Lobivia 2013

Echinopsis, Lobivia, Trichocereus, Rebutia, Aylostera, Mediolobivia...
Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Lobivia 2013

Beitragvon CABAC » 1. Mai 2013, 05:47

Hallo zusammen,
im letzten Jahr stand ein Besucher vor meinen Lobivien und fragte mich, was ich damit mache.

Nichts sagte ich, denn mit Ausnahme der gegehrten Lobivia famatimensis oder Lobivia haematantha habe ich mich um die anderen nicht richtig gekümmert. Sie also auch nicht in mein Vermehrungsprogramm aufgenommen.

In diesem Jahr wurde dass geändert. Meine Lobivien bekamen einen anderen- vollsonnigen - Platz in der Sammlung. Erste Erfolge stellen sich ein und so kann ich Euch heute Lobivia pentlandii v. hardeniana von Fundort der Parodia hegeri vorstellen:

HTH046a.jpg
HTH046a2.jpg


Ob es auch mit der Vermehrung klappt? Nun, die zweite Pflanze steht in den Startlöchern.

Macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Frank0204
Beiträge: 24
Registriert: 23. November 2008, 12:00

Re: Lobivia 2013

Beitragvon Frank0204 » 1. Mai 2013, 12:26

Hallo Herbert,

du hast genau das Richtige getan! ;) ;)

Viele Grüße
Frank


http://www.Lobivia-Online.de

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lobivia 2013

Beitragvon CABAC » 2. Mai 2013, 06:19

Hallo zusammen,
ja dann schiebe ich mal eine von den zurzeit unvermeidlichen L.famatimensis hinterher:

3992.jpg


Die kleine Unterbringunsortveränderung meiner Lobivien zeigt Wirkung. Fast alle Pflanzen haben Knospen angesätzt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich in diesem Jahr ein kleines Lobivienblütenfeuerwerk erleben werde.

Macht es gut

Euer

CABAC

...der
frühe Vogel kann mich mal !
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Re: Lobivia 2013

Beitragvon Konrad » 5. Mai 2013, 16:46

Hallo Herbert, die R. famatimens ist so mit das erste was bei mir zur Blüte kommt.

Beste Grüße
Konrad
Dateianhänge
DSC00379.JPG
DSC00380.JPG
DSC00381.JPG
DSC00383.JPG

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Lobivia 2013

Beitragvon scoparius » 6. Mai 2013, 20:00

Und noch eine L. famatimensis
Dateianhänge
Lobivia famatimensis (Reicheocactus reichei) 2013 Mai06-3.jpg

Benutzeravatar
nobby
Moderator
Beiträge: 668
Registriert: 9. September 2008, 11:48

Re: Lobivia 2013

Beitragvon nobby » 7. Mai 2013, 11:35

Hallo zusammen,

zugegeben, L. oder R. famatimensis ist eine faszinierende Pflanze.
Inzwischen sind ja auch schon einige Pflanzen in Blüte gezeigt worden. Hier möchte ich Euch zeigen, wie es aussieht, wenn man die tolle Idee hat, den kompletten Samen zweier Früchte auszusäen:

famatimensis_kinder.JPG


Insgesamt haben wir nun drei Euro-Schalen mit fünf Jahre alten Pflanzen.

Den Müttern geht es aber auch noch immer gut:

famatimensis_eltern.JPG


Allerdings sind wir inzwischen bei diesen Pflanzen mit dem Einsatz von Wattestäbchen und Pinseln sehr zurückhaltend.

Herzliche Grüße und viele Erfolge in der Blütensaison 2013

Nobby

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Lobivia 2013

Beitragvon scoparius » 7. Mai 2013, 12:36

Schöne Zuchterfolge Lisi und nobby!
Die zweite Lobivia , die sich hier zum Blühen entschloss.
Dateianhänge
Lobivia wrightiana ssp. wintera 2013 Mai07.jpg
Lobivia wrightiana ssp. wintera 2013 Mai07-6.jpg

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lobivia 2013

Beitragvon CABAC » 10. Mai 2013, 06:54

Hallo zusammen,

Lobivien erfreuen sich scheinbar großer Beliebtheit. Da stört es nicht, dass bei ein Teil von ihnen sich Taxonomie und Nomenklatur ändert und ständig neu Steckschildbeschriftungen brauchen.

In meinem Jahresblütenkalender war Lobivia oder Reichocactus bonniae
L_bonniae.jpg

stets der Höhepunkt. Nicht nur weil sie ein Muss für einen eingefleischten Rübenwurzlerfan ist...

...macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lobivia 2013

Beitragvon CABAC » 12. Mai 2013, 06:52

Hallo zusammen,
ich bedanke mich für die Beteiligung. Wie ich feststelle und bestätigt bekomme, haben die guten alten Lobivien einen sicheren Platz in Euren Sammlungen.

Meine Lobiavia pentlandii var. hardeniana habe ich bestäubt bekommen.

Während die Früchte hoffentlich ausreifen und mir viele Samen bringen, blühen die anderen Lobivien ebenso schön und fleißig weiter:

4139.jpg
Lobivia ferox
Iturbe / Jujuy / Argentinien


4126.jpg
Lobivia culpinensis WR 83 mit männlicher Blüte
Culpinabecken, Dep.Chuquisaca, Prov. Nor cinti

4127.jpg
Lobivia culpinensis WR 83 mit weiblicher Blüte, Culpinabecken, Dep.Chuquisaca, Prov.Nor Cinti


Lobivia culpinensis in meiner Sammlung blüht nach vielen Jahren mal wieder gleichzeitig. In den vergangenen Jahren erlebte ich die Blüte immer um eine Woche zeitversetzt. Meistens war die weiblich determinierte Pflanze schon verblüht, wenn sich die Blüten der männlichen Pflanze öffneten.

Konnte hoffentlich erfolgreich den Pinsel schwingen.

Macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
scoparius
Beiträge: 790
Registriert: 20. Mai 2010, 17:39

Re: Lobivia 2013

Beitragvon scoparius » 12. Mai 2013, 18:21

Hallo, die männliche Blüte hat also keien Stempel?

Ich dachte schon ich verpasse die Blüte von L. famatimensis v. bonniae durch die kurze Reise nach Berlin. Aber heute zwischen den Regenschauern hat sie sich doch noch einmal offen gezeigt.
Komisch letztes Jahr befanden sich die Blütenansätze mehr basal und dieses Jahr doch mehr apical zum Scheitel hin.

Lobivia famatimensis v. bonniae FK96 2013 Mai12-13.jpg
Lobivia famatimensis v. bonniae FK96 2013 Mai12-16.jpg



Letztes Jahr
Lobivia famatimensis v. bonniea FK96 2012 Mai20-8.jpg

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Lobivia 2013

Beitragvon CABAC » 13. Mai 2013, 06:51

...ja Jens!

Bei der WR 83 hat die männliche Pflanze unheimlich dicke Pollenpäckchen und einen ziemlich verkümmerten Stempel. Auf der Pflanze gibt es noch eine Knospe, mit der ich, wenn sie zur Blüte kommt, mal mittels Blütenschnitt meine Aussage dokumentieren werde.

Bei den weiblichen Blüten der WR 83 sind die Anteren vorhanden, haben aber keine Pollenpäckchen, dafür aber einen normalausgeprägten Stempel. Hier kann ich den Blütenschnitt nicht mehr machen, denn die Pflanze hatte nur zwei Blüten. Die Bestäubung hat scheinbar geklappt, denn die Blüten sind schon verwelkt.

Deine Beobachtungen zu den untertschiedlichen Stellen der Knospenansätze bei L.bonniaea kann ich auch bestätigen. Bei meinen Pflanzen führe ich das aber darauf zurück, dass in diesem Jahr sie einen anderen Platz in der Sammlung bekommen haben.

Mach(t) es gut

CABAC

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Lobivia 2013

Beitragvon michael » 13. Mai 2013, 06:54

Hallo,

bei mir hat gestern die erste Lobivia geblüht. Es ist, wie schon weiter oben geschrieben, auch bei mir die famatimensis. Es ist ein auf Selenicereus gepfropfter Sämling, Aussaat 2010.
Dateianhänge
20130512_114651.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten


Zurück zu „Echinopseen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste