Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon P.occulta » 29. Mai 2013, 15:01

Hallo zusammen,

im Aussehen etwas anderst ist der etwas kleinere Taxon var. phymatothelos,
der östlich von Saltillo in der Nähe der Ortschaft Arteaga vorkommt.
Die Varietät phymatothelos hat eine rote-violette Epidermis,
oft mit rot-violett gefärbten Warzenspitzen.
Dornen meist gelb-braun mit dunkler Basis mit sehr differenzierter Länge von einige Millimetern bis über 2 cm.
Die Blüten sind meistens rosa in unterschiedlichen Farbtöne.

Viele Grüße

Torsten
Dateianhänge
8.Mai 2013 037.JPG
8.Mai 2013 110.JPG
8.Mai 2013 061.JPG
Thelo. phymatothelos groß 2.JPG
Thelo. phymatothelos.JPG
8. Jahre alter Thelo. phymatothelos
phymatothelos.JPG
8. Jahre alter Thelo. phymatothelos
28. Mai 2013 030.JPG
28. Mai 2013 064.JPG
28. Mai 2013 036.JPG
28. Mai 2013 082.JPG
28. Mai 2013 108.JPG
8.Mai 2013 068.JPG
8.Mai 2013 262.JPG
8.Mai 2013 288.JPG
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon Kurt » 29. Mai 2013, 15:46

Hallo,

auch ich habe zwei Pflanzen aus gesicherter Herkunft, die ich gerne vermehren möchte. Zum Glück blühten beide Pflanzen kürzlich gleichzeitig und ich konnte eine Pollenübertragung durchführen. Die Samen von Thelocacteen reifen innerhalb von 5 bis 6 Wochen. Mit einem Aufsauggerät lassen sich die dicken Samen gut aufnehmen, denn oft fallen die Samen beim Abnehmen der Frucht aus dieser heraus und da ist es gut, wenn man ein solches Gerät zur Hand hat.

Torsten, Du hast ja tolle Pflanzen und auch sehr schöne Bilder gemacht.
Dateianhänge
078 P1100979 Theloc. phymatothelos, Knospe & Frucht..jpg
079 P1100980 Theloc. phymatothelos, Nr. 2, Frucht.jpg
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon P.occulta » 29. Mai 2013, 18:54

Hallo zusammen,Hallo Kurt

das nenne ich doch mal erfogreich bestäubt.
Leider konnte ich die Thelos. phymatothelos noch nicht bestäuben,
hoffe das es noch klappt,genug Knospe sind an den Thelos.

Mich würde dann mal interessieren wieviel Samen du ernten konntest.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
lophario
Beiträge: 129
Registriert: 22. Dezember 2012, 17:58

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon lophario » 29. Mai 2013, 20:35

Hallo,
eine sehr schöne Art wie ich finde, auch ich nenne ein Exemplar mein eigen das ich vor einigen Jahren zum Schnäppchenpreis beim Münchner Treffen erworben habe.
Schade, dass der Platz bei mir ausgereizt ist sonst hätte ich bestimmt noch mehr Thelocacteen in meiner Sammlung.

BildBild

BildBild

Josef
Beiträge: 365
Registriert: 28. Oktober 2011, 18:33

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon Josef » 30. Mai 2013, 06:57

Hallo Jürgen,
ein Schmuckstück, auch ohne Blüte.
Es grüßt Josef

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon Kurt » 30. Mai 2013, 09:56

Hallo zusammen,

heute konnte ich die Frucht auf dem 2. Bild meines Beitrages von der kleinen Pflanze ernten. Es hat genau 4 Wochen und 2 Tage gedauert von der Bestäubung der Blüten bis zur Reifung der Frucht heute. Die Frucht auf der ersten Pflanze ist noch nicht soweit, es kann aber von heute auf morgen auch so weit sein, dass die Samen freigegeben werden. Die Frucht löst sich dann an der Basis vom Pflanzenkörper und hebt sich etwas.
Zuerst möchte ich die beiden Pflanzen blühend vorstellen. Die Bilder entstanden am 28. 4. 2013. Heute habe ich dann ein Bild von den Samen und der leeren Frucht gemacht.
Dateianhänge
080 P1100764 Theloc. phymatothelos.jpg
081 P1100763 Theloc. phymatothelos.jpg
082 P1110022 Theloc. lophothele ssp, rinconensis phymatothelos..jpg
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon P.occulta » 30. Mai 2013, 17:40

Hallo zusammen,Hallo Kurt

Kurt du hast bei den Beitrag Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos,leeres Etikett geschrieben:
laut dem Buch "Thelocactus" von Gregor Matuschewski laufen die rinconensis und phymatothelos jetzt unter lophothele und phymatothelos wird nur noch erwähnt. Meiner persönlichen Meinung nach könnte es ein phymatothelos sein, denn die bläuliche und an den Areolen rötlich violette Färbung spricht dafür. Aber es kann auch rinconensis sein, ist ein bißchen schwierig. Wie sehen denn die Blüten aus?

Ich sehe das ein bisschen anderst,für mich ist der Thelocactus den lophario hier zeigt kein phymatothelos,
den michael unter leeres Etikett uns gezeigt hat schon.



Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon Kurt » 30. Mai 2013, 18:04

Hallo zusammen, hallo Torsten,

Du könntest mit Deiner Ansicht Recht haben. Nachdem ich mir das Bild von Lophario noch ein paarmal angesehen und mit den anderen verglichen habe kommt mir eins komisch vor, und zwar die vielen Rippeneinschübe. Das sieht so gar nicht mehr nach phymatothelos aus, sondern doch mehr nach rinconensis, bzw. jetzt lophothele nach G. Matuschewski.
Zuletzt geändert von Kurt am 30. Mai 2013, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon P.occulta » 30. Mai 2013, 18:10

Hallo zusammen,Hallo Kurt

genau das meine ich und auch die Körperfarbe spricht für ein rinconensis
und nicht für ein phymatothelos.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
lophario
Beiträge: 129
Registriert: 22. Dezember 2012, 17:58

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon lophario » 31. Mai 2013, 07:19

Ah ok, danke für den Hinweis!
Ich habe den Namen einfach so übernommen wie es der Vorbesitzer notiert hat, schön ist er allemal 8)

Ist dann denn das ein phymatothelos?

Bild

MfG

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon P.occulta » 31. Mai 2013, 07:24

Hallo zusammen,Hallo lophario

ja das ist ein Thelo. phymatothelos.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Thelocactus (rinconensis var.) phymatothelos

Beitragvon Kurt » 31. Mai 2013, 09:50

Hallo Jürgen,

na klar, das ist auch einer. Man sieht ja noch, wenigstens unten herum, den rosa-violetten Anflug an den Warzenspitzen und auch in den Rippenfurchen. Eine schöne Pflanze, die doch sicher auch schon geblüht hat.
Grüsse Kurt


Zurück zu „Thelocactus“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste