Austrocactus spec.

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1379
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Austrocactus spec.

Beitragvon michael » 11. Mai 2010, 20:01

Hi,

ich setze es mal hier rein. Heute sind endlich die ersten Blüten aufgegegangen, ich freu mich. Dachte schon ich verpasse die Blüten auf meiner ganz mehrtägigen "Männertagsausfahrt". Btw., Norbert, hast Du einen Namen für mich dazu? Die Pflanze ist tiefgepfropft auf Echinocereus.
Dateianhänge
IMG_8467.JPG
IMG_8465.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 673
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon nobby » 12. Mai 2010, 07:26

Hallo Michael,

wirklich eine schöne Pflanze!
Wenn Du mich so direkt nach einem Namen fragst - Austrocactus spec. non bertinii, non philippii, non spiniflorus.
Mehr kann ich Dir leider auch nicht sagen. A. coxii kann heute wohl keiner mehr richtig zuordnen und A. gracilis wird ja nicht mehr anerkannt- obwohl sicherlich eine sehr gut unterscheidbare Art (der wäre es dann aber auch nicht). Austrocactus dusenii und Austrocactus patagonicus sind Synonyme für Austrocactus bertinii und Austrocactus intertextus wird auch nicht mehr anerkannt - würde aber auch anders aussehen.
Freue Dich über die schöne Pflanze und wenn Du am Donnerstag kommst, kannst Du Dir gerne noch ein paar Austros ansehen.

Herzliche Grüße
Norbert

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon kahey » 28. Mai 2010, 16:49

Hallo zusammen,
auch bei mir blühen nun die Austrocacteen und viele andere sind in Knospe
Austrocactus ?
Bild
ein weiterer in Knospe
Bild

bei weiteren Blüten werde ich mich wieder melden
viele Grüße
kahey
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon kahey » 6. Mai 2011, 19:19

Hallo zusammen,
so sieht es jetzt bei mir bei den Austrocacteen aus einige sind in Knospe, einer ist schon verblüht ohne das ich es bemerkt habe.
Bild
wie sieht es bei Euch aus
Viele Grüße
kahey :)
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 673
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon nobby » 6. Mai 2011, 21:39

Tja, bei den Austrocacteen geht im Moment "die Post" ab.
Hier mal ein paar Einblicke - ohne Namen.

IMG_0790.JPG
Ein kleiner Teil der Sammlung



IMG_0795.JPG
Pflanze aus der Region Alumine



IMG_0800.JPG
Pflanze östlich von Bariloche



IMG_0829.JPG
Pflanzen westlich von Zapala



IMGP1588.JPG



SAR_511 (7).JPG
Ein klassischer Austroc. bertinii



SN_259_b1.JPG
Noch ein Austrocactus bertinii



SN_771_B1.JPG
Pflanze bezeichnen wir als aff. bertinii



In diesem Jahr gibt es besonders viele Blüten und vor allem blühen viele Pflanzen, von denen wir vorher noch keine Blüten gesehen haben.
Es ist ein Traum und jeder Tag bietet neue Überraschungen.

Vor allem gibt es ein paar Austros, die schon durch ihren Geruch auffallen. So kann man schon "blind" feststellen, dass der Austrocactus östlich von Bariloche blüht, weil es im Gewächshaus merkbar nach Maggi (ohne Werbung - nach Liebstöckel) riecht.

Herzliche Grüße
Lisi und Nobby

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon kahey » 7. Mai 2011, 06:16

Hallo Lisi und Nobby,
das ist ja wirklich ein Blütenmeer bei Euren Austrocacteen.
Viele Grüße
Dieter
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon guiterrezii » 7. Mai 2011, 09:17

8-) Moin Nobby,

das bestätigt nur mein Bestreben, mich ausgiebiger mit dieser Gattung zu beschäftigen!!
Geniale Blüten(Bilder)!!

ciao, Tom.
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 673
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon nobby » 9. Mai 2011, 15:00

Ja, in diesem Jahr gibt es wirklich extrem viele Blüten!
Wir haben richtig Probleme mit dem Pinsel "am Pollen zu bleiben".

Was wir bisher nie so richtig beachtet haben, war der Geruch der Pflanzen.
Aber es scheint, dass die Pflanzen bestimmter Regionen auch einen definierten Duftstoff produzieren. Sicherlich um potentielle Bestäuber anzulocken.
Wir müssen das unbedingt auch noch mal an den Fundorten überprüfen. Oder hat vielleicht jemand schon mal dementsprechende Untersuchungen durchgeführt?

Herzliche Grüße
Elisabeth und Norbert

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon kahey » 10. Mai 2011, 15:01

Hallo zusammen,
so nun sind die ersten Blüten auch bei mir da.
Austrocactus
Bild

Bild

Bild
so kann es weiter gehen mit der Blüte,
viele Grüße
kahey ;) :)
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon scoparius » 26. Juni 2011, 18:58

Die Austrocacteen stehen seit diesem Frühjahr draussen. Heute hat sich der erst zu einer Blüte durchgerungen.
@nobby und Lisi: Ist die Pflanze wohl richtig bezeichnet?
Austrocactus coxii HPT 900 2011 April25-78.jpg
Austrocactus coxii HPT900 2011 Juno24-1.jpg
Austrocactus coxii HPT900 2011 Juno26-1.jpg
Austrocactus coxii HPT900 2011 Juno26-4.jpg

Benutzeravatar
Lisi
Beiträge: 312
Registriert: 29. Dezember 2009, 22:42

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon Lisi » 27. Juni 2011, 07:30

@ scoparius,
der Name A. coxii kann leider nicht eindeutig zu einer bestimmten Pflanze zugeordnet werden, weil die Beschreibung der Pflanze nur sehr unzureichend ist und vor allem die Angabe des Typstandortes völlig vage. Deshalb verwenden wir diesen Namen nicht.
Deine hübsche Pflanze ist sicherlich eher aus dem Bereich am Fuße der Anden. Dafür spricht der niederliegende, schlanke Wuchs (sofern ich das auf dem Bild richtig deute). Deine Pflanze scheint bisher nicht zu sprossen, aber das kann ja am Alter liegen. Man kann sicher sein, dass es weder A. bertinii noch A. philippii ist und auch A. gracilis scheint wegen der ziemlich blassen Blütenfarbe nicht recht zu passen. A. gracilis hat ganz kräftig leuchtende orange-gelbe Blüten.
Wir haben ganz ähnliche Pflanzen und erfreuen uns an ihnen als namenlose Schöne.

Wirst Du Deine Pflanzen auch im Winter draußen lassen?

Viel Spaß an der Pflanze, Lisi

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Austrocactus spec.

Beitragvon scoparius » 27. Juni 2011, 07:35

Hallo Lisi, danke für die Aufklärung.
Die Austrocacteen werde ich ins GH bringen wo im Winter +5° sind . Von zwei sprossenden exemplaren habe ich schon Stecklinge gemacht, vielleicht probiere ich die Frostärte mit denen aus.
Austrocactus spec. HPT 2011 Juno26.jpg


Zurück zu „winter-/frostharte Kakteen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste