Neowerdermannia chilensis

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 5. Juni 2016, 14:54

Hallo...
...auf unserer Kakteenausstellung konnte ich 3 Pflanzen bekommen...sie sind aus Samen von KK und tragen diesen Namen:

Neowerdermannia chilensis var. putrensis

DSC_0140a.jpg


...Alter etwa 10 Jahre, bei dem (bekannten) Kakteenzüchter haben diese Pflanzen nicht geblüht...und im letzten Jahr haben sie was abgekriegt - man sieht es an den Areolen - so ähnlich wie leicht von der Sonne abgebrannt o.ä., nun...das hat mich aber davon nicht abgehalten, alle drei zu kaufen - es sind echt seltene Pflanzen...
Bei Putre war ich von 3 Jahren, und konnte an den mir drei bekannten Standorten (GPS) nichts finden, bzw. eine Fläche war ausgebrannt, andere - ich habe nur 2 Leichen gefunden, dritte - nichts! Man sollte noch sagen, dass in Putre nicht friert (bzw. ganz selten), denn dort wachsen viele verwildete Pelargonien...also nicht wie die Pflanzen aus Argentinien, die schon so -10°C vertragen...

und - var. putrensis sagt nur, dass diese Pflanzen von Putre stammen...

Manfredo
Beiträge: 814
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Manfredo » 5. Juni 2016, 16:24

Hallo Jiri,

2008 ganz in der Nähe von Putre:
3642-EOS_7236.jpg

Das war allerdings auch die einzige lebende Pflanze, die ich dort sehen konnte.

Viele Grüße
Manfredo

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 5. Juni 2016, 20:08

Hallo Manfredo...
ja, bei Zapahuira gab es mehrere Pflanzen, die aber noch tiefer im Erdboden vergraben waren...es war unterhalb von 4000m sehr, sehr trocken...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon CABAC » 6. Juni 2016, 07:49

Hallo zusammen und danke an Jiri;

denn ich habe selten vorher ein so schönes Kulturexemplar von Neowerdermannia chilensis gesehen.

Könnte glatt neidisch werden, wenn ich nicht auch schon ein paar Neowerdermannia chilensis mit KK Nummern in der Sammlung hätte.

Nur die haben keine so ausgeprägte Bedornung. Ich kann sie nur am Aussehen der Blüte von den anderen Arten unterscheiden.

Neow_chil_10.jpg
Neowerdermannia chilensis


Juan Pablo Acosta gab mir mal Samen, die ohne Probleme keimten und aus denen dann diese Pflanzen entstanden sind:

IMG_5942.jpg
Neowerdermannia chilensis


Nein, Ihr seid nicht farbenblind, sie blühen tatsächlich weiß

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 24. Juli 2016, 09:58

Hallo...
nun, sind die Früchte reif...

Neowerdermannia chilensis

DSC_0098a.jpg


eine helle Blüte...fast weiss...

DSC_0099a.jpg


Blüte leicht gelblich/grünlich...


DSC_7604a.jpg


man sieht eine kleine Längstfurche...die zweite Pflanze hat 2 kleinere Früchte gehabt...eher grün als rötlichbraun...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon CABAC » 24. Juli 2016, 10:38

Hallo zusammen und hallo nach Brünn!

Über diesen Beitrag freue ich unbändig!!!

Nicht nur weil unser Jiri damit mal wieder einen Beitrag zu Neowerdermannia chilensis geschrieben hat, sondern auch weil er unter anderem eine rein weiß blühende Form zeigt.

Wie ich ja hier schon mal berichtet und gezeigt habe, besitze und vermehre ich seit Jahren diese Form.
N_v_weiß.jpg
Neowerdermannia chilensis


Stieß aber regelmäßig auf Misstrauen, wenn ich Samen oder Sämlinge davon an bot.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 25. Juli 2016, 12:03

Hallo Herbert...
so hätte mich ja interessiert, ob da ein Unterschied in den Samen zwischen vorwerkii und chilensis besteht..?

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon CABAC » 26. Juli 2016, 07:07

Hallo Jiri,
ein Vergleichsfoto habe ich <noch nicht, aber Samenfotos von der weißblühenden Form:
N_chilenis_seeds.jpg
Samen Neowerdermannia chilensis weiß Blüte
Neowerdermannia_chilenis_Samen_2.jpg
Samen Neowerdermannia chilensis weiß Blüte
Neowerdermannia_chilenis_Samen_3.jpg
Samen Neowerdermannia chilensis weiß Blüte


Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 2. Juni 2017, 13:15

Hallo...

ich bin gespannt...alle drei meine N.chilensis haben 3-4-5 Knospen - es sieht so aus, dass alle zu gleicher Zeit blühen werden...

DSC_0535a.jpg


...es sind die gleichen vom Vorjahr...dieses mal (hoffe) gibt es mehr Samen...

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 12. Juni 2017, 18:13

Hallo...

die erste Pflanze in diesem Faden blüht doch...

Neowerdermannia chilensis putrensis

DSC_0597a.jpg


ich hatte 3 Pflanzen erhalten, eine hat es bis zum Frühling nicht geschafft...aber die beiden blühen reichlich, was sie bei dem Vorinhaber nicht passiert...ich summe wie eine Hummel... :lol:

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon Jiri Kolarik » 14. Juni 2017, 07:50

Hallo...

...blühen auch die anderen N.chilensis...

DSC_0601a.jpg

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Neowerdermannia chilensis

Beitragvon CABAC » 14. Juni 2017, 17:35

Hallo zusammen,
Bilder von echten und genau definierbaren Neowerdermannia chilensis haben Seltenheitswert.

Ja und deshalb Jiri bedanke ich mich dafür, dass du uns hier deine Kulturerfolge zeigst.

Und ich hoffe, du hast nicht nur gesummt wie eine Hummel, du hast das getan, was Hummeln in solchen Fällen tun. Bzw. du warst schneller wie die Hummeln auf deinem Grundstück.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!


Zurück zu „Neowerdermannia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast