Titanopsis calcarea

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 586
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Titanopsis calcarea

Beitragvon Thomas Brand » 1. Januar 2011, 14:56

Hallo,

auch Titanopsis calcarea begrüßt das neue Jahr mit ein paar Blüten.
T. calcarea blüht über einen sehr langen Zeitraum von November bis Februar/März, mit vielen Einzelblüten. Nur bei Sonnenschein öffnen sich die Blüten und strahlen mal intensiv glänzend gelb, mal bescheiden blassgelb - je nach Klon.

Gruß
Thomas
Dateianhänge
Titanopsis calcarea 01.JPG
Titanopsis calcarea 02.jpg

Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon davissi » 9. November 2011, 19:55

Hallo zusammen,

zwei sehr schöne Bilder, Thomas!

Ich habe von Josef eine T. fulleri (lt. Eggli T. calcarea) bekommen. Soeben habe ich im Buch "Sukkulenten" von Eggli geblättert und dabei gesehen das Titanopsis Winterwachser sind, ist da was dran? Und dann habe ich noch eine Frage: Ich habe die Titanopsis fulleri mit Aloinopsis schoenesii zusammen in eonen Topf gepflanzt, geht das in Ordnung?

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 586
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon Thomas Brand » 10. November 2011, 18:57

Hallo David,

Titanopsis calcarea wächst im Sommer und blüht wie am 1. Januar geschrieben von November (ja, blüht schon!) bis Februar/März. Dabei steht sie bei mir so hell wie möglich und (fast) trocken.
T. schwantesii (T. primosii, T. luederitzii) sind etwas später in Blüte. Sie werden aber nicht großartig verschieden behandelt (vielleicht ein bisschen mehr als Winterwachser ...).

Das Zusammenpflanzen halte ich aus verschiedenen Gründen für nicht besonders gut. Bei T. calcarea und A. schooneesii (so scheint's richtig zu sein) wird das von Licht, Wasser, Nährstoffen und Temperatur schon klappen. Bei mir wachsen T. calcarea allerdings deutlich schneller und werden nach wenigen Jahren schöne Polster, während A. schooneesii langsamer ist (ich habe aber bisher nur Jungpflanzen, vielelciht geht's später schneller). Vielleicht wird A. schooneesii verdrängt? Naja, dann kannst Du ja eingreifen ... oder Du kultivierst sie gleich als "Hungerform", dann geht das bestimmt viele Jahre gut.

beste Grüße
Thomas

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 417
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon WoBo » 10. November 2011, 20:05

Hallo zusammen,

Titanopsis und Aloinopsis zählen seit ein paar Jahren zu meinen Favoriten unter den Mesembs, u.a. weil eine Reihe von ihnen frosthart sind. Dass T.calcarea Winterwachser ist, habe ich in meinen Mesemb-Büchern bisher allerdings immer übersehen und sie dem entsprechend so kultiviert, dass sich das Winterwachstum definitiv in wirklich seeeehr engen Grenzen hält ...
Die Pflanzen habe ich in Schalen mit anderen frostharten Sukkulenten zusammengesetzt. Im Sommer stehen sie frei dem Wetter ausgesetzt auf meinem Balkon und wachsen so wesentlich besser als früher einzeln in Töpfen am Fenster. Im Winter bleiben sie mit Regenschutz draußen. Die Blüte beginnt unter diesen Bedingungen je nach Wetterlage im Zeitraum März - Mai und geht schubweise - mit einer kleinen Sommerpause - bis Oktober / November. Vielleicht habe ich einfach nur Glück, dass meine Titanopsisse die Bücher ebenfalls nicht aufmerksam genug gelesen haben ;-)

T.calcarea bildet auch bei mir etwas schneller kleine Polster als Aloinopsis. Wenn der gemeinsame Topf nicht zu eng ist, sollte diese Koexistenz aber eigentlich funktionieren.

Gruß
Wolfgang

Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon davissi » 11. November 2011, 06:28

Hallo zusammen,

Danke für Eure Antworten! Ich kann die Titanopsis mit den Aloinopsis (beides Jungpflanzen) ins GWH bei 5 Grad C stellen?

Benutzeravatar
Alex H.
Beiträge: 109
Registriert: 8. Januar 2010, 15:14
Wohnort: am Bodensee, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon Alex H. » 11. November 2011, 13:03

Hallo David,

bei mir stehen Arten beider Gattungen auch den Winter über im Gewächshaus. Die Temperaturen schwanken dort je nach Tageszeit und Wetter zwischen ca. 0°C und 12°C. Meist bewegen sich die Temperaturen zwischen ca. 4°C und 10°C.

Grüße
Alex

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon P.occulta » 11. November 2011, 16:25

Hallo zusammen,

Heute hat meine Titanopsis calcarea geblüht.
Für mich eine der schönste Mesembs.
Sehr Pflegeleicht.

Auf den letzten Bild ist ein roter Pfeil eingezeichnet, da wird in den nächsten Tage hoffentlich die nächste Blüte kommen.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
davissi
Beiträge: 462
Registriert: 6. August 2011, 21:35
Wohnort: Südpfalz
Kontaktdaten:

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon davissi » 11. November 2011, 18:11

Ebenfalls sehr schöne Bilder, Torsten!

Morgans Beauty
Beiträge: 246
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:51
Wohnort: Machdeborch

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon Morgans Beauty » 11. November 2011, 22:21

hallo zusammen,

meine verhält sich so wie thomas es beschreibt, ich denke wir haben identische kulturbedingungen. derzeit beginnt sie mit der blüte, ich hoffe, das es mehr als eine wird! bei gelegenheit steuere ich ein bild dazu bei!
lg micha

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon P.occulta » 14. November 2011, 16:09

Hallo zusammen,

Heute hat mein Titanopsis calcarea zwei weitere Blüten geöffnet.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon Kurt » 14. November 2011, 16:53

Hallo Torsten, hallo Thomas,

schöne Pflänzchen habt ihr da. Die könnten mir auch noch gefallen. Aber an anderen Sukkulenten habe nichts weiter als 4 oder 5 Lithops, einer Familie, die mir auch gut gefallen würde, wenn, ja wenn der Platz dafür da wäre.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 586
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Titanopsis calcarea

Beitragvon Thomas Brand » 6. Januar 2012, 17:01

Ist es nicht schön, nach Sturm und Regenfluten ins Gewächshaus zu kommen und angelächelt zu werden?!
Titanopsis calcarea 03.jpg


Thomas


Zurück zu „Mesembs“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste