Gymnocalycium gibbosum

Immergrün
Beiträge: 22
Registriert: 11. Juni 2017, 13:03

Gymnocalycium gibbosum

Beitragvon Immergrün » 23. Juni 2017, 21:35

Da wir uns ja alle gern Bilder anschauen, stelle ich hier mal meinen G. gibosum vor. Ich habe ihn letzten Herbst bekommen und er hat den Winter mit Regenschutz wunderbar überstanden und zeigt schon mehrere Knospen.

Grüße

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1461
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Gymnocalycium gibosum

Beitragvon K.W. » 24. Juni 2017, 21:49

Immergrün hat geschrieben:Da wir uns ja alle gern Bilder anschauen, stelle ich hier mal meinen G. gibosum vor. Ich habe ihn letzten Herbst bekommen und er hat den Winter mit Regenschutz wunderbar überstanden und zeigt schon mehrere Knospen.

Grüße



Guten Abend Immergrün,

lebt dieser Gymnocalycium gibbosum "draußen" - nicht im Gewächshaus oder in der Wohnung?
Wusste nicht, dass diese Art niedrige Temperatur - Minus Grade - verträgt.


Herzliche Grüße

K.W.


PS wenn Du in der Überschrift dem gibbosum ein zweites "B" gibst - wird Dein Beitrag über die Suche gefunden. . .
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Immergrün
Beiträge: 22
Registriert: 11. Juni 2017, 13:03

Re: Gymnocalycium gibosum

Beitragvon Immergrün » 25. Juni 2017, 06:50

Hallo K.W.,

ja er lebt tatsächlich draußen. Ich habe seit letztem Jahr engeren Kontakt mit einem Kakteenfreund, den besonders die Frostharten Interessieren und von ihm habe ich auch diesen G. gibbossum, den ich im letzten Herbst bekam und der dann auch auf meinem Balkon überwintern durfte . Er sammelt Frostharte seit Jahrzenten und hat schon viel getestet. Für mich selbst sind die frostharten noch Neuland.

Grüße


Ps: Wäre super wenn ein Moderator das fehlende b hinzufügen könnte, danke.

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Gymnocalycium gibosum

Beitragvon gymnofan » 25. Juni 2017, 07:59

Hallo
zu Frosthärte bei Gymnos habe ich schon mehrere Artikel geschrieben, die auf Klimadiagrammen einer Doktorarbeit aus Argentinien basieren;darin fand ich mehrere Hundert Klimastationen mit allen relevanten Werten und konnte somit eine Menge Gymnostandorte einkreisen;
interessant dabei war, das absolute Minimum wear bei LA Falda( immer auf Gymnostandorte bezogen) mit minus 17,6 Grad;
allerdings darf man nicht vergessen, daß argentinische Winter zumeist sehr trocken und windig sind, also kaum Restfeuchtigkeit an die Pflanzen kommt, die auch noch sich oft in den Boden zurückziehen; so waren die G. andreae am Standort El Condor in 2250 m Höhe flach in die dortigen Moospolster eingezogen, wo die Temperatur knapp minus 7 Grad hatte, oben drüber fegte aber ein eiskalter Wind, der deutlich kältere Temperaturen erzeugte;
kurz zusammengefaßt: trocken und mit Regenschutz versehen vertragen etliche patagonische Gymnos und einige Höhenformen aus über 2000 m schon unsere Winter; gefährlich ist allerdings das "Auftauen und Regen" was bei uns dann häufiger vorkommt;
im argentinischen Winter ( August) hatten wir Temperaturen an Standorten von Minus 11 Grad bis zu über 25 Grad mit Sonne am gleichen Tag, also Bedingungen, die wir hier kaum den Pflanzen bieten können
VG
Gymnofan

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Gymnocalycium gibbosum

Beitragvon Echinopsis » 25. Juni 2017, 08:56

Schöne Pflanze!
Ich habe dir mal ein "b" geschenkt :mrgreen:

Immergrün
Beiträge: 22
Registriert: 11. Juni 2017, 13:03

Re: Gymnocalycium gibbosum

Beitragvon Immergrün » 25. Juni 2017, 17:50

Danke Echinopsis, beim Thread erstellen hatte ich noch überlegt ein oder zwei B und habe mich dann entschieden weniger ist manchmal mehr da lag ich dann doch falsch :lol:

Ich habe vorhin auch nochmal nachgefragt, -15 sind kein Problem. Ganz wichtig, wie Gymnofan geschrieben hat ist die volkommen trockene Überwinterung. Also irgendwann im September sollte Schluss sein mit jeglicher Wassergabe. Ich habe auch gleich noch Samen von G. andrea mitbekommen für die das gleiche gilt.


Zurück zu „winter-/frostharte Kakteen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast