Homalocephala texensis

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Jordi » 24. Januar 2011, 19:20

Manfredo hat geschrieben:...Homalocephalas sehen Feroc. latispinus oder Feroc. macrodiscus oft sehr ähnlich.
Sie haben aber keine Höcker über den Areolen, wie es bei den Feros der Fall ist. Daran kann man sie unterscheiden....

Na, ich weiß nicht ob das ein so eideutiges Erkennungsmal ist. Hier eine Pflanze vom Cerro Bola:
Jordi
Dateianhänge
DSCF0003.JPG

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Kurt » 24. Januar 2011, 19:50

Hallo Jordi,
ja, ich kann mich erinnern an 1979 oder 80 - 81, das war auf einer meiner ersten selbst ausgearbeiteten Reisen nach Mexico. Da gab es die Autopista von Saltillo nach Torreon noch nicht und die Mex 40 war noch eine normale Landstraße. Vor dem Cerro Bola gab es / gibt es auf der nördlichen Straßenseite eine niedrige Felsformation in der Lehmebene. Hier fielen mir damals schon die irrsinnig lang bedornten, für mich damals einfach irgend ein Ferocactus, auf. Heute, beziehungsweise seit einigen Jahren weiß ich, daß es auch Homalocephala texensis ist. Vor einigen Jahren sah ich mal eine Pflanze auch weiter westlich hinter dem Abzweig La Cuchilla mit ausgeräuberten alten Früchten und fand ein einziges Samenkorn, was zu Hause natürlich nicht keimte. Soviel zu Cerro Bola.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3899
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon CABAC » 25. Januar 2011, 13:00

Hallo zusammen,

wenn ich 50 Jahre jünger wäre, würde ich Eure Bilder vom "horsecrippler" einfach nur als superg...bezeichnen.

Ist schon erstaunlich, was manche in der Sammlung und im Fotoarchiv haben, da kann der arme alte CABAC nicht mithalten...

...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Manfredo
Beiträge: 814
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Manfredo » 28. Januar 2011, 20:12

Hallo zusammen,
Sie haben aber keine Höcker über den Areolen, wie es bei den Feros der Fall ist. Daran kann man sie unterscheiden

Das ist das, was ich meine:
y-Feroc_macrodiscus_gross 1983_erste Blüten_10050_6614.jpg

y-Feroc_latispinus_var_flavispinus_081025_7389.jpg

y-Homalocephala_texensis_9836.jpg

y-Homalocephala_texensis_090410_7833.jpg

Viele Grüße
Manfredo

Jordi
Beiträge: 881
Registriert: 27. Januar 2009, 04:14

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Jordi » 28. Januar 2011, 21:12

Das war mir schon klar. Ich meinte nur, die Homtex, die ich bei Cerro Bola aufgenommen hatte, ist ja auch nicht ganz frei von diesen Höckern :P
Aber im Prinzip hast Du natürlich recht.
Jordi

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon michael » 31. Januar 2011, 18:06

Ein Bild von heute von meiner Pflanze. Ich hatte sie im Frühjahr 2010 umgetopft, mal schauen, ich hoffe ja sehr auf eine Blüte.
Dateianhänge
Homalocephala.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Kurt » 31. Januar 2011, 18:56

Hallo Michael,
die Pflanze ist aber auch sehr schön bedornt. Ich habe auch noch mehrere kleinere Pflanzen, auch mit unterschiedlicher Dornenlänge. Eine mit knapp 10 cm Körpergröße hat bei mir schon geblüht, sodaß ich annehme, daß Deine dieses Jahr wohl blühen wird. Eine andere, die so ca. 13 - 14 cm hat, allerdings noch nicht.
Grüsse Kurt

zipfelkaktus
Beiträge: 288
Registriert: 23. Dezember 2010, 18:07

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon zipfelkaktus » 12. Februar 2011, 09:15

Ja wer sagts denn, wer sucht der findet, hab im Archiv ein Foto gefunden,allerdings nur von der Seite. Der müsste eigentlich auch blühfähig sein, Grüsse Martin
Dateianhänge
texensis.JPG

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Kurt » 20. März 2011, 09:32

Hallo Kaktusfreunde,
nachdem ich gerade von einem dreiwöchigen Urlaub zurück bin habe ich an meinen Homalocephala texensis-Pflanzen die ersten Knospen entdeckt. Die große und starkdornige Pflanze habe ich bereits hier vorgestellt, auch mit Blüte. Aber dieses Jahr kommt auch erstmalig eine zweite, nicht so stark bedornte Pflanze mit Knospe. Da das die erste Blüte wird bin ich natürlich sehr gespannt auf Größe, Farbe und sonstige Unterschiede, wenn es denn Unterschiede gibt.
Dateianhänge
145 P1060596 Homalocephala texensis.jpg
146 P1060597 Homalocephala texensis.jpg
Grüsse Kurt

zipfelkaktus
Beiträge: 288
Registriert: 23. Dezember 2010, 18:07

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon zipfelkaktus » 20. März 2011, 18:00

Ja meine zwei haben auch Knospen,Heuer bringen sie die Knospen durch, sie blühen das erste mal, der kleinere hat 7 cm Durchmesser und drei Knospen, bin schon sehr gespannt auf die Blüten,denn ich werde sie das erste mal Live sehen :mrgreen: ,lg. Martin
Dateianhänge
Echinocactus texensis Knospe.JPG
Echinocactus texensis 7 cm.JPG

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1391
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon michael » 7. April 2011, 08:07

... ich glaub ich kann auf eine Blüte hoffen...
Dateianhänge
IMG_0737.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Homalocephala texensis

Beitragvon Kurt » 7. April 2011, 08:33

Guten Morgen Michael,
ja, damit gehörst du auch zu den Leuten, die sich in natura an einer Blüte erfreuen können. Das Unkraut scheint sich auch weiterhin bester Gesundheit zu erfreuen und ist seit Januar gewachsen! Mach es raus, es wird mit zunehmender Größe immer schwieriger.
Grüsse Kurt


Zurück zu „Weitere Gattungen/Kakteen allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast