Ferocactus

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Ferocactus

Beitragvon Manfredo » 24. Mai 2010, 20:48

Hallo zusammen,

da die Ferokakteen hier bisher nicht übermäßig repräsentiert sind, hier auch einmal ein paar von denen ... - "geraddornige, gelbe".

Viele Grüße
Manfredo
Dateianhänge
Feroc_alamosanus_100505_6838-a.jpg
Feroc_glaucescens_100505_6939-a.jpg
Feroc_glaucescens_Blüten_100505_6942.jpg
IMG_7546.jpg
F. schwarzii
IMG_7600.jpg
F. schwarzii
Feroc_flavovirens_gelb_1228.jpg
Feroc_alamosanus_Blüten_0737.jpg
Feroc_alamosanus_0754b.jpg
Feroc_echidne_100425_6567.jpg
Feroc_echidne_100425_6430.jpg
IMG_6064.jpg
F. reppenhagenii
IMG_6038-x.jpg
F. reppenhagenii

Christian S.
Beiträge: 1
Registriert: 2. Dezember 2009, 15:26

Re: Ferokaktus

Beitragvon Christian S. » 24. Mai 2010, 21:22

Servus,

wunderschön :shock: Feros sind meiner Meinung nach erst im Alter erst richtig schön anzusehen, aber hat bestimmt eine Ewigkeit gedauert diese hochzuziehen oder ?


Viele Grüße,
Christian

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Ferokaktus

Beitragvon Manfredo » 24. Mai 2010, 21:55

Hallo Christian,

die abgebildeten Feros haben bestimmt schon 20 Jahre und mehr auf "den Areolen".

Es gibt aber sicherlich auch "kleine", die schon sehr schön aussehen - das ist aber sicherlich Geschmackssache.
Einige Feros blühen auch schon ab Faustgröße (ein paar sogar auch noch früher) - z. B. F. reppenhagenii und echidne.

Viele Grüße
Manfredo

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Ferokaktus

Beitragvon Manfredo » 29. Mai 2010, 23:15

Hallo,

wie schon unter "Blüten 2010" - hier noch einmal ein Ferc. macordiscus, der jetzt nach 27 Jahren in Kultur zum ersten Mal geblüht hat.
Neben "diesen" gibt es aber auch "Macrodisci" (häufig als "var. multiflorus" angeboten), die schon mit sech oder sieben Zentimetern Duchmesser blühen.

Der zweite Fero ist ein F. acanthodes var. tortulispinus, der gerade (nach 19 Jahren in Kultur und einem Durchmesser von 14 cm) zum ersten Mal blüht.

Viele Grüße
Manfredo
Dateianhänge
Feroc_macrodiscus_gross 1983_erste Blüten_10050_6614.jpg
Feroc_macrodiscus_gross 1983_erste Blüten_10050_6637.jpg
Feroc_acanthodes_var_tortulispinus_8043.jpg

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Ferokaktus

Beitragvon Manfredo » 29. Mai 2010, 23:21

... und noch ein paar von den "kleineren".
Dateianhänge
Feroc_viridescens_de Herdt_100520_7400.jpg
Feroc_viridescens_8140.jpg
Feroc_viridescens_8132.jpg
Feroc_viridescens_8057.jpg
Feroc_fordii_100520_7380.jpg

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Ferokaktus

Beitragvon Manfredo » 15. Juni 2010, 20:22

Und hier noch ein paar weitere Fero-Blüten ...

Manfredo
Dateianhänge
Feroc_viridescens_var_orcuttii_8847-b.jpg
Feroc_viridescens_var_orcuttii_8854.jpg
Feroc_viridescens_var_littoralis_La Bufadora_8903.jpg
Feroc_pilosus_hybr_8983.jpg
Feroc_pilosus_hybr_ 8981.jpg
Feroc_histrix_8934.jpg
Feroc_fordii_1119.jpg

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3887
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ferokaktus

Beitragvon CABAC » 16. Juni 2010, 08:06

Hallo Manfredo,

wer einmal in der Natur Ferokakteen erlebt hat, wird diese imposanten Pflanzen nie wieder vergessen.

Wer es dann noch geschafft, diese tollen Kakteen in seine Samnmlung zu holen und sie in der Art und Weise wie Du es machst, zu kultivieren und präsentieren, dem zolle ich Respekt und Anerkennung. Den Wunsch auch noch diese Kakteengattung in meine Sammlung zuholen habe ich nicht gewagt - zu hohe Ansprüche und zu wenig Platz -.

Stimmt nicht ganz; mein Belegexemplar ist zig Jahre alt, 50 cm hoch, hat einen Durchmesser von 45 cm und wiegt so viel, dass ich mir einen Leistenbruch holen würde, käme ich auf die Idee, ihn anzuhebe.

Ich bin hier bestimmt nicht alleine, wenn ich Dir dafür danke, dass Du hier im DKG Forum eine so tolle virtuelle Ferokakteensammlung aufbaust und uns an Deiner tollen Sammlung teihaben lässt...

...in diesem Sinne wünsche ich Dir und allen anderen einen schönen Tag

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 164
Registriert: 3. Dezember 2008, 08:11
Wohnort: bei Köln

Re: Ferokaktus

Beitragvon Christa » 16. Juni 2010, 11:48

Hallo,

wunderschöne Bilder.

@Cabac
dann zeig uns doch mal Deinen Riesen.

LG Christa

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3887
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ferokaktus

Beitragvon CABAC » 22. Juni 2010, 06:32

Hallo Christa,

also im grunde sind es zwei "Riesen".
riesendinger_m8.jpg


Sie sind keine Schönheiten und passen eigentlich nicht ins Sammlungsgefüge, begleiten mich aber schon etliche Jahre (Grusonii ca 30 Jahre und der Fero sogar noch länger) und obwohl ich täglich an ihnen vorbeigehe, vergesse ich sie regelmäßig zu gießen und auch zu düngen. Entsprechend mickerig waren die beiden in der letzen Woche. Aber mit jeweils 15 Liter Wasser plus ein kräftiger Schuss Guanodünger konnte ich ihnen wieder zu imposanter Größe verhelfen und vorzeigbar machen ...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag


CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Ferokaktus

Beitragvon Manfredo » 22. Juni 2010, 21:33

Hallo CABAC,

Dein Fero sieht aus wie ein "herrerae" oder "wislizeni var. ~" - nur falls es Dich interessiert und Du es noch nicht wusstest ... .

Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3887
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Ferokaktus

Beitragvon CABAC » 23. Juni 2010, 05:20

Hallo Manfredo,

Danke für die Nachricht.

Der "Schwiegervaterstuhl" (wegen der ausgleichenden Gerechtigkeit, denn der Grusonii daneben ist ja der Schwiegermutterstuhl ) wird wohl kein Steckschild mehr bekommen und trotzdem interessiert es mich, in welcher Art er wohl gehört.

Ich hoffe, dass er in diesem Jahr seine Knopsen durchbringt. Die setzt er nämlich regelmäßig an, um sie dann auch regelmäßig wieder einzuziehen. Nehme an, dass er wegen fehlender Aufmerksamkeit beleidigt ist.

Die meisten Sammlungsbesucher interessieren sich eigentlich nur für meine Südamerikaner, aber letztens war jemand dabei der die beiden sogar kaufen wollte. "Für 30 € nehme ich sie beide mit!" "Abgelehnt!" war die Antwort.

Wenn es jemand gibt, der es solange mit mir aushält, dann müssen dass schon besondere Lebewesen sein...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

Euer
CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Manfredo
Beiträge: 801
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Ferokaktus

Beitragvon Manfredo » 25. Juni 2010, 22:01

Hallo Cabac,

- ja, mit den "Herrerae"-Blüten ist das schon so eine Sache. Es ist, wie ich irgendwo einmal in einem Bericht gelesen habe:
"Der Herrerae blüht - wenn er will!"

Bisweilen kann es helfen die Pflanzen trocken zu halten, wenn die Knospen kommen. Hat "bei mir" auch schon funktioniert - ein anderesmal aber auch wieder nicht ... !

Es könnte dann so aussehen:
Feroc_herrerae_hell_Blüte_090809_2834.jpg



Viele Grüße und viel Glück
Manfredo


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste