Escobaria

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Escobaria

Beitragvon michael » 4. Juni 2013, 17:11

Hallo,

die Knospen an E. vivipara faszinieren mich schon eine ganze Weile:
Dateianhänge
20130604_174116.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Escobaria

Beitragvon P.occulta » 4. Juni 2013, 17:47

Hallo zusammen,

ja die Gattung Escobaria ist eine sehr interessante und dankbare Gattung.

Viele Grüße

Torsten
Dateianhänge
Escobaria9.JPG
Escobaria8.JPG
Escobaria.JPG
Escobaria1.JPG
Escobaria2.JPG
Escobaria1.JPG
Escobaria.JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Escobaria

Beitragvon scoparius » 4. Juni 2013, 20:17

Bei mir blühen auch gerade die Pflanzen die im überdachten Freibeet standen. Manche eingepflanzt , manche in Töpfen.
Hochbeet Escobaria sneedii 2013 Juno03.jpg
Escobaria sneedii 2013 Juno03.jpg
Escobaria missouriensis 2013 Juno03-2.jpg


Auch die verwöhnten Pflänzchen aus dem 3° warmen GH stehen in Blüte
Escobaria minima 2013 Juno01.jpg

Escobaria minima ex Budich 2013 Juno01-2.jpg

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Escobaria

Beitragvon WoBo » 21. Juli 2013, 20:50

Mittlerweile sind meine Escobarien alle verblüht, aber erst jetzt komme ich dazu, die Bilder hier einzustellen.

Ich beginne mit einer Pflanze, die ich schon einmal im Thread "Frostharte" (viewtopic.php?f=19&t=1625&p=20522#p20522) vorgestellt hatte. Dem Etikett nach vermute ich, dass es Escobaria dasyacantha ist, würde mich aber über eine Bestätigung der Fachleute in der Runde freuen. Die zahlreichen Sämlinge haben sich übrigens als Sprossen herausgestellt, als ich ein paar Exemplare in unserer Ortsgruppe verteilen wollte ...
Escobaria dasyacantha 01.JPG

Escobaria dasyacantha 02.JPG

Escobaria dasyacantha 03.JPG


Auch bei der nächsten Escobaria ist der Name unsicher; hier ist das Etikett verschwunden - ich habe da eine ganz bestimmte Amsel im Verdacht ... Könnte das Esc.chaffei sein? Die müsste ich nämlich laut Bestandsliste eigentlich haben, und meine beiden anderen namenlosen Escobarien halte ich eher für (noch kleine) Esc.missouriensis.
Escobaria spec. (evtl. chaffei).JPG


Meine größeren Exemplare von Esc.missouriensis haben sich dieses Jahr sehr viel Zeit gelassen, bis die Knospen endlich aufgeblüht sind. Zwischen den entsprechenden Aufnahmen liegen fast drei (allerdings relativ kühle) Wochen:
Escobaria missouriensis 01.JPG

Escobaria missouriensis 02.JPG

Escobaria missouriensis 03.JPG


Erstmalig bei mir zur Blüte gekommen ist dieses Jahr Esc.sneedii.
Escobaria sneedii 01.JPG

Escobaria sneedii 02.JPG

Escobaria sneedii 03.JPG

Irgendwie erinnern mich die Blüten an Semperviven ...

Ebenfalls Blütenpremiere hatte Esc.guadalupensis:
Escobaria guadalupensis 01.JPG

Escobaria guadalupensis 02.JPG

Escobaria guadalupensis 03.JPG

Die Blüten sehen wie eine verkleinerte Version von Esc.missouriensis aus:
Escobaria guadalupensis 04.JPG


Mit Ausnahme der erst dieses Jahr hinzugekommenen Esc.dasyacantha (?) habe ich alle diese Escobarien im Freien mit Regenschutz überwintert. Für sachdienliche Hinweise zu den Namen wäre ich sehr dankbar!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Escobaria

Beitragvon P.occulta » 22. Juli 2013, 06:55

Hallo Wolfgang,

"Dem Etikett nach vermute ich, dass es Escobaria dasyacantha ist"

ich würde sagen das deine Escobaria eine Escobaria chariacantha ist,
die Escobaria chariacantha gehört zu Escobaria zilziana.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Jiri Kolarik
Beiträge: 364
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Escobaria

Beitragvon Jiri Kolarik » 22. Juli 2013, 12:35

Hallo...
Auch ich habe ein paar von diesen meist miniaturen Pflanzen, die auch gut Frosthart sind...
Escobaria schaffei v. viridiflora...

Bild

...eine fast vergessene Art/Varietät/Form = je nach Meinung (auch historisch)...nun, vor ein paar Jahren habe ich den Samen bestellt, ausgesäet (2003)...und dieses Jahr blühen die ersten zwei Sämlinge...die Blüte ist wirklich grün...klein - bis ca. 1cm im Dm! Auch die Sämlinge wachsen nicht soo schnell...ein Vergleich zur gleichaltrigen E.schaffei (?) zeigt das zweite Foto...

Bild

...sie sind in meinen Bedinungen (bis -12°C) völlig Frosthart, und sicherlich haben sie im laufe der Jahre auch mehr vertragen können/müssen...

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Escobaria

Beitragvon WoBo » 22. Juli 2013, 20:42

Torsten:
Bingo! Der Abgleich mit dem Buchstabensalat auf dem Etikett passt, und auch die Bilder, die ich im Netz gefunden habe. Der Name war mir bisher noch nicht untergekommen, da er z.B. bei Anderson, Hunt u.a. nicht erwähnt wird - ist anscheinend ein Nomen nudum, vermutlich für feiner bedornte Formen von Esc.zilziana.
Kleiner Wermutstropfen: Stammt aus der Gegend der Sierra Paila, Coahuila, d.h. mit frosthart ist da wohl nix ... aber dafür kann ich mich ja wohl auf sehr dekorative Früchte freuen.

Und nach Jiris Grünblüher werde ich ab sofort auch die Augen offen halten!

Bis neulich
Wolfgang

Manfredo
Beiträge: 825
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Escobaria

Beitragvon Manfredo » 23. Juli 2013, 21:43

Hallo zusammen,

diese hier hat sich in diesem Jahr ganz besonders viel Mühe gegeben:
Escobaria_minima_0292-a.jpg

Ich hatte die Frostharten in diesem Jahr Ende Februar zum ersten Mal gegossen - direkt anschließend kam der Kälteeinbruch mit starkem Frost.
Offensichtlich hat es nicht geschadet.

Viele Grüße
Manfredo

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Escobaria

Beitragvon WoBo » 3. Juni 2017, 21:49

Vor ein paar Jahren schon mal vorgestellt, aber immer noch namenlos - die besagte Amsel hat das Schild leider nicht zurückgebracht ...
Escobaria spec. a WB20170603.jpg

Escobaria spec. b WB20170603.jpg

Escobaria spec. c WB20170603.jpg

Escobaria spec. d WB20170530.jpg

Escobaria spec. e WB20170603.jpg


Auch wenn es sicherlich beeindruckendere Blüten gibt: Kann jemand diese Escobaria identifizieren?

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1459
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Escobaria

Beitragvon K.W. » 3. Juni 2017, 22:35

Guten Abend / Morgen Wolfgang,

könnte Escobaria orcuttii sein.
161936Bild


jm2c . . .

Herzliche Grüße

K.W.


PS beeindruckende Blüten? Ich freue mich über alles das überhaupt bei mir blüht. . .
162069Bild
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Escobaria

Beitragvon WoBo » 6. Juni 2017, 19:27

Hallo K.W.,

am Ende der einwöchigen Blütezeit sind die Blüten doch noch etwas gewachsen, und nun sehen sie wirklich genau so aus wie Deine Escobaria orcuttii. Also kommt jetzt erst einmal dieser Name an den Topf. Danke für den sachdienlichen Hinweis!
Und ansonsten erfreue auch ich mich natürlich an allen Blüten, egal wie groß, ob mit oder ohne Namen oder sogar, wenn sie alt- / schmutzig rosa sind ;-) (da war mal was bei Sinningia piresiana ...). Ich mag ja sogar Monanthes und Haworthia!

Bis neulich
Wolfgang

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Escobaria

Beitragvon turbini1 » 8. Juni 2017, 10:33

20170531_132349.jpg


Escobaria hesteri aff.
Ocampo COAH.

Gruß
Stefan


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste