Lophophora

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Lophophora

Beitragvon kahey » 21. April 2012, 19:01

Hallo Frank,
da hast Du ja eine menge schöner Lophophoren eingestellt.
LG
Dieter
Viele Grüße
Dieter

o_frank_o
Beiträge: 57
Registriert: 23. November 2008, 16:16

Re: Lophophora

Beitragvon o_frank_o » 21. April 2012, 21:58

Moin Dieter,

die sind aber nicht so schön bewollt, wie Deine oder Daniels.
Aber das kommt noch mit dem Alter. :lol:

LG
Frank

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Lophophora

Beitragvon kahey » 22. April 2012, 06:38

Morgen Frank,
das wird schon noch mit der bewollung nur Geduld, meine sind fast alle in Ampeln und hängen hoch in voller Sonne.
Viele Grüße
Dieter
Viele Grüße
Dieter

o_frank_o
Beiträge: 57
Registriert: 23. November 2008, 16:16

Re: Lophophora

Beitragvon o_frank_o » 22. April 2012, 09:19

Moin,

vollsonnig Ja, in Ampel Nein. Da hängen die ganzen CH Hybriden, die den Sommer über nach draussen kommen.
Hast Du auch das 'Problem des Angießens' im Frühjahr festgestellt ? Manche Arten ziehen sich den Winter über fast ins Substrat zurück, um sich nach dem ersten/zweiten Angießen dermassen vollzupumpen, daß man Angst hat, sie würden platzen.
Von Düngergaben fast zu Schweigen.....

Früher hatte ich die Lophophoren unter den Echinopsen stehen, und habe mich gewundert, daß sie im Frühjahr nach Wassergaben aufplatzen. Bis ich darauf gekommen bin, daß das überschüssige Tropf-/Gießwasser (und den enthaltenen Volldünger) aus den Echinopsen das Aufplatzen verursacht. Seitdem stehen die Pflantzen umgekehrt, das 'Aufpumpen' der Lophophoren im Frühjar ist aber immer noch recht enorm, obwohl sie in einem Kies/Sand/Lehmgemisch stehen, welches ziemlich durchlässig ist.

LG
Frank

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Lophophora

Beitragvon Echinopsis » 22. April 2012, 12:44

Hallo Frank,

Du hast doch sehr schöne, gesunde Exemplare! Und tolle Bilder und Blüten!

lG,
Daniel

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Lophophora

Beitragvon Echinopsis » 22. April 2012, 16:10

...heute habe ich sie voll geöffnet angetroffen:

Bild

Bild

zipfelkaktus
Beiträge: 288
Registriert: 23. Dezember 2010, 18:07

Re: Lophophora

Beitragvon zipfelkaktus » 2. Januar 2013, 19:36

Ihr habt wirklich super Lophos, ich hab auch etliche, sie gefallen mir seeeehr gut, besonders wenn die Wolle gepflegt ist, lg. Martin
Dateianhänge
Lopho will. var. decipiens gross.JPG
will. var. decipiens
Lopho will. var. decipiens gross.JPG (19.62 KiB) 2352 mal betrachtet
008 (4).JPG
williamsii
003 (2).JPG
diffusa Pegna Blanca
002 (2).JPG
diffusa
001 (2).JPG
friccii

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Lophophora

Beitragvon turbini1 » 4. Mai 2016, 08:44

Mexico 94_F02_34.jpg


Gruß
Stefan

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lophophora

Beitragvon CABAC » 6. Mai 2016, 05:44

Hallo zusammen und hallo turnini1,

na endlich mal wieder eine Fundortaufnahme von der "verbotenen Kakteen"!

Können wir auch erfahren welche Art das ist und wo die Aufnahmegemacht wurde?

Die Pflanze die ich heute hier vorstelle, ist eigentlich nur auf ersten den Blick (Foto) schön:
L_jourd.jpg
Lophophora jourdaniana

Im Ganzen betrachtet ist diese Lophophora jourdaniana ein einziger " Trümmerhaufen":
L_jourd_2.jpg
Lophophora jourdaniana


Dabei sollte sie mal als erster selbst ausgesäter und aufgezogener Sämling von dieser Art mein ganzer Stolz werden!

Mach(t) es gut

CABAC
Dateianhänge
L_jourd_3.jpg
Lophophora jourdaniana
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
turbini1
Beiträge: 326
Registriert: 8. Januar 2012, 09:38
Wohnort: Rhein-Sieg Kreis

Re: Lophophora

Beitragvon turbini1 » 6. Mai 2016, 09:05

CABAC hat geschrieben:hallo turnini1,

Können wir auch erfahren welche Art das ist und wo die Aufnahmegemacht wurde?

Mach(t) es gut

CABAC



Hallo CABAC,
die Pflanze habe ich 1994 nördl. von Saltillo bei Meson del Norte abgelichtet und würde sie der Vernreitung und dem Aussehen nach als Lophophora williamsii bezeichnen. Wenn mehr Bilder der Gattung gewünscht sind würde ich um ein separates Unterforum bitten, damit könnte ich dann sicher ein Mittglied gewinnen welches einiges zu diesem Thama zeigen kann.
Gruß
Stefan

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Lophophora

Beitragvon Jordi » 15. Mai 2016, 03:13

zipfelkaktus hat geschrieben:... sie gefallen mir seeeehr gut, besonders wenn die Wolle gepflegt ist, …

Was wollt Ihr bloß mit der ganzen toupierten Wolle? Unnatürlicher geht's ja kaum!
L. koehresii:
DSCF0138.JPG

L. williamsii:
DSCF0140.JPG

L. diffusa:
DSCF0271.JPG

Jordi

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3909
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lophophora

Beitragvon CABAC » 15. Mai 2016, 06:13

Hallo Jordi,

über die Aufnahmen von Lophophora koehresii werden sich viel freuen.

Was die toupierten Wollbüschel betrifft, so sind die wohl in unseren Sammlungen bei manchen Arten unvermeidbar.

Reine Geschmackssache! Manche freut's und manche eben nicht...

...in diesem Sinne mach(t) es gut und schöne Pfingsten


CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast