Pilosocereus chrysostele

Benutzeravatar
Konrad
Beiträge: 136
Registriert: 23. November 2008, 09:42
Wohnort: Dresden

Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Konrad » 6. November 2010, 16:40

Hallo Kakteenfreunde,

seit einigen Jahren steht so eine Säule bei mir im Wohnzimmer. Regelmäßig blühte er aus der Blühzone ob man dazu Cephalium sagen kann? Vergangenes Jahr fing er im Scheitel an neu durchzutreiben. Nachdem das Teil 50cm lang war und zur alten Säule überhaupt nicht passe habe ich es abgeschnitten und verschenkt. Der Kopf verheilte gut und ich kann mit dem Anblick leben. Vor kurzem bemerkte ich in der Blühzone da tut sich was, freute mich schon auf eine Knospe. Damit habe ich nicht gerechnet dass der Kerl jetzt versucht dort auszutreiben. Da werde ich zu gegebener Zeit wieder zum Messer greifen müssen.

Frage hat einer von Euch schon ähnliches beobachten können???

Beste Grüße

Konrad
Dateianhänge
IMG_2619.jpg
P1030059.jpg

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Thomas Brand » 14. August 2012, 20:57

Hallo Konrad,

jetzt oute ich mich mal als Empfänger der verschenkten Spitze. Sie bildet mittlerweile (2 Jahre nach Wiederbewurzelung)ebenfalls lokal lange Borsten aus und scheint sich anzuschicken, erstmals Knospen hervor zu bringen.
Da meine Kamera leider defekt ist, derzeit leider keine Foto-Dokumentation.

viele Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Thomas Brand » 11. November 2012, 19:09

Moin,

mittlerweile ist die Kamera längst repariert - aber ein Foto ist erst heute entstanden ...
Am warmen Zimmerfenster entwickeln sich nunmehr zwei Knospen (zugegeben, die habe ích erst gestern entdeckt).
Pilosocereus chrysostele 01.jpg
Pilosocereus chrysostele 02.jpg


Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Thomas Brand » 19. November 2012, 13:37

Moin,

heute konnte ich vor Sonnenaufgang die zweite Blüte fotografieren - die erste hatte ich verpasst :oops:
Pilosocereus chrysostele 09.JPG

Gruß
Thomas

Andreas
Moderator
Beiträge: 264
Registriert: 21. November 2008, 15:20

Re: Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Andreas » 19. November 2012, 14:50

Und Thomas, wie hat die Blüte gerochen? Tote Katze oder toter Hund? ;)

Herzliche Grüße

Andreas

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Thomas Brand » 19. November 2012, 16:12

Moin,

@ Andreas: der Duft war nur wahrnehmbar, wenn man bewusst schnupperte - und ich konnte das Aroma nicht zuordnen. Wenn überhaupt Hund, dann so ein kleiner Kläffer. ;)

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
Thomas Brand
Beiträge: 588
Registriert: 23. November 2008, 16:24
Wohnort: Rastede

Re: Pilosocereus chrysostele

Beitragvon Thomas Brand » 18. Juni 2013, 20:48

Im Sommer kann er's aber auch! ;) Foto von heute, so um 21.30 Uhr - und auch jetzt ist der "Duft" nicht stark, aber das ist wohl auch gut so!
DSC_5381.JPG

Wie im Winter übrigens an der Nordseite der Pflanze angelegt und aufgeblüht. Ein paar Knospen kommen noch.

Gruß
Thomas


Zurück zu „Säulenkakteen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast