Sulcorebutia juckeri

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 16. Mai 2011, 05:50

Hallo zusammen,

Sulcorebutia juckerii ist noch nicht so häufig in den Sammlungen oder im Angebot der Gärtnereien zu finden.

Sulco-juckeri_HJ470.jpg

sulco-juckeriHJ470.jpg


Auf den ersten Blick könnte man sie für eine Weingartia der nördlichen Gruppe halten, wenn da nicht der typische tiefe Knospenansatz und die nackte Knospe wären...

...in diesem Sinne bis nachher mal

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

sulco-willi
Beiträge: 22
Registriert: 12. Oktober 2010, 18:59

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon sulco-willi » 12. Juni 2011, 18:44

Hallo Herbert,

bei Deinen Bildern ist eine Korrektur angebracht: nicht HJ470, sondern HJ410 ist korrekt.

Gruß

Willi
:roll:
Besuch mich mal bei www. sulcorebutia.de

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 13. Juni 2011, 05:59

Hallo zusammen und hallo nach Ingelheim am Rhein,

der gute Willi hat natürlich recht.

Allerdings lässt Pavel Hertus's Schreibweise der Zahlen auf dem Steckschild
IMG_3025.jpg
eine doppelte Deutung zu.

Habe natürlich meine alles was ich von dieser tollen Sulcorebutia in meiner Sammlung habe in "HJ410" geändert.

Weil es mir bei genauem Studium der bisher erschienenen Kompendien der Feldnummern der Gattung Sulcorebutia (übrigens m.M. ein absolutes Muss, wenn man bei der Gattung einigermaßen durchblicken will) hätte auffallen müssen, habe ich mir heute Nachmittag ein Stunde Nachsitzen in Sachen Sulcorebutia auferlegt ...

...in diesem Sinne weiterhin schöne und geruhsame Pfingsten

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
stefang
Beiträge: 57
Registriert: 23. November 2008, 14:37

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon stefang » 16. Juni 2011, 23:50

Hallo Herbert,

danke fürs Zeigen dieser tollen Sulcorebutia. Hat mich besonders gefreut, da ich dachte, dass ich die Blüte verpasse. Sie hat mir aber trotz trüben Wetters heute morgen den Gefallen getan.

viele Grüße
Stefan
Dateianhänge
K640_IMG_7699.JPG
K640_IMG_7695.JPG

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 17. Juni 2011, 06:07

Hallo zusammen

und dem Stefan Glückwünsche zur Juckeriblüte auf eigener Wurzel. Da merkt man schon die geografische Nähe zu Ingelheim (!?!)
Ich habe es bisher bei dieser Sulcorebutia nur zu gepfropften Pflanzen und zu einer Miniaussaat gebracht. Dafür haben meine Juckeris aber schon dicke fette Früchte:
Frucht_2_HJ410_M8.jpg

Frucht_5_HJ410_M8.jpg

Manche lehnen gepfrofte Sulcorebutias strickt ab. Wenn es um den natürlichen Habitus geht, ist diese Einstellung zu verstehen. Aber auf der anderen Seite ist die Samenernte einfacher; man erhält mehr und größere Früchte und man braucht sich bei der Ernte nicht so tief bücken...

...in diesem Sinne bis nachher mal

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
stefang
Beiträge: 57
Registriert: 23. November 2008, 14:37

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon stefang » 17. Juni 2011, 17:02

CABAC hat geschrieben:Da merkt man schon die geografische Nähe zu Ingelheim (!?!)

Hallo Herbert,

Ich sehe schon, du bist auch hier zu Lande ein Kenner der Arealgeographie... :D
Mit Früchten und Samen wird es bei mir leider nichts werden, sind beides Kindel der gleichen Mutterpflanze

ein schönes Wochenende
Stefan

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 4. Mai 2013, 07:29

Hallo zusammen,
seltsamer Weise ist Sulcorebutia juckeri in diesem Jahr die erste blühende Sulcorebutia in meiner Sammlung:
3996.jpg

Sulcorebutia juckeri HJ410

Macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

gul123

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon gul123 » 20. Oktober 2013, 09:36

Hallo zusammen,
seltsamer Weise ist Sulcorebutia juckeri in diesem Jahr die erste blühende Sulcorebutia in meiner Sammlung

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 20. Oktober 2013, 09:48

Hallo gul123
hast Du nur eine Sulcorebutia?

Sulcorebutia juckerii ist in meiner Sammlung auch eine der ersten aus der Gattung Sulcorebutia im Jahr mit der Blüte anfangen. Ungewöhnlich in der Tat, zumal sie damit zeitgleich mit ein paar Weingartia aus dem Verbreitungsgebiet ist.

Vielleicht ist Sulcorebutia juckerii keine richtige Sulcorebutia, sondern eher etwas, was zurzeit unter dem Begriff Sulcogardia kursiert.

Mach(t)es gut
CABAC

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1406
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon michael » 20. Oktober 2013, 17:39

Hallo Herbert,

CABAC hat geschrieben:Vielleicht ist Sulcorebutia juckerii keine richtige Sulcorebutia, sondern eher etwas was zurzeit unter dem Begriff Sulcogardia kursiert.


Wo kommt denn der Begriff her? Ist S. juckeri nicht zusammen mit S. purpurea (und S. torotorensis) das mögliche "Bindeglied" zu Weingartia (unabhängig von der derzeitigen Taxonomie)?
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 21. Oktober 2013, 07:21

Hallo zusammen und hallo Michael,
eigentlich enttäuscht mich Deine Antwort. Du bist doch auch regelmäßiger Teilnehmer der Ruhlatagungen.

Dort wurde die Wortschöpfung doch geboren. Ich war dort noch nie, kenne den Begriff Sulcogardia aber trotzdem schon etwas länger. Er tauchte mit einer Pflanze auf, die die Fundnummer HS 164 trägt. Wurde als Naturhybride zwischnen einer Sulcorebutia und Weingartia bezeichnet. Aber seit der Enddeckung von HS 164 hat sich viel getan. U.a. hat Jucker ein paar Kakteen gefunden, bei denen die Experten nicht so sicher sind, ob es sich dabei um Lobivien, Sulcorebutia oder Weingartia handeln könnte.

Und zurzeit habe ich Kenntnis davon, dass S juckerii noch mal genauer untersucht wird. Es kann darauf hinauslaufen, dass der Name eingestampft wird. Aber vielleicht kann sich ja unser Sulcowill mal dazu äußern.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3908
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Sulcorebutia juckeri

Beitragvon CABAC » 23. Oktober 2013, 08:36

... oder ist Sulocrebutia juckeri sensu strictu eine Weinbutia ?
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Sulcorebutia/Weingartia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast