Seite 2 von 3

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 10. November 2010, 17:55
von Konrad
Hallo Michael,

durch den Artikel von Herrn Strigl (KuaS) angeregt die Frage was macht der Samen aus den zwei Kapseln. Waren sie leer? Wo bleibt das Foto? Bei mir war die Ausbeute reichlich u. ich konnte auch etwas abgeben. Die Sämlinge sind auch gut gewachsen, es wird allerdings noch etwas dauern bis sie blühen. Zum pfropfen bin ich nicht gekommen. Foto von einem Teil der diesjährigen Ausbeute

Beste Grüße
Konrad

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 10. November 2010, 23:29
von nobby
Hallo,

jetzt ist es passiert!
War klar, das es mal so kommen musste. Ich hätte jetzt gerne auch so einen Pflanze!
Nicht böse sein, wenn ich Eure interessante Diskussion mit der schnöden Frage nach einem Ableger kurz unterbreche.
Suche also 1 mal "Stern von Lorsch" und wenn möglich auch einen rot blühenden "Stern von Hemsbach?".

Gruß Nobby

P.S. Tausche auch.

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 16. November 2010, 08:33
von Echinopsis
Oh, habe den Thread gerade erst entdeckt!

Hier mal drei Bilder von Stern von Lorsch von diesem Jahr:

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 20. November 2010, 10:20
von Konrad
Hallo Echinopsis,

so viele Blüten hat meine Pflanze noch nicht geschafft durchzubringen. Nach dem umtopfen dieses Jahr hat sie doch ganz schön zugelegt und ich hoffe auf nächstes Jahr das es mal mehr wie nur drei Blüten werden. Woher stammt deine Pflanze und hast Du es mit bestäuben schon mal versucht?

Nobby, wenn Du nicht schon mit Angeboten überhäuft worden bist könnte ich eine Pflanze mitmbringen.

Beste Grüße
Konrad

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 20. November 2010, 22:03
von Echinopsis
Hallo Konrad,

nein, bestäubt habe ich den Lorsch noch nicht, aber ich werde es wohl mal versuchen. Ich bin nicht so "echinopsisverrückt" - mir haben es eher die Mexikaner (wie Ariocarpen) angetan.
Diese Stern von Lorsch (insgesamt 40 Pflanzen) habe ich vor dem Müll gerettet bei einer Auflösung. Mittlererweile habe ich schon gut weiterverschenkt den Stern..einige User haben schon von mir Pflanzen. Ich habe mir selbst noch 5 Stück aufgehoben, die in der Sammlung stehen.

Grüße,
Daniel

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 21. November 2010, 09:02
von nobby
Hallo,

Die Pflanze von Daniel ist ja wirklich ein "Blütenmonster". Genial!

Nun, üppig waren die Angebote nicht gerade. Daniel hat mir einen Ableger versprochen - Danke dafür - und von Konrad kommt jetzt das zweite Angebot. Ich nehme beide Ableger gerne.

Der "Stern von Hemsbach" scheint ja noch seltener zu sein - kann da jemand noch was zu beisteuern?

Herzliche Grüße
Nobby

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 22. November 2010, 17:12
von Echinopsis
Jetzt ist die Antwort auch verschwunden?
Okay..ich gebs auf!

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 22. November 2010, 21:30
von Andreas
Hallo,

mal für Norbert ein Bild des Stern von Hemsbach (zum Mund wässrig machen ;) ).

Lobivia-Hybride-Stern-von-H.jpg



Die Pflanze blüht bei mir regelmäßig, wenn auch nicht besonders üppig.

Herzliche Grüße

Andreas

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 23. November 2010, 08:44
von nobby
Hallo,

die sind ja richtig apart.
Und jetzt kenne ich zumindest eine Quelle!

@Daniel
Du hattest wirklich Pech. Aber es waren wohl nur 4 Beiträge, die genau in der Phase geschrieben wurden, als die Sicherung überspielt wurde. Bitte nicht persönlich nehmen - es hätte jeden treffen können - und immerhin haben wir jetzt ein System mit deutlich mehr Kapazität.

Liebe Grüße
Norbert

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 23. November 2010, 09:21
von Echinopsis
Ich versuchs nochmal mit dem Beitrag:

Hallo Norbert,

nobby hat geschrieben:
Der "Stern von Hemsbach" scheint ja noch seltener zu sein - kann da jemand noch was zu beisteuern?


Ich bin mir ziemlich sicher dass Andreas Wessner den Stern von Hemsbach hat, ich möchte es sogar beschwören.
Als ich im August das letzte mal dort war, hat er ettliche stehen gehabt. Ruf ihn mal an, er gibt ganz sicher eine Pflanze ab!
Auf E-mail antwortet Andreas allerdings nicht, das beste ist, direkt anzurufen.

http://www.wessner-kakteen.de/

Das ist eigentlich bisher die einzigste Quelle die ich kenne. Sollte er noch mehr Pflanzen haben, kannst du mir ja Bescheid geben, dann würde ich auch noch einen nehmen.

Grüße,
Daniel

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 23. November 2010, 15:06
von nobby
Hallo Daniel,

Danke für den Tipp! Und Danke, dass Du es noch mal versucht hast.
Habe gerade noch mit Andreas telefoniert und er hat mir schon einen zukünftigen Ableger zugesagt.
Bei Andreas Wessner wollte ich im Frühjahr auf jeden Fall vorbeifahren - lohnt sich ja immer.
Da kann ich ja direkt schauen, was er so hat.

Liebe Grüße
Norbert

Re: Stern von Lorsch

Verfasst: 24. November 2010, 10:23
von Echinopsis
Glückwunsch, das freut mich dass es geklappt hat!
Andreas hat häufig so ausgefallene Echinopsen (oder Trichocereen) die sonst nur selten oder für sehr viel Geld zu erwerben sind.
Falls er noch einen Spross der Stern von Hemsbach nächstes Jahr übrig hat, kannst Du ja mal an mich denken. Man sieht sich ja in Stöckelsberg denke ich? Werde wieder bei meinem (Kakteen)-Freund am Stand mitverkaufen.

Der Lorsch wird jedenfalls im Frühjahr bewurzelt!

Grüße,
Daniel