Copiapoa lauii

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Copiapoa lauii

Beitragvon CABAC » 1. August 2011, 06:54

Hallo zusammen,

die allgemeine Kakteenwelt meint, dass Blossfeldien die kleinsten Kakteenkörper ausbildet.

Eine meiner Copiapoalauiiformen lässt Köpfe heranwachsen, die ausgewachsen nur 1 cm Durchmesser haben:
Copiapoa_lauii.jpg

Im Übrigen verhält sie sich wie eine Blossfeldia und macht jedes Jahr zahlreiche neue Köpfe...

...in diesem Sinne bis nachher mal

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Charles Dawkins
Beiträge: 37
Registriert: 10. Juni 2011, 07:25

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon Charles Dawkins » 1. August 2011, 12:22

So klein? Eine tolle Pflanze, da könnt ich glatt neidisch werden.

Meine C. lauii ist etwas größer und bislang auf einen einzelnen Spross beschränkt. Sie hat in den drei Jahren seit ich sie besitze noch keine Anstalten gemacht zu sprossen. Ich hoffe es entwickelt sich auch einmal ein kleines Polster davon.

Hat diese besonders kleine Form eine Feldnummer oder eine anders geartete Bezeichnung?
Ich würde gerne wissen wonach ich suchen muss, oder ist dieser Klon nicht verbreitet?

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon CABAC » 1. August 2011, 13:16

Hallo Charles Dawkins
ich glaube, ich mache keinen Fehler wenn ich die Quelle verrate: Die Pflanze habe ich mal vor ettlichen Jahren von Andreas Wessener auf einer Börse gekauft. Probiers mal da.
Habe auch noch einen anderen Klon von dem Typus in der Sammlung, leider nur als ganz junge Pfropfung. Vor ein paar Jahren habe ich mal Copiapoa-lauii-Samen von Mat Winberg ausgesät. Der Typ ist aber sehr viel größer ausgefallen und sprosst auch nach 6 Jahren noch nicht...

...viel Erfolg bei der Suche

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon michael » 1. August 2011, 17:08

Hallo Ihr,

ich habe auch so einen Klon wie Herbert zeigt. Die Pflanze sprosst sehr stark, obwohl sie wurzelecht ist. Scheinbar leidet dadurch die Blühfreudigkeit, sie blüht nur sehr sparsam.
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

lautaro
Beiträge: 60
Registriert: 5. Januar 2009, 21:10
Wohnort: Santiago de Chile

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon lautaro » 2. August 2011, 00:03

Hallo Charles Dawkins,
falls es interessiert Samen von Copiapoa lauii werden von Ricardo Keim auf seiner Internetseite www.cactusalvaralto.cl angeboten. Es handelt sich nach seinen Angaben um Samen aus Habitat (Tigrillo), allerdings zum stolzen Preis von Euro 3,50 für 5 Korn. Fast wie ACM. Leider sind keine Samen ex-Habitat im Angebot. Juan Acosta führt sie nicht in seinem Samenangebot.
Ein spezifischer Klon der stärker kindelt ist mir nicht bekannt. Mir ist lediglich aufgefallen, dass 2 Formen zu geben scheint mit unterschiedlich grossen Areolen.
Mit dem Kindeln scheint sich Copiapoa lauii Zeit zu nehmen, habe mehrere davon, eine hat mir 7 Jahre nach der Aussaat vergangenes Jahr erstmalig 2 Kindel geschoben. Bin schon gespannt was dieses Jahr geschieht.
Mit transatlantischen Grüssen
Lautaro

Charles Dawkins
Beiträge: 37
Registriert: 10. Juni 2011, 07:25

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon Charles Dawkins » 2. August 2011, 22:54

Danke für die Informationen, also an das Saatgut traue ich mich nicht ran zu dem Preis.
Aber danke trotzdem. Bei Cactus Art könnte ich es auch mal versuchen, die haben eine C. lauii Form mit Feldnummer.

Ich denke, ich bleibe aber zunächst einmal bei meinem Klon, und hoffe davon bald doch einmal Kindel zu bekommen. Vielleicht braucht er einfach noch etwas Zeit...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon CABAC » 3. August 2011, 06:35

Hallo zusammen,
na, da habe ich damals wohl einen Glücksgriff getan.
Der Klon den Mat Winberg von succseed als Samen vetreibt hat die Feldnummer FK 794 und sieht so aus:
C_lauii_FK794.jpg

Der Kopf ist (wird) dreimal so groß wie die Keimpflanze. Blüht willig, lässt sich gut bestäuben und auch die Aussaat ist scheinbar unproblematisch.

Und für diesen Tip hier :
http://www.kakteen-wessner.de/Kakteen/copiapoa.html#cop
werde ich bestimmt Prügel kriegen (Hallo liebe Kakteengärtner Deutschlands, Ihr seid alle gut !!! Nur abundzu muss man die hier erwähnen die ein besonderes Angebot haben)...

...warum in die Ferne schweifen?

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Charles Dawkins
Beiträge: 37
Registriert: 10. Juni 2011, 07:25

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon Charles Dawkins » 6. August 2011, 07:55

So, eine ganz junge Pflanze von Copiapoa laui, FK439 (gab es daher gratis dazu!) habe ich nun von Eden-Plants erhalten.
Wegen meiner fortgeschrittenen Sucht nach Sulcorebutien und Gymnocalycien habe ich dort meist nur nach diesen geschaut, und war erfreut auch Copiapoa lauii im Angebot zu entdecken.

Bei Wessner hatte ich erst vor einiger Zeit geordert, daher wäre es außer C. lauii und Versandgebühren diesmal wohl nicht viel geworden. Aber die Pflanzen dort aus Chile (Eriosyce, Thelocephala, Copiapoa etc.) sind wirklich toll! Und nicht zuletzt die Blütenwunder bei den Echinopsen...

Meine bisherige Pflanze ist von Piltz. Sie hat schöne bräunliche Körper und eine feine weiße Bedornung.

So, gerechtfertigt für das Erwähnen einzelner Kakteengärtnereien hat sich ja schon CABAC...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon CABAC » 7. August 2011, 07:35

Hallo zusammen und hallo Charles Dawkins

Glückwunsch zur Neuerwerbung und viel Freude mit der Copiapoa lauii (oder sogar mit baldigen Nachzuchterfolg.

Während es mit FK 794 kaum Probleme in der Vermehrung (Bestäuben, Samenausbeute und Sämlingsaufzucht) gibt, verhält sich FK439 in meiner Sammlung ein wenig sperrig. Da habe ich es noch nicht zu einer erfolgreichen Samenernte bebracht.

Die Piltzpflanze werde ich mir am nächsten Wochenende ansehen und vielleicht schaffe ich es auch noch zu Ingo Breuer...

in diesem Sinne schönen Sonntag

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon CABAC » 23. August 2016, 15:18

Hallo zusammen,

fotografiert und bestäubt
18+20.jpg
Copiapoa lauii
18+21.jpg
Copiapoa lauii
18+22.jpg
Copiapoa lauii


Copiapoa lauii

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
K.W.
Beiträge: 1385
Registriert: 16. September 2011, 23:29

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon K.W. » 23. August 2016, 20:29

Wunderbare Blüten, vielen Dank CABAC!

Da mach ich einfach mal mit. . . :D

Copiapoa laui, geblüht - aber kein Sex. . . :roll: ;)
145578Bild

145581Bild

145898Bild

145903Bild


Herzliche Grüße

K.W.
We are all in the gutter, but some of us are looking at the stars.

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Copiapoa lauii

Beitragvon scoparius » 24. August 2016, 10:24

Die Größe der Köpfe könnte auch mit den Kultur /umweltbedingungen zusammenhängen.
Dieselbe Pflanze in einem Jahr mit guter Nährstoff- und Wasserversorgung und in einem eher trockenen Gewächshausjahr.
03/2011
Copiapoa lauii FK439 2011 Maerz13 074.jpg

08/2012
Copiapoa lauii FK439 2012 August12.jpg

09/2013
Copiapoa lauii FK439 2013 September19.jpg


07/2014
Copiapoa lauii FK439 2014 Juli10-1.jpg


Zum Vergleich der areolen ist dieses Photo ohne Blüte geeignet
Copiapoa laui 2011 September20.jpg


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast