Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Beitragvon CABAC » 16. Mai 2016, 06:19

Hallo zusammen,

ich habe lange nach definierten Standortformen von argentinischen Neowerdermannia gesucht. Bin dann irgendwann im Angebot von Andreas Wessner auf seine AW 30 gestoßen. Und habe mir davon ein paar Pflanzen in die Sammlung geholt. Wie man es von den meisten Wessnerpflanzen kennt, haben sich auch die Neowerdermannia problemlos an meine Kultur gewöhnt und prompt in der nächsten Saison geblüht.

AW30.jpg
Neowerdermannia vorwerkii AW 30

AW30.jpg
Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Neo_vorw_AW_30.4.jpg
Neowerdermannia vorwerkii AW 30


Wer sich ein wenig mit Neowerdermannia auskennt, sieht zumindest bei der Blüte und beim Habitus ein paar Unterschiede zu den Formen aus Bolivien oder Chile.

Ich bekam ohne Probleme die Fundortdaten und bin dann 2014 ziemlich gespannt ganz in den Norden Argentiniens gefahren. Welche Bedingungen vorhanden sein müssen um in Bolivien Neowerdermannia finden zu können, war mit ja zur genüge bekannt. Um so mehr war ich überrascht, als sich mir dieses Bild präsentierte:

001.jpg
FO_AW30
002.jpg
FO_AW30
003.jpg
FO_AW30

004.jpg
FO_AW30


Mach(t) es gut und schöne Restpfingsten


CABAC
Dateianhänge
005.jpg
FO_AW30
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Beitragvon Jiri Kolarik » 16. Mai 2016, 16:00

Hallo Herbert,
nun...meine sind noch klein, aber blühen auch schon...ich habe sie direkt von AW...
Es gehört sich, den Standort anzugeben, was öffentlich bekannt ist...also - Abra Pampa to Rinconada, Altitude: 3850m...und wenn man auf die Karte schaut, meine ich, es könnte in Sierra de Cochinoca liegen...?

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Beitragvon CABAC » 17. Mai 2016, 04:03

..so, so Jiri, es gehört sich den Standortanzugeben ?

Was ist, wenn der in den Suchmaschinen allgemein bekannte Fundort von AW 30 nicht der Realität entspricht?

Ich habe den Finder von AW 30 Aufnamen der Neowerdermannia vom Fundort ca. 30 km westlich Abra Pampa gezeigt.

Antwort, da ist wohl ein Irrtum passiert.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Beitragvon Jiri Kolarik » 17. Mai 2016, 05:46

Hallo Herbert,
ja - die Standortangabe sollte doch angegeben werden, sicher nicht genau...damit man zu mindest irgendwie eine Übersicht bekommt...

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3898
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Beitragvon CABAC » 17. Mai 2016, 06:00

Hallo Jiri,
ich stimme Dir grundsätzlich zu.

Aber die Tücke befindet wie oft nicht weit entfernt. Und deshalb schenke ich dem, was ich bestimmten Feldnummersuchmaschinen so lesen kann nicht mehr viel Bedeutung.

Und es ist schon sehr komisch ,wenn man auf die Suche nach sich selbst geht und erleben kann, dass andere nur Blödsinn verraten haben.
Blanker Quatsch eben !!!

Aber zurück zu AW 30. Wie dann nun mal ist, wenn man sich nicht nur für eine Kakteengattung interessiert, sondern mal auf Reisen geht, um den Ursprung von bestimmten Feldnummern zu erforschen.

Ich glaube nicht, dass mir Andreas einen Bären aufgebunden hat. Und deshalb nur hier und ganz exklusiv , der FO von AW 30 liegt östlich von Yavi und eben auf einem ganz markanten Hügel.

Und dann kommt noch etwas dazu; die Neowerdermannias westlich von Abra Pampa sind im Vergleich zu AW 30 riesig. Wäre ich ein Splitter würden diese Pflanzen Neowerdermannia vorwerkii var. gigantea heißen.

Mach(t) es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Jiri Kolarik
Beiträge: 363
Registriert: 17. März 2012, 00:08
Wohnort: CZ - Brünn

Re: Neowerdermannia vorwerkii AW 30

Beitragvon Jiri Kolarik » 17. Mai 2016, 14:43

Ok, Herbert..ich weiss es schon, denn da war ich auch 2014, aber - so weit auf den Hügel bin ich nicht gegangen, schlicht einfach deswegen, da ich es nicht wusste, und wir wollten noch weiter mehr westlich vordrungen...nunmehr ist es wichtig für mich! Aber mit dem Namen "gigantea" wäre es nicht verantwortlich :lol: ...ja, dort westlich sind oft Pflanzen mit 14cm im Dm...
Auch bei Iruya sind relativ kleine Pflanzen...beim ersten Besuch hatten wir kaum finden können, zum zweitenmal war es völlig anders - viele Pflanzen + Sämlinge...aber so um 4-5cm im Dm...


Zurück zu „Neowerdermannia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast