Austrocactus in meiner Sammlung

Jiri Kolarik
Beiträge: 340
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon Jiri Kolarik » 21. Mai 2017, 09:52

Hallo...

ja, auch Sämlinge sollte man zeigen...von etwa 15 Korn aus einer vergessenen Frucht sind doch einige gekeimt...

Austrocactus subandinus JGK 665, El Sosneado, Mendoza

DSC_0194a.jpg


...es ist wohl der Nordrand des Verbreitungsareal dieser Art...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon CABAC » 22. Mai 2017, 05:33

..na der sieht doch schon sehr schön aus.
Ein Superzuchterfolg, angesichts der Tatsache, dass Austrocactus nicht gerade zu den zuverlässigsten Keimern gehört.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 340
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon Jiri Kolarik » 22. Mai 2017, 09:12

Hallo...

ja, mit dem Keimen ist es so eine Sache...aber inzwischen hat mein Freund bewiesen, dass sie doch keimen - nun, muss man den Samen "öffnen" - mechanisch (skarifizieren). Es ist eine alte zuverlässige Methode...klar neben der mit der Säure, was vielen wohl nicht sehr gut tut...
Das Foto oben (JGK 665) ist ein Jahr alt...heute aus der gleichen Gegend, aber Samen sind ein Jahr später gesammelt worden...

Austrocactus subandinus JGK 810, El Sosneado - 10.06.2016

DSC_0171a.jpg


der gleiche Topf am. 21.05.2017

DSC_0496a.jpg


...auch wurzelecht...sie wachsen ja gut...

Jiri Kolarik
Beiträge: 340
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon Jiri Kolarik » 5. Juni 2017, 17:07

Hallo...

...ein "normaler" Austrocactus bertinii JGK 370, Puerto Madryn

DSC_0564Aaa.jpg


..blüht zum ersten mal...die Blüte ist ziemlich hell...

Jiri Kolarik
Beiträge: 340
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon Jiri Kolarik » 8. Juni 2017, 15:55

Hallo...

da man halt keine Pflanzen mitnehmen darf, muss man sich auf die keimfähigen Samen verlassen....oft finden wir nur die Früchtresten, wo 5-15 Samenkörner sind, und - wenn man dann Glück hat, bekommt man auch ein paar Sämlinge...

Austrocactus sp. JGK 798, Tricao Malal...

DSC_0579a.jpg


für mich eine merkwürdige Population...bes. im Zusammenhang, was man dann weiter findet...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon CABAC » 12. Juni 2017, 06:37

Hallo Jiri,

deine Beiträge machen alle denen Mut, die die Aussaat von Austrokakteen versuchen und immer wieder an den schlechten Keimergebnissen verzweifeln

Danke und halte uns bitte auch weiterhin auf dem Laufenden.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 340
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon Jiri Kolarik » 20. Juli 2017, 16:22

Hallo...

...so, es gibt ganz im Süden ein paar Populationen von wunderschönen Austros...die ich schlicht einfach "spec. Santa Cruz" nenne...

Austrocactus spec. Santa Cruz JGK 406...blüht...

DSC_8384a.jpg


JGK 406 - reife Frucht von der anderen Pflanze...

DSC_8565a.jpg


..die Fruchtschale ist noch grün, leicht saftig, unten von der Areole reisst die Frucht ab...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3792
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon CABAC » 21. Juli 2017, 07:52

Danke Jiri,

für die Fortsetzung des Themas. Beste Werbung für die Gattung Austrocactus.


Ja und viel Erfolg bei der Aussaat.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 340
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Austrocactus in meiner Sammlung

Beitragvon Jiri Kolarik » 21. Juli 2017, 18:26

Hallo....
danke Herbert...tja...und heute blüht noch eine Pflanze, eigentlich kommt es doch selten vor, dass Pflanzen, die meistens im Mai blühen, nochmals später eine-zwei Blüten zeigen...so ist es bei dieser Pflanze passiert...

Austrocactus bertinii (wohl) JGK 584, Cona Niyeu

DSC_0697a.jpg
DSC_0696a.jpg


...es ist eine ganz interessante Gegend, wo möglich zwei Arten von Austrocactus aufeinander kommen...eben bertinii und so etwas wie spec.Telsen...


Zurück zu „winter-/frostharte Kakteen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast