Eriosyce im weiteren Sinne

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 12. Juni 2014, 14:43

Schöne Pflanze P. occulta
Eine typische Eriosyce paucicostata , sogar Ritter hätte sie warscheinlich als Pyrrhocactus paucicostatus bezeichnet (Blau bereift , hellrosa Blüte mit etwas dunkleren äußeren Petalen, dunkle bis schwarze im alter vergrauende Dornen).
Was Du auf das Schild schreibst bleibt Dir überlassen, paucicostata taucht ja auch in allen Möglichkeiten auf.

Heute blühte hier eine E. occulta
Dateianhänge
Eriosyce occulta, Taltal 2014 Juno12-2.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 17. Juni 2014, 21:17

E. krausii
Dateianhänge
Eriosyce krausii WK750 (Nc. longirapa), Portofino 2014 Juno15-4.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 18. Juni 2014, 17:40

E. aspillagae ssp. maechlereorum blühte heute- sehr ähnlich wie die Art (E. aspillagae). Vielleicht hat jemand die gleiche Erfahrung gemacht?

Eriosyce aspillagae ssp. maechleri FK755 (E. aspillagae ssp. melchersii) 2014 Juno18-3.jpg

Eriosyce aspillagae 2013 Juno18-2.jpg
Eriosyce aspilagae 2014 Juno06-5.jpg


Ein anderer Horridocactus der wegen seiner imposanten Bedornung kulturwürdig ist:
tuberisulcata
Eriosyce curvispina v. tuberisulcata 2014 Juno18-5.jpg


Und noch einen Horridocactus horridus v. minor oder auch Eriosyce curvispina var. mutabilis bei der die Nähe zu aspilagae deutlich wird
Dateianhänge
Eriosyce curvispina v. mutabilis (Nc. spec. KMH64 HH) 2011 Juli16-2.jpg
Eriosyce curvispina v. mutabilis (Ho. horridus) 2012 Juno04.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 20. Juni 2014, 15:16

Hier ein Bild von heute mit 3 E. aspillagae.
Links im Bild eine Ausgesäte E. aspillagae ssp. mechleri
Mitte eine Pflanze von Wendelin Mächler E. aspillagae ssp. mechleri
Und rechts im Bild E. aspillagae unbekannter Herkunft
Eriosyce aspillagae 2x 2014 Juno20-1.jpg


Und noch zwei schöne Blüten
Eriosyce taltalensis ssp. echinus v. flocosa 2014 Juno20-1.jpg
Eriosyce islayensis KK1160 (Islaya krainziana) 2014 Juno20-6.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 23. Juni 2014, 06:45

Noch mal eine aktuelle esmeraldana
Dateianhänge
Eriosyce esmeraldana FK506 2014 Juno22.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 25. Juni 2014, 15:27

E. krausii (Katt.) E. odieri ssp. krausii (Hunt) enthält ja Thelocephala krausii, T. longirapa , T. malleolata , T. malleolata v. solitaria(Ritter)
Alle sollten gelb oder gelblich blühen, etwas rötlich- bräunliche äussere Petalen haben und sehr viel Wolle und abstehende Borsten am Blütenkelch aufweisen. Sie kommen fast so nördlich vor wie E. esmeraldana.
Dateianhänge
Eriosyce krausii WK750 (Nc. longirapa), Portofino 2014 Juno18-5.jpg
Eriosyce krausii 2012 Juli27-1.jpg
Eriosyce krausii WM013 (Th. malleolata) 2014 Juno24-4.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 27. Juni 2014, 13:49

Noch nördlicher (heute nur noch in Peru zu finden): Islaya

nomen est omen
Eriosyce islayensis KK1080 (Islaya longicarpa) 2014 Juno27-1.jpg


obwohl in Peru keine Copiapoa mehr wachsen
Eriosyce islayensis (Islaya copiapoides) 2014 Juno27-6.jpg




Die KK Nummern sind von der Wertigkeit eher niedrig enzustufen da ein erhebliches komerzielles Interesse eine hohe Azahl von KK Nummern bewirkte.Trotzdem schöne Pflanzen, mit zitrusartig duftenden Blüten.
Dateianhänge
Eriosyce islayensis KK593 (E.is. fa grandiflorens) 2011 Juli09-2.jpg
Eriosyce islayensis KK351 (Islaya grandiflora) 2013 August22-1.jpg
Eriosyce islayensis (I. islayensis APN) 2011 August02-2.jpg

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon michael » 29. Juni 2014, 16:58

Hallo,

damit ich Jens als Einzelkämpfer in diesem Thread mal etwas zur Seite stehe, meine beiden P. bulbocalyx, 9 Jahre nach der Aussaat, blühen mal wieder (den Turbinicarpus im Hintergrund einfach ignorieren):
20140627_151407.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 29. Juni 2014, 18:25

Sehr schön gewachsene Pflanzen Michael! Kannst Du etwas zum Giessen /Lichtverhältnissen sagen? Ich habe oft Probleme mit Chilenen Krankheit am Scheitel bei argentinischn Pyrrhocactus. Ich habe auch schon mal überlegt sie im Sommer überhaupt nicht zu giessen und dafür Im Frühjahr bei Dornenaustrieb mehr.?!?

P. megliolii wurde von Kattermann ja noch zu Bulbocalyx gezählt - aber diese Ansicht vrtreten neuere Autoren wohl zunehmend nicht mehr.
Blüht auch gerade (aber war nicht weit geöffnet bei kühlen Temperaturen)
Dateianhänge
Eriosyce bulbocalyx (Py. megliolii) 2014 Juno27.jpg

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 4. Juli 2014, 16:07

Eine meiner aktuellen Favoriten unter den Thelocephala: T. krausii
Dateianhänge
Eriosyce krausii 2014 Juli04-6.jpg
Eriosyce krausii 2014 Juli04-12.jpg

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon michael » 4. Juli 2014, 22:02

Hallo Jens,

scoparius hat geschrieben:Sehr schön gewachsene Pflanzen Michael! Kannst Du etwas zum Giessen /Lichtverhältnissen sagen? Ich habe oft Probleme mit Chilenen Krankheit am Scheitel bei argentinischn Pyrrhocactus. Ich habe auch schon mal überlegt sie im Sommer überhaupt nicht zu giessen und dafür Im Frühjahr bei Dornenaustrieb mehr.?!?

P. megliolii wurde von Kattermann ja noch zu Bulbocalyx gezählt - aber diese Ansicht vrtreten neuere Autoren wohl zunehmend nicht mehr.
Blüht auch gerade (aber war nicht weit geöffnet bei kühlen Temperaturen)


Tja, Kulturbedingungen, ganz normal, viel Sonne im GWH, giessen ganz normal ohne Pause im Sommer, immer von oben. Allerdings habe ich jüngere Nachzuchten von bulbocalyx, da hab ich ab und an Ausfälle, aber nicht zu viele. Ich denke so ab dem 6. Jahr sind sie durch und haben es geschafft.

Apropos P. megliolii , den suche ich noch, falls Du Nachzuchten hast. ;)
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Eriosyce im weiteren Sinne

Beitragvon scoparius » 6. Juli 2014, 11:42

Wir können ja mal wieder PN-nen
Dateianhänge
Eriosyce bulbocalyx (Py. megliolii) 2014 Juli05.jpg


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste