Weingartia spectabilis HJ 1195

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Weingartia spectabilis HJ 1195

Beitragvon CABAC » 24. Mai 2015, 08:24

Hallo zusammen,

es gibt wieder eine neue Weingartia.

hj119510.jpg

Weingartia spectabilis spec.nov HJ 1195 Foto:Gertel

Weingartia_spectabilis.jpg


Weingartia spectabilis, Erstblühte ca. 4 jährige Jungpflanze , Foto des Autors

Noch rechtzeitig bevor das Nagoyaprotokoll wirksam wird, hat Prof. Dr. Diers einen weiteren Juckerfund HJ 1195 in den Mitteilungsblatt der Arbeitsgruppe Gymnocalycium Jahrgang 28, Ausgabe 2. Mai 2015 beschrieben.

Jucker fand diese Pflanze 2006 auf eine seiner Wanderungen im Dep. Potosi in der Provinz Linares westlich des Cerro Pucara im ca. 3.400 m Höhe. Wegen der lange und kräftigen Wurzel wurde HJ 1195 anfangs unter dem Arbeitstitel "rotblühende Weingartia westii" behandelt.
HJ1195_Wurzel_m8.jpg

2 jähriger Sämling von HJ 1195, Foto des Autors.

Nach dem mir aber Fundortdaten übermittelt wurden, war für mich ziemlich schnell klar, dass Weingartia spectabilis eher zu den Weingartia ala W. coloradense oder W. pucarensis gehört.

Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

sulco-willi
Beiträge: 22
Registriert: 12. Oktober 2010, 18:59

Re: Weingartia spectabilis HJ 1195

Beitragvon sulco-willi » 30. November 2015, 18:00

Hallo Herbert,

ich habe gerade zufällig deinen Beitrag zu W. spectabilis gesehen und wollte nur der Ordnung halber bemerken, dass das erste Bild nich von Jucker sondern von mir ist.

Gruß

Willi
:roll:
Besuch mich mal bei www. sulcorebutia.de

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Weingartia spectabilis HJ 1195

Beitragvon CABAC » 1. Dezember 2015, 07:21

Hallo Willi,
danke für Hinweis und Anstupsen. Werde es im Beitrag ändern.

HJ 1195 hat übrigens in diesem Jahr sehr gut geblüht:
HJ1195_003.jpg

Übrigens anders als W.frey-juckeri, W coloradense oder W.pucarensis, nämlich nur ein mal, während es unter meinen Kulturbedingungen bei den drei aufgeführten Arten eine Hauptblüte (Mai/Juni) und jede Menge Nebenblütezeiten zwischen Februar(hauptsächlich W. pucarensis) und November festgestellt wurden.

Sammlungsmorphologische Fakten (wie z.B. die Dokumentation des Blühverhaltens) sind nur bedingt für eine Artbestimmung geeignet. Die Beobachtung und Dokumentation bestimmter wiederkehrender Ereignisse über einen langen Zeitraum hinweg, veranlassen mich zu Aussagen ob es eine gute Art ist oder nicht.


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Weingartia spectabilis HJ 1195

Beitragvon CABAC » 6. Mai 2016, 07:57

ohne weitere Worte:
W_spect_b.jpg
Weingartia spectabilis


W_spect.jpg
Weingartia spectabilis


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Weingartia spectabilis HJ 1195

Beitragvon michael » 23. Juni 2016, 17:12

Hallo,

seit dieser Woche habe ich auch drei Pflanzen (via Diers):

Bild
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Weingartia spectabilis HJ 1195

Beitragvon CABAC » 24. Juni 2016, 04:32

Hallo Michael,
Glückwunsch zum gelungenen Einkauf und viel Erfolg bei der weiteren Kultur.

Mach(t) es gut
CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Sulcorebutia/Weingartia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste