Thelocactus paradensis

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Thelocactus paradensis

Beitragvon michael » 21. April 2010, 14:18

Hallo,

ich stolpere in letzter Zeit immer mal wieder über diesen Namen. Jetzt hat gerade Manfredo schöne Bilder dieser Pflanze in Blüte gezeigt. Frage: woher kommt der Name? Im Anderson steht er überhaupt nicht, hier auch nicht, also, woher kommt er? Scheint mir wie eine tschechische Erfindung?!
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Manfredo
Beiträge: 787
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon Manfredo » 21. April 2010, 20:33

Hallo Michael,

ich zitiere einmal aus "Thelocactus" von John Pilbeam:

T. hexaedrophorus var. paradensis nom. nud. :
"According to the Dutch Study Group this varietal name, which has appeared on plants from eastern Europe, is similar to var. lloydii as it occurs near Fresnillo."

Also sinngemäß: Gemäß der niederländischen Arbeitgruppe ist dieser Varietätsname, der an Pflanzen aus Osteropa auftauchte, ähnlich/gleich wie die var. lloydii, wie sie nahe Fresnillo vorkommt.

... deswegen habe ich "paradensis" einfach 'mal so stehen lassen ... .

I hope this helps - wie Mr. Pilgeam vielleicht sagen würde.

Viele Grüße
Manfredo

Manfredo
Beiträge: 787
Registriert: 22. Januar 2009, 22:35
Wohnort: Oberhausen

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon Manfredo » 21. April 2010, 20:37

Sorry, "Pilbeam" heißt der gute Mann natürlich!

Manfredo

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon Asclepidarium » 21. April 2010, 20:41

Hallo Michael,

viel dazu beitragen kann ich auch nicht. Die Art ist tatsächlich seit Jahren in den Verkaufslisten vieler Händler zu finden. Auf Basis der wenigen Photos ist es allerdings nichts anderes als T. hexaedrophorus bzw. T. hexaedrophorus subsp. lloydii (falls man diese Unterart anerkennen will). Eine offizielle Beschreibung kann ich in allen Quellen nicht finden. Das einzige was ich habe ist ein Link auf das Herbarium der Universität und ETH Zürich, wo offensichtlich ein Belegexemplar liegt (ohne das dieser Link wirklich weiterhilft).

http://us.mirror.gbif.org/species/brows ... paradensis

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon michael » 10. Juni 2010, 13:40

Ich habe jetzt Dank eines Kakteenfreundes Pflanzen aus Tschechien bekommen und die erste hat jetzt geblüht:
Dateianhänge
IMG_8710.JPG
IMG_8711.JPG
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
michael
Moderator
Beiträge: 1370
Registriert: 1. September 2008, 13:58
Wohnort: Niedersteinbach
Kontaktdaten:

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon michael » 15. Juni 2013, 07:44

Hallo,

mein Gott wie die Zeit vergeht, der Thread ist schon 3 Jahre alt. Naja, gestern haben sie wieder geblüht.
Dateianhänge
20130614_120738.jpg
viele Grüsse
michael
---
meine Kakteen und Sukkulenten

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon Kurt » 15. Juni 2013, 09:06

Guten Morgen Michael,

ich wollte versuchen, Dir weiter zu helfen, aber selbst in dem relativ neuen Buch "Thelocactus" von Gregor Matuschewski von 2011 ist diese Form im Namensverzeichnis nicht aufgeführt. Auch bei den Synonymen unter Th. hexaedrophorus erscheint dieser Name nicht.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Thelocactus paradensis

Beitragvon P.occulta » 5. Dezember 2013, 09:14

Hallo zusammen, Hallo Kurt

Zur Recht taucht dieser Name nicht im Thelocactus-Buch von Gregor Matuschewski auf.
Diese Thelos mit dem Name paradensis tauchen seit 1996 auf, in dem Jahr wo John Pilbeam sein Buch (Cactus File Handbook) veröffentlichte.
Manfredo schrieb:
Also sinngemäß: Gemäß der niederländischen Arbeitgruppe ist dieser Varietätsname, der an Pflanzen aus Osteuropa auftauchte, ähnlich/gleich wie die var. lloydii, wie sie nahe Fresnillo vorkommt.
Frage ich mich warum macht man daraus ein paradensis.
Es gibt anscheinend einige Leute die unbedingt ihren Namen hinter der Pflanze sehen wollen, furchtbar.
Da wird ein Durcheinander veranstaltet das ist nicht normal.

Hier paar Bilder von meinen Thelocactus mit den möchtegern Name paradensis.

Viele Grüße
Torsten
Dateianhänge
thelos (2).JPG
thelos.JPG
thelos (4).JPG
thelos (3).JPG
thelos (5).JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen


Zurück zu „Thelocactus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste