. elata würde erst einmal reichen. Nach deinem Vorschlag habe ich dann auch nur WIKIPEDIA bemüht und dort ist die ssp. mit einem max. Stamm von 50cm beschrieben. Auf meinem Stammgebiet traue ich WIKIPEDIA auch nicht über den Weg aber solche Differenzen sind wirklich übel, ev. solltest du ja mal gegen die Windmühlen von WIKIPEDIA antreten, ich habe es bei den Turbinis aufgegeben weil da scheinbar jemand mit weniger Ahnung in den höheren Gremien sitzt. :lol:
Gruß
Stefan

perez-suares
Beiträge: 213
Registriert: 22. November 2008, 14:42

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon perez-suares » 12. Juni 2018, 17:42

Hallo Chris,
hallo Stefan,
danke für Eure Antworten.
Samen von Yucca elata erhielt ich im letztem Jahr aus Arizona ohne Zusatz ssp., jetzt sind es so 50 Sämlinge.
Es braucht natürlich Jahre bis die Pflanzen so groß sind wie die beiden bei mir im Garten um dann zu vergleichen.
Hier noch zwei zusätzliche Aufnahmen.
perez-suares
Dateianhänge
Yucca spec. 1 Blüten (800x600).jpg
Yucca spec. 1 (662x800).jpg

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 410
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Wie heißt diese Yucca ?

Beitragvon WoBo » 12. Juni 2018, 18:05

Hallo zusammen,

meine Kernkompetenz sind Yucca auch nicht, aber da gibt es doch eine entsprechende SoPu der DKG von den Autoren Boeuf, Bechtold & Horn! Zur Ergänzung kurz die Info, was dort zu dieser Pflanze steht:
Im Text heißt es, dass "von einigen Autoren" die Unterart bzw. Varietät Yucca elata subsp. / var. verdiensis abgetrennt wird, ohne auf die (angeblichen) Unterschiede näher einzugehen. Die zugehörigen Aufnahmen zeigen Pflanzen am heimatlichen Wuchsort, auf denen ein knospiger und ein Früchte tragender Blütenstand zu sehen sind. In beiden Fällen gibt es im oberen Bereich kurze Verzweigungen, so dass die Blütenstände noch kräftiger wirken als die hier gezeigten.

Demnach wäre Yucca elata auf jeden Fall richtig, und ob es dann die spezielle Unterart oder Varietät sein soll, ist wohl eher Geschmackssache.

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Agaven und Verwandte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste