Anzucht von Yavia cryptocarpa

Charles Dawkins
Beiträge: 37
Registriert: 10. Juni 2011, 07:25

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon Charles Dawkins » 9. August 2011, 20:53

Glückwunsch!

Das ist doch eine hervorragende Gelegenheit direkt größere Yaviapflanzen aus Pfropfungen zu gewinnen, ohne die langwierige und verlustreiche Aussaat. Genau das ist ja leider das Problem bei der vegetativen Vermehrung von Yavias... man bekommt sie nicht bewurzelt...

Ich wünsche dir viel Erfolg, und hoffe auf weitere Fotos.

Viele Grüße,

Charles Dawkins

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 667
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon nobby » 10. August 2011, 07:49

Hallo Michael,

ich möchte eigentlich nicht auf die "Spaßbremse" treten, aber ...

Das Problem bei Blossfeldien und Yavias scheint ja zu sein, dass sie bei Bewurzelungsversuchen nicht ihre typischen Rüben ausbilden, die sie zum Überleben brauchen. Jedenfalls ist es meines Wissens bisher noch nicht gelungen.

Da Yavias ja nicht mehr ganz so selten sind, würde ich auf jeden Fall einen Versuch wagen.

Wichtig dürfte es sein, vor allem im Winter keine Ruhephase einzulegen. Du solltest also auf jeden Fall versuchen dafür zu sorgen, dass die Wurzeln in den ersten 12 Monaten nicht austrocknen können.
Je länger das Wurzel-Wachstum anhält ("oben" spielt erst mal keine Rolle) desto größer werden die Chancen auf Erfolg.

Ich wünsche Dir viel Glück und bin gespannt auf Deine weiteren Berichte.

Liebe Grüße
Norbert

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1364
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon michael » 28. Juli 2015, 17:26

michael hat geschrieben:Mangels Samen werde ich Yavia nicht aussäen. Vielleicht irgendwann mal.


mal als Antwort auf meinen eigenen Beitrag, ich habe nun endlich Früchte an einer meiner Pflanzen und somit nächstes Jahr die Möglichkeit einer Aussaat:
Bild
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3856
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon CABAC » 30. Juli 2015, 13:31

...Glückwunsch zum Bestäubungserfolg, Michael!

Drücke Dir die Daumen dass alle Früchte reif werden und nicht durchtreiben. Und sollten die Früchte ausreifen, die Früchte vorsichtig öffnen, sie sind ziemlich hartschalig. Und beim Samenzählen keinen Schreck bekommen. Wenn Du insgesamt 10 Korn zählen kannst, kannst Du von einer reichen Ernte sprechen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Adromischus
Beiträge: 53
Registriert: 16. Januar 2016, 09:22

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon Adromischus » 22. Januar 2016, 21:18

Hallo Norbert, ich hatte vor einiger zeit meine gepfropfte Yavia wieder bewurzelt. Bin mir nicht 100 % sicher, aber die verdickte Wurzel könnte doch eventuell eine neue sich bildende Rübe sein :?:

Hoffe man kann es erkennen.


Viele Grüße
Dateianhänge
ov_yavia.jpg

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 667
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon nobby » 24. Januar 2016, 11:53

Hallo Adromischus,
ich bin da nicht so sich, dass es sich um eine "neue" Rübe handelt. Aber auf jeden Fall ist es schon mal ein sehr gutes Ergebnis, das Du da zeigst.
Gruß Nobby

Adromischus
Beiträge: 53
Registriert: 16. Januar 2016, 09:22

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon Adromischus » 24. Januar 2016, 17:04

Hallo Nobby, kann mir gut vorstellen, dass es bei Yavia-Rüben genau so ist, wie bei Ariocarpus. Die sollen ja auch nur in Ausnahme fällen neue Rüben bilden. (Die Natur macht halt was sie will) :D
Aber in Grunde ist es ja egal ob mit oder ohne Rübe :D Hauptsache das Pflänzchen wächst und gedeiht, die gepfropften finde ich sehr unästhetisch und an Samen ist leider schwer ranzukommen.

Viele Grüße

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1364
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Anzucht von Yavia cryptocarpa

Beitragvon michael » 7. Mai 2016, 17:44

es ist bald wieder soweit:

DSC_4466.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste