Leuchtenbergia

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1409
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Leuchtenbergia

Beitragvon michael » 1. August 2009, 07:41

Hallo,

zum Webartikel von Herbert mit den schönen Bildern, hier ein paar Fotos von mir (bzw. von einer alten Pflanze in meinem Gewächshaus):
Dateianhänge
IMG_5936.JPG
IMG_5937.JPG
IMG_5938.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon guiterrezii » 1. August 2009, 07:52

8-) Moin Michael,

sehr beeindruckend! Wunderschöne Pflanze!
Sag mal, wann hat Deine das erste Mal geblüht?
Ich besitze auch eine, ca. 10cm hoch und ca. 6cm Dm. Ist 2000 auf der Kakteenbörse in Osnabrück als 3 Jährige erworben, also 12 Jahre alt.
Ich betreibe Frühbeetkultur, d.h., kühle trockene Überwinterung(6 Grad C.) und in der Wachstumsphase freie Aufstellung im FB. Abdeckung nur bei andauernder Schlechtwetterphase.
Sie hat bis dato noch keine Knospen angesetzt.

ciao, Tom.
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Benutzeravatar
hardy
Beiträge: 69
Registriert: 22. November 2008, 15:08
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon hardy » 1. August 2009, 08:56

hi guiterrezii,

blühfähig sind die pflanzen dann, wenn die teilweise doch sehr langen, papierartigen dornen gebildet werden.

Leuchtenbergia ist recht unproblematisch in der pflege, wenn man zwei grundsätze beachtet:
1. hitze!! so heiß und hell als möglich, alte hasen sagen wohl "Mexicoplatz" dazu
2. wasser ohne ende - fussbad geht auch
als einschränkung dazu: die zwei grundsätze gelten nur in der vegetationszeit. ansonsten kühl (wenn möglich hell) und trocken (die rübenwurzel ist in der ruhezeit sehr schnell angefault) überwintern.
da sind locker 3 - 4 blüten pro ( großer) pflanze drin.
viele grüße,
opa hardy

www.hardyfei.de

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3923
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon CABAC » 1. August 2009, 09:50

Hallo zusammen,
Leuchtenbergias sehen eigentlich nur toll aus, wenn sie so richtig schön alt sind, so wie zum Beispiel Deine Pflanze, Michael. Gott sei Dank sind sie recht unkompliziert und deshalb kann man davon ausgehen, dass man mit seinen Leuchtenbergias alt werden kann. Ich habe noch keine durch Kulturfehler oder Schädlinge verloren. Ganz im Gegenteil, bei mir säen sie sich selber aus und sorgen so dafür, dass der Bestand noch größer wird.

Zu den hier schon beschriebenen Kulturhinweisen möchte ich nur wenig hinzufügen, aber mir ist aufgefallen, dass sie es nicht mögen, wenn man ihren Standort verändert (dann werden häufig die papierartigen Dornen beschädigt und die brauchen sie scheinbar um Knospen ansetzen zu können).

Meine Pflanzen bekommen ab Mitte Juni wenigsten alle 14 Tage reichlich Wasser und blühen dann sehr zuverlässig mehrmals im Jahr.

schönes Wochenende und herzliche Grüße

Euer

CABAC *

*= im wahren Leben Herbert Thiele aus Paderborn

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon kahey » 1. August 2009, 12:49

Hallo Michael,
ich kann nur bestädigen was Hardy schreibt im Sommer viel Wasser mit Düngern dann Blühen sie ohne Ende hier ein Bild von meiner Pflanze das ist schon die 3. Blüte
Viele Grüße
kahey
Dateianhänge
Leuchtb.JPG
Viele Grüße
Dieter

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1409
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon michael » 1. August 2009, 13:25

Hallo Tom,

guiterrezii hat geschrieben:sehr beeindruckend! Wunderschöne Pflanze!
Sag mal, wann hat Deine das erste Mal geblüht?


Keine Ahnung, ich hab die vor Jahren mal aus ner alten Sammlung bekommen (war allerdings sehr verwahrlost).
Ich selbst habe im Jahr 2000 welche ausgesät, von denen hat 2005 die erste geblüht. Die Aussage mit dem sehr warmen Standort und dem "ertränken" kann ich nur bestätigen.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon guiterrezii » 1. August 2009, 20:09

8-) Moin liebe Leute,

ok, danke für die Tips!! Dann liegt es an meiner Sparsamkeit mit dem Dünger. Dornen hatte sie schon beim Erwerb in Osnabrück. Wasser gibt schon von Petrus reichlich, nur mit dem Dünger geiz ich ziemlich.

ciao, Tom.
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon Thomas Brand » 3. August 2009, 20:41

Moin Moin,

wie den anderen Beiträgen schon zu entnehmen war: Viel Wasser und nicht mit dem Dünger sparen! Das gilt bei mir von Mai bis August - von Oktober bis März gibt es kein Wasser und logischerweise auch keinen Dünger (Hakaphos rot (8-12-24), 0,1 %ig bei jedem Gießen).
Die abgebildete Pflanze ist von mir vor ca. 24 Jahren aus einem Blumenladen gerettet worden. Sie hat einen Haupttrieb und drei Nebentriebe, steht in einem 18 cm Topf und blüht - seitdem sie im Gewächshaus beste Bedingungen hat - sehr üppig.

beste Grüße aus dem Nordwesten
Thomas Brand
Dateianhänge
Leuchtenbergia 04.jpg
2009
DSCN1083.JPG
2008

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3923
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon CABAC » 4. August 2009, 05:32

Hallo Thomas,

Gratulation zu der tollen Pflanze.

Sechs Blüten auf einer Pflanze, das habe ich noch nicht gesehen.

Damit bis Du hier König; was aber eigentlich nur bestätigt, dass diese Kaktee nur gut wächst, blüht und gedeiht, wenn sie optimal mit Wasser und Nährstoffe versorgt wird...

... in diesem Sinne wünsche ich Dir und allen anderen einen schönen Tag

Euer

CABAC*

*= im wahren Leben Herbert Thiele aus Paderborn
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon guiterrezii » 4. August 2009, 19:28

8-) Moin Thomas,
beeindruckende Bilder!! Tolle Pflanze!
Na, da werd ich mal...........

ciao, Tom.
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Benutzeravatar
Tommi
Beiträge: 4
Registriert: 27. November 2008, 11:23

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon Tommi » 18. Oktober 2009, 15:11

Hallo, ich habe nun seit 11 Jahren eine Leuchtenbergia, die bisher immer so geblüht hat, wie sich das für eine Leuchtenbergia gehört. Schaut mal, was das gute Stück nun diesen Herbst beim zweiten Blütenschub gemacht hat, ich bin mir keiner Schuld bewusstl! Gibt's das öfters? Was meint ihr dazu?

Viele Grüße Tommi
Dateianhänge
2009-09_Leuchtenbergia-4.jpg
2009-09_Leuchtenbergia-3.jpg
2009-09_Leuchtenbergia-2.jpg
2009-09_Leuchtenbergia-1.jpg

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Leuchtenbergia

Beitragvon Asclepidarium » 19. Oktober 2009, 19:04

Hallo Tommi,

schon sehr merkwürdig, was die Pflanze da macht, aber spannend. Dergleichen habe ich bei meinen Pflanzen (4 Stück à ca. 10 J. alt, 1 Stück 35 J.) noch nie gesehen udn auch sonstwo nie gesehen.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste