Euphorbia piscidermis

Euphorbia, Monadenium, Jatropha & Co.
Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 31. Juli 2016, 08:47

Hallo zusammen,
die Knospenentwicklung geht erfolgreich weiter:
IMG_0184.JPG
Euphorbia piscidermis


Und auch die diesjährige Aussaat verlief bis jetzt positiv. Den größten Sämling habe ich vor 10 Tagen gepfropft:

IMG_1699-m10.jpg
Euphorbia piscidermis Sämlingspfropfung

IMG_1746-m10.jpg
Euphorbia piscidermis Sämlingspfropfung


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon Jordi » 31. Juli 2016, 16:50

CABAC hat geschrieben:..in den beiden Tagen seit meinen letzten Beitrag hat sich eine Menge getan. Die Früchte sind sehr viel dicker geworden. Man kann also gut die drei Kammern erkennen:

Man kann aber auch gut erkennen, daß sich meist nur in 2 Kammern ein Samen entwickelt.

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon Jordi » 31. Juli 2016, 16:58

CABAC hat geschrieben:... Für die Bestäubung hatte ich ja nur Pollen der blühenden Pflanze. Habe mich während der letzten Wochen mit einem Experten aus dem Elsas ausgetauscht. Der hielt es für unmöglich, dass es mit eigenen Pollen zu einer Fruchtbildung kommen würde. ...

So sehe ich das auch. Bei der großen Nähe anderer Euphorbien in Deiner Sammlung halte ich es für eher wahrscheinlich, daß da Pollen anderer Arten mitgemischt haben.
Bin sehr gespannt wie sich Deine neuen Pröpflinge aus diesen Samen entwickeln werden.

PS: was nimmst Du eigentlich als Pfropfunterlage?

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 1. August 2016, 08:40

Hallo zusammen und hallo Jordi!

Also meine spezielle Unterlage für empfindliche Euphorbien ist E. resinifera.
IMG_0244.JPG
Euphorbia resinifera


Man sagte mir mal, dass die recht hart und unempfindlich ist. Aber nicht nur deshalb ziehe ich diese Unterlage vor. Nach meinen Erfahrungen verhindert das langsamere Wachstum, dass die Pfröpflinge hohl werden.
IMG_0241.JPG
Euphorbia piscidermis

Na ja ob der zuletzt gepfropfte Sämling eine reinerbige Euphorbia piscidermis ist,
IMG_0246.JPG
Euphorbia piscidermis


werden wir hier sehen. Solche blühende Euphorbien halte ich ab einen bestimmten Zeitpunkt isoliert, ganz besonders wenn in der Sammlung Euphorbia obesa oder E. valida blühen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 8. August 2016, 07:05

...nun wird es lustig!

Nr.2 hat nun auch eine Knospe gebildet:
IMG_0263.JPG
Euphorbia piscidermis

Und wenn ich mal die Schwellungen der benachbarten Schuppen positiv deute, dann wird es nicht die Einzige bleiben.


Mach(t) es gut

CABAC
.
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 20. August 2016, 08:12

Hallo zusammen,

so sieht es zur Zeit die große Pflanze aus. Ein tolle Entwicklung!

278.jpg

2+78.jpg


Habe mit dem Bestäuben der Nebenblüten begonnen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

philcactus
Beiträge: 15
Registriert: 12. September 2012, 19:50

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon philcactus » 20. August 2016, 14:29

Hallo CABAC,
dies Jahr hast Du besseres Glück als ich, bei mir hat nur eine Pflanze geblüht. Aber vielleicht zeigt sich noch was im Herbst, mal abwarten.
Die Bestäubung funktioniert erst, wenn der dreiteilige Griffel ganz offen ist, das heißt die Narben völlig auseinandergespreizt sind. Dann kannst Du eingreifen, aber erst am Nachmittag, wenn die neuen Staubfäden einer anderen Pflanze erschienen sind, die werden jeden Tag von neuen ersetzt.
Die vom Vortag sind vertrocknet und bringen prinzipiell nichts mehr, bei den neuen löst sich der Pollen ganz leicht, wie Mehl.
Pass auf dass Du nicht mit dem Pinsel eingreifst, Du verletzt damit leicht die Narben, die dann anfangen zu bluten und oft eintrocknen. Besser mit einem Zahnstocher, und ganz ruhiger Hand.
Wenn sich die Narben dunkel verfärben und dünner werden, ist es vorbei mit der Herrlichkeit, also zu spät zu bestäuben. Es geht nur solange gut, wie die Narben glasig grün scheinen, Du hast also ein paar wenige Tage Zeit bevor sie eintrocknen.
Sobald die Bestäubung funktioniert hat, fangen die Blüten an sich gegen den Pflanzenkörper zu krümmen, das ist schon am nächsten Tag bemerkbar, am übernächsten ganz offensichtlich.
Wünsche Dir viel Erfolg und Spaß!
JPierre
PS: Zur Zeit sind bei mir die E. turbiniformis dran.

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 20. August 2016, 15:14

Hallo philcactus,

danke für die Tips und wertvollen Hinweise!

Das man die Pflanzen ständig beobachten muss, ist mir bestens bekannt. Tut man es nicht, wird es nichts mit dem Bestäuben.
Sind eben Rentnerpflanzen oder Pflanzen für Menschen die viel Zeit und Muße haben.
E. gymnocalicioides hat in diesem Jahr nicht geblüht und bei E turbiniformis sehe ich die ersten Knospenansätze. Hoffe deshalb auf einen langen warmen Spätsommer.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon Jordi » 21. August 2016, 05:13

CABAC hat geschrieben:...Habe mit dem Bestäuben der Nebenblüten begonnen...

Soll ich das so verstehen, daß Du die weiblichen Blüten, Deine sogenannten Nebenblüten, mit Pollen derselben Pflanze bestäuben willst?
Eigentlich sollte das ja nicht zum Samenansatz führen!

Gruß in Deinen Morgen.
Jürgen

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 23. August 2016, 14:37

...warte es ab Jordi und mops Dich dann an den Fotos mit den Früchten!



Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3904
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon CABAC » 30. August 2016, 16:47

...und hier ist das 1 Foto mit den Früchten:
03c21.jpg
Euphorbia piscidermis

Gut 48 Stunden nach dem ich den Pollen von der gleichen Pflanze übertragen habe.



Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Euphorbia piscidermis

Beitragvon Jordi » 31. August 2016, 01:07

Man muß es dem Herbert ja lassen, wo er recht hat, hat er recht (auch wenn's nur purer Zufall ist :P)


Zurück zu „Euphorbien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast