Öffentlichkeitsarbeit, ein offener Brief an alle Kaktusclubs

Benutzeravatar
guiterrezii
Beiträge: 316
Registriert: 28. Dezember 2008, 20:23
Wohnort: Fredenbeck-Wedel
Kontaktdaten:

Re: Öffentlichkeitsarbeit, ein offener Brief an alle Kaktusc

Beitragvon guiterrezii » 8. Januar 2016, 23:11

Der Erfolg der Veranstaltung widerspricht Deinen unqualifizierten Argumentationen!
Kakteensammeln ist eine internationale, schwere Krankheit. Wer infiziert ist, ist nicht mehr zu retten !

BernhardA
Moderator
Beiträge: 56
Registriert: 21. Februar 2014, 01:02

Re: Öffentlichkeitsarbeit, ein offener Brief an alle Kaktusc

Beitragvon BernhardA » 9. Januar 2016, 01:01

He ihr zwei!
Bitte wieder auf den Teppich kommen und sachlicher werden! danke!

Die Frage mit Korb ist tatsächliche eine sehr spannende und wichtige Frage. Warum die Kakteenfreunde Württembergs in den letzten Jahren immer in Korb waren hat vor allem finanzielle und logistische Gründe. Alle bisherigen Alternativen sind an überzogenen Hallenpreisen oder an mangelhaften Parkmöglichkeiten gescheitert.
Die Grundfrage ist natürlich auch bei uns: wie können wir noch mehr Stuttgarter für die Süddeutschen Kakteentage begeistern?
Korb ist ca 20 km vom Stadtkern Stuttgart entfernt. Unsere Besucherauswertungen haben gezeigt, dass der größte Teil der Besucher aus dem Umkreis von ca 15 km kommt, also der nordöstliche Speckgürtel von Stuttgart. Für die restlichen Besucher ist die Lage eher zweitrangig: Kaktusprofis aus ganz Deutschland.

Wir hatten ja im letzten Herbst erstmalig eine gemeinsame Aktion mit der Wilhelma. Vielleicht ergeben sich da langfristig noch weitere Möglichkeiten.

Was das Verhältnis der DKG und der Kakteenfreunde Württembergs zueinander betrifft...
Ich sags mal so: man nähert sich langsam etwas an. Es gab Zeiten, da waren die Stuttgarter bewusst nicht Mitglied der DKG.
Von daher wüsste ich jetzt gerade nicht wo das angegeben ist, dass die DKG auch Mitveranstalter ist.
Klaro informieren wir an unserem Stand über die DKG, aber die Veranstaltung selbst ist eine reine Baustelle der Württemberger.

Was die Gestaltung der Veranstaltung und die Besucherzahlen betreffen... hm. Wann warst du das letzte Mal in Korb?
Hätte mich schon gefreut, wenn man das irgendwie erkennen kann, dass sich da in den letzten 2 Jahren ein paar Dinge geändert haben.
So versuchen wir verstärkt Aktionen anzubieten, bei denen es etwas zum "Zuschauen" gibt wie z.B. Aussaataktion oder Hybridentaufe.

Wir sind jedenfalls zuversichtlich, dass wir mit neuen Werbestrategien auch mehr und mehr die Stuttgarter ansprechen werden.
So ist es uns zum Beispiel gelungen letztes Jahr 5% mehr Besucher zu bekommen obwohl uns durch ein Mißgeschick die Werbewirkung durch eine überregionale Sonntagszeitung deutlich abgeschwächt wurde. Wir werden dieses Jahr unsere Rückmeldebögen nochmal etwas besser gestalten, so dass wir noch sicherer sagen können welche Werbemaßnahmen tatsächlich neue Effekte bringen. Im Moment setzen wir vor allem auf KuaS, Plakate, eine überregionale Sonntagszeitung und einen Email-Newsletter. Im letzten Jahr kam neu hinzu: bezahlte Facebookwerbung und ein Beitrag im regionalen Fernsehn. Darüber hinaus sind wir über das Jahr hinweg fleißig auf Facebook gewesen und konnten unsere Follower von ca 100 auf 232 in einem Jahr mehr als verdoppeln.
Für dieses Jahr wollen wir zusätzlich noch gezielt nach Plakatmöglichkeiten in Stadtnähe suchen.

Gruß Bernhard

Falko 2012
Beiträge: 78
Registriert: 8. März 2012, 01:38

Re: Öffentlichkeitsarbeit, ein offener Brief an alle Kaktusc

Beitragvon Falko 2012 » 9. Januar 2016, 16:24

BernhardA hat geschrieben:Was das Verhältnis der DKG und der Kakteenfreunde Württembergs zueinander betrifft...
Ich sags mal so: man nähert sich langsam etwas an. Es gab Zeiten, da waren die Stuttgarter bewusst nicht Mitglied der DKG.
Von daher wüsste ich jetzt gerade nicht wo das angegeben ist, dass die DKG auch Mitveranstalter ist.
Klaro informieren wir an unserem Stand über die DKG, aber die Veranstaltung selbst ist eine reine Baustelle der Württemberger.

Wann warst du das letzte Mal in Korb?

Gruß Bernhard


Hm.. auf jeden Fall ein interessanter (interner) Background, den ich bisher nicht kannte.

Bei den Veranstaltungen (siehe Link), steht bei den SDK, die DKG selbst und die OG Stuttgart - von daher nehme ich an, dass die DKG Mitveranstalter ist (evtl. gibt's auch Zuschüsse hierfür und die DKG ist deshalb (mit-)angegeben...)
http://www.dkg.eu/cms/cs/index.pl?navid ... z2JzwZYANP

Letztes Jahr war ich das letzte Mal in Korb (war das zweite und wohl auch letzte Mal) - wohlgemerkt wohl, nur wenn keine anderen Aussteller hinzukommen, zieht mich die Veranstaltung nicht mehr an, aus dem fernen Bayern - vor der Haustür ist es ja auch nicht. Hatte es letztes Jahr mit dem Kakteenland Steinfeld und einem Besuch bei Wessner in Muggensturm "kombiniert" - das hat auch "gepasst"

PS: Was mir bsp. gefallen hat, an euren Aktionen in Korb, war das Bingo (mit dem Losverkauf sicher auch eine gute Einnahmequelle) - kann mich erinnern, dass ich mehrere Gewinne gehabt hätte - konnte aber dann die Leute hinterm Tresen überreden, mir eine schöne Säule (Cereus, seltenes Exemplar - auch so ein seltener Fall in einem Bestand, wo ich eine Bestimmung nicht genau vornehmen kann) zu überlassen, anstatt mir mehrere kleinere Gewinne auszuhändigen. Hat mich zwar 10min. und zwei Anläufe an Überredungskunst und Überzeugungskraft gekostet, denke da mit einem Schmunzeln zurück.


Zurück zu „Initiative Mitgliedergewinnung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste