Weingartia

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3836
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Weingartia

Beitragvon CABAC » 12. Juli 2017, 08:47

Hallo zusammen,

die Blüte meiner rotblühenden Weingartia neumanniana, ursprünglich aus dem Hügelland südwestlich Iturbe fällt in diesem Jahr etwas spärlich aus. Aber immer hin sie tun es und zeitlich so gut, dass ich sie auch noch bestäuben kann:
W_n_Iturbe_loc_m10.jpg
Weingartia neumanniana

W_n_Iturbe_loc_I.2m10.jpg
Weingartia neumanniana


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 351
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Weingartia

Beitragvon Jiri Kolarik » 23. Mai 2018, 20:24

Hallo...

Weingartia neumanniana JGK 530, Iturbe...

DSC_0931a.jpg


DSC_0947a.jpg


35 Blüten...

Jiri Kolarik
Beiträge: 351
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Weingartia

Beitragvon Jiri Kolarik » 25. Mai 2018, 22:08

Hallo...

Weingartia neumanniana JGK 856, Cerro Negro, Humahuaca

DSC_0951a.jpg


die Sämlinge blühen zum ersten mal...

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1354
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Weingartia

Beitragvon michael » 26. Mai 2018, 07:46

Sehr schön Jiri. Das sind wohl dann immer mehrere Pflanzen in einem Topf!?

Bei mir hat gestern wieder Weingartia frey-juckeri HJ 441 in ihren verschiedenen Ausprägungen (rote und grüne Schuppen an den Blütenröhren) und an einer Pflanze sehr seltsam (Ursprung der Blüte?) geblüht:

DSC_0550.JPG

DSC_0553.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Jiri Kolarik
Beiträge: 351
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Weingartia

Beitragvon Jiri Kolarik » 26. Mai 2018, 17:59

Hallo Michael,

ja,ich mach es bei Rübenwurzeln immer so...der Topf ist meistens gleich 16-20cm tief, dann wachsen die Sämling eher flach...im Winter können die sich in das Substrat zurückziehen - so wie in der Natur, aber da wachsen sie auf den meisten Standorten in so einem Schiefer...


Zurück zu „Sulcorebutia/Weingartia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste