Hoodia officinalis

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Hoodia officinalis

Beitragvon CABAC » 6. Oktober 2011, 08:46

Hallo zusammen,

ich konnte ein paar Tage nicht meine Sammlung nicht beobachten. Da fallen Veränderungen natürlich sofort auf.

Zuerst dachte ich, dass sich da jemand einen Scherz erlaubt hat und mir auf eine meiner Hoodia officinales ein Larryleachiablüte gebastelt hat. Die entdeckte Blüte erschien mir nämlich ziemlich klein. Inzwischen habe ich mich informiert und weiß, dass die Blüten von Hoodia officinales recht klein bleiben.
IMG_4111_m8.jpg

IMG_4109_m8.jpg

IMG_4109_A1_m8.jpg

IMG_4110_A1_m8.jpg

IMG_4110_A2_m8.jpg

Hoodia officinales als dreijährige Pflanze

Friederike, falls Du mitliest, die Pflanze entstammt meiner ersten Aussaat die ich 2008 mit asclepidarium-Samen germacht hatte. Drei Jahre bis zur Blüte ist schon ein toller Erfolg. Nun hoffe ich, dass die Bande (insgesamt 6) gut über den Winter kommt...

...in diesem Sinne bis bald mal wieder

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
carallümchen
Beiträge: 255
Registriert: 22. September 2009, 21:03
Wohnort: Blaubeuren
Kontaktdaten:

Re: Hoodia officinalis

Beitragvon carallümchen » 6. Oktober 2011, 16:49

Hi Cabac,
is ja nett - sie sehen genau so aus wie die Elternpflanzen. Standort: Farm Nauchas, Namibia.

Unsere 4 Mutterpflanzen haben etwa 20-25 cm lange Triebe und 5 - 9 Triebe, die eher niederliegend wächst und nur schwach aufsteigt. Ich habe die Bestäubung die letzten Jahre vernachlässigt und auch keine Jungpflanzen mehr. Doch jetzt wachsen hoffentlich bald die Fruchthörnchen wieder aus - denn nach 13 Jahren Lebenszeit kann so eine Mutterpflanze durchaus schnell eingehen.
Viel Glück mit den Teenagern :mrgreen: im Winter - wir haben im Gewächshaus bei den Hoodias im Winter eine Gießpause von 4 Monaten. Ist der Januar ein sehr sonnig, so können sie auch mal jeder ein Schlückchen Wasser bekommen.
Viele Grüße Carallümchen
Was du nicht weitergibst, ist verloren (Rabindranath Thakur)
Das sind meine Gruppen: IG Ascleps, IAS, DKG, FGaS
schaut auch mal vorbei auf http://www.asclepidarium.de

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Hoodia officinalis

Beitragvon Asclepidarium » 6. Oktober 2011, 16:56

Hallo zusammen,

und jetzt zur Vollständigkeit noch zwei Bilder von mir.
Dateianhänge
Hoodia officinalis Nauchos Namibia 4.JPG
Hoodia officinalis Nauchos Namibia 6.JPG
Viele Grüße

Ulrich Tränkle


Zurück zu „Gattung (Genus) Hoodia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast