Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Falko 2012
Beiträge: 78
Registriert: 8. März 2012, 01:38

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Falko 2012 » 6. Januar 2016, 15:52

nobby hat geschrieben:Markus schreibt:
Der günstige Preis der DKG-Samenverteilung relativiert sich zudem durch den Mitgliedsbeitrag, (dessen Höhe ich für absolut angemessen halte.)


Also der Mitgliedsbeitrag von 8,-(Anschluß), 16,-(Jugend), 32,-(Innland) bzw. 42,-(Ausland) Euro pro Jahr reicht derzeit gerade mal für die 12 KuaS-Hefte des Jahres. Da bleibt nichts mehr für die Samenverteilung.
Der günstige Samenpreis kommt dadurch zustande, dass alle Samen von Mitgliedern gespendet werden und die Arbeit der Verteilung ehrenamtlich erfolgt (Danke Rolf Franke!).
So gesehen ist die DKG-Samenverteilung zurecht ein Vorteil, der nur Mitgliedern zur Verfügung steht.

Herzliche Grüße
Nobby


Ich halte die KuaS für nicht mehr zeitgemäß, insbesondere was die Gewinnung von Neumitglieder angeht.

Vom Grundsatz halte ich den Mitgliedsbeitrag für zu NIEDRIG bemessen, insbesondere auch weil ja viele Mitglieder sehr solvent sind. Von daher kann ich diese "Preispolitik" nicht nachvollziehen - und im Vergleich zu üblichen Mitgliedsbeiträgen (wie regionaler Sportverein) ist der Beitrag DEUTLICH zu NIEDRIG - normal und völlig okay von der Bemessung wäre ein Jahresbeitrag zwischen 80 und 120,- Euro.

Bzgl. KuaS: Hier fällt auch weiter auf, dass diese Literatur vermehrt zum Verkauf angeboten oder auch verschenkt wird, von daher scheint es auch unter den jetzigen Empfängern ein leichtes Desinteresse daran zu geben. Würde diese Mitgliederzeitung komplett anders aufbauen (einfach bei Null anfangen) und als "KuaS" auch einstellen. Das heißt Neuanfang auch nach außen hin, neuer Heft-Titel (und Beginn mit Nr.1). Hielte es auch für sinnvoller, wenn die Zeitung nur 4mal jährlich erscheint (statt bisher 12mal) - was weiter den Spareffekt hätte, dass erheblich Portokosten wegfallen. Von der Seitenanzahl her, sollte das Heft dann schon üppig sein.

Für einen höheren Jahresbeitrag müsste man dann die Überlegung anstellen, welche Leistungen erhöht werden, die an die Mitglieder wieder zurückfließen. Hierbei sollten auf jeden Fall die Ortsgruppen (für Aktivitäten) merklich bezuschusst werden. Was weiter den Effekt hätte, dass man die Wurzeln stärkt bzw. wieder aufbaut (weil wenn die Ortsgruppen mal wegbrechen, wird's sehr dunkel).

PS: Wenn sich der Beitrag "Jugend" auf unter 18 bezieht, halte ich ihn für nicht akzeptabel. Eine Mitgliedschaft sollte bis zum 18.Lebensjahr frei sein. "Anschlußmitglieder" halte ich für überflüssig (erschließt sich zwar für mich, würde ich im Zuge der "KuaS-Überarbeitung" auch abschaffen, also Vollmitglieder ausschließlich - keine Anschlußmitglieder mehr) - Ermäßigungen würde ich weiter ermöglichen, allerdings nicht altersbezogen (wie bisher), sondern durch Prüfung/Ermessen (mit Begründung an DKG) durch den Ortsgruppen-Vorsitzenden.

Ermäßigungen sehe ich insbesondere für Rentner, Schwerbehinderte, Auszubildende und Geringverdiener zwingend erforderlich (insbesondere nach einer Beitragsanhebung)

Benutzeravatar
Markus Spaniol
Beiträge: 261
Registriert: 22. November 2008, 11:58
Wohnort: Rodenbach
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Markus Spaniol » 6. Januar 2016, 18:30

Falko 2012 hat geschrieben:Vom Grundsatz halte ich den Mitgliedsbeitrag für zu NIEDRIG bemessen, insbesondere auch weil ja viele Mitglieder sehr solvent sind.

Und diese Kenntnis hast du woher?

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon guiterrezii » 6. Januar 2016, 18:48

Hallo Falko 2012,

die KuaS ist absolut zeitgemäß, sonst würden die Mitgliederzahlen sich schon lange drastisch verringert haben.
Die meisten Mitglieder sind teilweise nur noch wegen der KuaS in der DKG!!
Du kennst anscheinend die Mitglieder der DKG, deshalb weißt Du auch so gut über deren Solvenz Bescheid!
Den Leistungsumfang der DKG mit einem Sportverein zu vergleichen, spricht deutlich von Unkenntnis.
Im Vergleich zur Mitgliederzahl, ist der Verkauf der KuaS-Jahrgänge eher sehr gering!!
Gerade die monatliche Erscheinung der KuaS ist ihr großer Vorteil!!
Wenn die Ortsgruppen wegbrechen wird es dunkel? Wer ist denn noch in den Ortsgruppen? Die Jugend ist im Internetforum, die meisten Langzeitmitglieder ebenfalls! Der Altersdurchschnitt der Ortsgruppen kann man getrost bei weit über 50 Jahren ansiedeln. Die OG` s brauchen keiner Finanzspritze zum Weiterbestehen, sondern Nachwuchs! Dabei kannst Du gerne Hilfestellung leisten, aber bitte praktisch, nicht mit Theorien, wie es andere machen sollten!!!

Thomas Kühlke
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Falko 2012
Beiträge: 78
Registriert: 8. März 2012, 01:38

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Falko 2012 » 6. Januar 2016, 20:34

guiterrezii hat geschrieben:Hallo Falko 2012,

die KuaS ist absolut zeitgemäß, sonst würden die Mitgliederzahlen sich schon lange drastisch verringert haben.
Die meisten Mitglieder sind teilweise nur noch wegen der KuaS in der DKG!!
Du kennst anscheinend die Mitglieder der DKG, deshalb weißt Du auch so gut über deren Solvenz Bescheid!
Den Leistungsumfang der DKG mit einem Sportverein zu vergleichen, spricht deutlich von Unkenntnis.
Im Vergleich zur Mitgliederzahl, ist der Verkauf der KuaS-Jahrgänge eher sehr gering!!
Gerade die monatliche Erscheinung der KuaS ist ihr großer Vorteil!!
Wenn die Ortsgruppen wegbrechen wird es dunkel? Wer ist denn noch in den Ortsgruppen? Die Jugend ist im Internetforum, die meisten Langzeitmitglieder ebenfalls! Der Altersdurchschnitt der Ortsgruppen kann man getrost bei weit über 50 Jahren ansiedeln. Die OG` s brauchen keiner Finanzspritze zum Weiterbestehen, sondern Nachwuchs! Dabei kannst Du gerne Hilfestellung leisten, aber bitte praktisch, nicht mit Theorien, wie es andere machen sollten!!!

Thomas Kühlke


Vom Grundsatz her halte ich den Mitgliedsbeitrag definitiv deutlich für zu niedrig, auch um damit vernünftig arbeiten zu können und anderer Stelle wieder auszuschütten.

Natürlich kann ich einen Verein mit einem Verein vergleichen - und einen solchen Vergleich sollte auch die DKG anstellen, um festzustellen, dass der Mitgliedsbeitrag zu niedrig ist - ich würde ihn auch zeitgemäßer und zweckmäßiger "staffeln".

Man könnte auch die KuaS (für alle die sie weiter haben wollen) weiterführen und parallel ein anderes Heft "auflegen", dass gezielt jüngere, anders denkende (und handelnde) oder potenzielle Neumitglieder anspricht.

Inhaltlich hätte ich mir den Begriff "solvente Mitglieder" vielleicht sparen können - da gebe ich Dir Recht. Pauschal kann nicht die Rede davon sein, deshalb sollte bsp. ein Rentner, Auszubildender oder Geringverdiener einen geringeren Beitrag (bei gleichen Leistungen) bezahlen und Jugendliche unter 18 sollten frei sein (bei gleichen Leistungen).

Die Frage ist halt, wie man die Jugend aus dem Forum/Internet zurück in die Ortsgruppen bekommt. Gerade wenn man (oder wie man) Neumitglieder gewinnen will, sehe ich die Ortsgruppen hierfür als zwingend erforderlich an - wie bereits erwähnt sollten auch von Ortsgruppe zu Ortsgruppe Überlegungen angestellt werden, enger mit regionalen OGVs zusammen zu arbeiten, wenn sich dann OGV-Leute finden, die ins Thema einsteigen wollen, halte ich für diesen Kreis die KuaS als nicht zeitgemäße Zeitschrift).

Ich gebe (oder leiste, wie Du sagst) hier praktisch in Form von Vorschlägen und Anregungen Hilfestellungen.

Somit haben Du und ich anscheinend eine grundlegende andere Auffassung von Theorie & Praxis, der Du entnehmen kannst, wie unterschiedlich wir beiden Charaktere sind.

Falko 2012
Beiträge: 78
Registriert: 8. März 2012, 01:38

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Falko 2012 » 8. Januar 2016, 21:07

Markus Spaniol hat geschrieben:Tom, (guiterrezii) hat absolut recht, dass sich über Youtube etc. insbesondere viele Jugendliche erreichen lassen und die DKG mit entsprechenden und auf Jugendliche zugeschnittenen Clips auf sich aufmerksam machen kann.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sich auf diese Weise einige Jugendliche für unser Hobby begeistern lassen, ob daraus allerdings eine Mitgliedschaft in der DKG resultiert, glaube ich eher weniger. Ein Versuch ist es aber allemal.


Da ich bin ich komplett anderer Meinung.

Im Internet entsteht/beginnt in aller Regel kein Interesse an Kakteen. Dies entsteht am ehesten, beim Besuch einer vorher beworbenen Veranstaltung - die aber ja leider oft/meist immer am gleichen Ort stattfindet und von daher kaum neue Leute erreichen kann.

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon guiterrezii » 8. Januar 2016, 21:49

Immer noch nicht kapiert?
Es gibt in ganz Deutschland über das Jahr verteilt Veranstaltungen zu Kakteen und anderen Sukkulenten, Sammlungsbesichtigungen und Pflanzenbörsen!
Wann informierst Du Dich endlich,bevor Du Unsinn schreibst??
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Falko 2012
Beiträge: 78
Registriert: 8. März 2012, 01:38

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Falko 2012 » 8. Januar 2016, 23:02

guiterrezii hat geschrieben:Immer noch nicht kapiert?
Es gibt in ganz Deutschland über das Jahr verteilt Veranstaltungen zu Kakteen und anderen Sukkulenten, Sammlungsbesichtigungen und Pflanzenbörsen!
Wann informierst Du Dich endlich,bevor Du Unsinn schreibst??


Darüber bin seit Jahren informiert, sonst könnte ich auch nicht richtiger Weise schreiben, dass besagte Veranstaltungen meist am gleichen (nicht wechselnden) Veranstaltungsort stattfinden.

Immer noch nicht kapiert, dass ich informiert bin - oder "Scheuklappen" vor den Augen ?

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon guiterrezii » 8. Januar 2016, 23:08

:lol: Wenn Du informiert wärst, würdest Du nicht dauernd den selben Mist verzapfen, der sämtliche Information vermissen läßt! :lol:
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 525
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Echinopsis » 9. Januar 2016, 10:42

Hallo zusammen,

schade - diese Ideensammlung hat sehr hilfreich begonnen für unsere Arbeit und wird nun so in`s Lächerliche gezogen.

Florian - wenn Du Vorschläge machen möchtest dann bitte sachlich und mit entsprechendem Hintergrundwissen.
Du musst dafür kein DKG Mitglied sein, im Internet erfährst Du schon einiges über die Arbeit der DKG (facebook, oder DKG Portal, oder hier das Forum). Das was ich bisher gelesen habe zeugt nicht davon dass Du dich mit den Zusammenhängen beschäftigt hast.

Einfach in`s Blaue schreiben und alles negativ darzustellen bringt hier garnichts, sondern verwässert dieses Thema.

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 914
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon P.occulta » 9. Januar 2016, 12:24

Hallo zusammen,

es wurden hier Ideen gesammelt und Vorschläge gemacht und diskutiert.
Aber was seit paar Tagen hier im Forum abgeht ist einfach nur noch PEINLICH und NIVEAULOS
und das wegen einer Person.Das gilt auch für die andere Beiträgen die in den letzten Tagen aktiv waren.

Da frage ich mich warum das geduldet wird?
Man kann hier diskutieren und seine Meinungen schreiben aber es soll alles im normalen Bereich bleiben.
Aber das ist hier seit paar Tagen nicht mehr der Fall.

Wenn das fremde Leute hier im öffentlichen Forum lesen die greifen sich nur noch an den Kopf
und fragen sich was das für ein Haufen ist.
Das ganze gibt ein peinliches und niveauloses Bild ab.
So macht das kein Spaß mehr.

Warum reagiert keiner in hellgrün darauf und beendet das endlich.
So kann das doch nicht weiter gehen.
Und das alles wegen einer Person.Unfassbar

Viele Grüße
Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

gymnofan
Beiträge: 259
Registriert: 12. Dezember 2015, 17:32

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon gymnofan » 9. Januar 2016, 12:46

Hallo Torsten

meine Meinung ebenfalls

VG
Gymnofan

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Mitgliedergewinnung - Ideensammlung

Beitragvon Kurt » 9. Januar 2016, 14:20

Hallo Torsten,

Dir gebe ich in jedem Fall Recht! Dieses ganze Theater, was hier seit Monaten ab geht, hat doch mit einer „Diskussion“ über die Pflanzenfamilien der Kakteen und anderen Sukkulenten nichts mehr zu tun. Das ganze Thema hat doch in diesem Forum überhaupt nichts zu suchen, trägt aber wahrscheinlich mit dazu bei, dass die Mitglieder weniger werden. Es ist Sache der Obrigkeit der Deutschen Kakteen Gesellschaft hier etwas abzuändern, daß die Mitglieder nicht laufen gehen. So zum Beispiel die Qualität der Zeitschrift zu ändern, zu verbessern und nicht immer Beiträge aus der gleichen Weltregion zu bringen. Es gibt auch noch andere Länder, in denen Kakteen wachsen und sogar noch mit viel schöneren Blüten. Und es sind eigentlich die Kakteenländer überhaupt. Man sollte sich mal ein Beispiel daran nehmen, was andere, kleinere Kakteengruppen so an Literatur auf die Beine stellen. Es ist traurig, was aus der KuaS in den letzten 10 oder 20 Jahren so geworden ist. In früheren, älteren Heften steht wirklich noch etwas drin, was lesenswert ist. Ich weiß wovon ich schreibe, ich kann auf mehr als 50 Jahre Hefte zurück blicken, ich versuche nicht, nach dem abgelaufenen Jahr diese zu verticken. Von mir aus kann das Forum ruhig geschlossen werden, da tut sich sowieso nicht mehr viel und wenn sich bei der DKG auch weiterhin nichts tut, dann bitteschön auch diese. Ich bin deswegen nicht traurig und weine ihr auch keine Träne nach.
Grüsse Kurt


Zurück zu „Initiative Mitgliedergewinnung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste