Caralluma burchardii

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 24. November 2010, 07:09

Hallo zusammen,

der CABAC ist einen Schritt weiter!

Das folgende Bild zeigt zwei Klone [in einem Topf] einer definierten Standortform von Apteranthes burchardii

Apteranthes_burchardii_laja.jpg


von Lajardes / Fuerteventura...

…in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Tag

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 8. Dezember 2010, 14:35

Hallo zusammen,

so und nun blüht tatsächlich auch noch so ein Teil in "voller Ausdehnung":

A_burch_m8.jpg


oder wollt Ihr lieber das Ganze hochkant und mit anderem Hintergrund,
bitte schön, kein Problem:

A_burch_hkm8.jpg


...in diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Nachmittag

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 15. Oktober 2011, 05:15

Hallo zusammen

in diesem Jahr setzte der Knospenschub etwas früher ein. Seit Anfang September beobachte ich diese

Apteranthes_burchardii_m8.jpg


Apteranthes burchardii, Herkunft: angeblich Guatiza / Lanzarote

Die Blüten stinken übrigens überhaupt nicht. So bald die Tempertaturen im GH über 20 °C steigen, kann ich in der Nähe der Pflanze einen fruchtigen Duft mit einer deutlichen Honignote wahrnehmen.

Davon hätte ich gerne mehr...

...in diesem Sinne bis bald mal wieder

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 12. Dezember 2011, 16:16

Hallo zusammen,

gut, dass es Sachen gibt, auf die ich mich verlassen kann. Denn wie im letzten Jahr um die gleiche Zeit, konnte ich eine Apteranthes burchardii blühend erwischen. Wie es scheint, sind die Pflanzen von den Kanarischen Inseln ziemlich zuverlässige Spät- oder Winterblüher:
A_burchardii_2.jpg

A_burchardii_.jpg


Da alle sonst so fleißigen Fliegentiere entweder das Zeitliche gesegnet hat oder im tiefen Winterschlaf sind, wird es nichts mit den "spontanen Fruchtansätzen" und der Blick auf Samen von diesen Pflanzen.

Aber das Leben hält so manche Überaschung bereit und die Frage, ob ich Interesse an Samen von diesen Asclepia habe, flatterte mir vor ein paar Tagen per Email ins Haus. Natürlich hatte ich und deshalb kann ich Euch heute diese Bilder zeigen:
Seeds_A_burchardii_m8.jpg

Und wie sieht der Vergleich mit Apteranthes europea aus:
Seeds_A_euro_A_burc_m8.jpg


links Apteranthes europaea hier gezogen

rechts Apteranthes burchardii auf Teneriffa gezogen

Ganz schön unterschiedlich finde ich

LG

CABAC


So lange wie Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst!

Benutzeravatar
sabel
Beiträge: 217
Registriert: 25. November 2009, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon sabel » 13. Dezember 2011, 10:03

Liebster Cabac,
danke für die schönen Bilder! Die muß ich meiner zeigen, die mickert seit Jahren vor sich hin, und hat von blühen noch nie was gehört, glaub ich.
Aber wo Leben ist, ist Hoffnung. ;)
Alles Liebe
sabel

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 14. Dezember 2011, 06:21

Hallo sabel,

wir haben uns ja schon mal in einem anderen Forum geeinigt, dass (manche)Halter und Züchter von Carallina burchardii, Verzeihung Aptheranthes burchardii im besonderen Maße Demut üben können.

Ich weiß nicht, was andere Kultivatöre besser machen. Bei mir verhält sich die Sippschaft bis auf Aptheranthes burchardii ssp maura sehr sperrig und unkooperativ. Die kanarischen Schwestern von Aptheranthes europaea halten sich strikt am ihre Vegetationszeiten und wehe rücken Kultivatörin / Kultivatör nur einen Jota davon ab, gibt es in der ersten Beleidigtenstufe vertrocknete Triebspitzen und bei zweiten Beleidigtenstufe sofort Fäulnis von unten.

Ganz ehrlich, dagegen haben White-sloanea die Robustheit einer heimischen Brennnesselart...

LG

CABAC


So lange wie Kakaobohnen auf Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst!

Benutzeravatar
Bandida
Beiträge: 30
Registriert: 23. November 2009, 01:23
Wohnort: Bayern

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon Bandida » 6. Januar 2012, 23:22

Seit Silvester blüht meine Schöne.
31122011.JPG
030120121.JPG

Benutzeravatar
Ralf
Moderator
Beiträge: 579
Registriert: 5. September 2008, 21:09
Wohnort: 91325 Adelsdorf

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon Ralf » 22. Januar 2012, 17:42

Hallo zusammen,

meine blüht auch seit einigen Wochen
Caralluma burchardii.jpg


Grüße,
Ralf

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 5. November 2012, 17:00

Hallo zusammen,
scheinbar hat meine Moserei über die schwierige Kultur von Apteranthes, speziell A. burchardii dazu geführt, dass meine Burchardiis nun kooperieren wollen.
Aussaat und Stecklingsvermehrung klappten gut und berüchtigten Ausfälle waren in diesem Jahr gering. Aber das lag wohl daran, dass ich alle Pflanzen der Aggregate A.europaea und A. burchardii von Anfang Mai bis in den späten Oktober hinein außerhalb des Gewächshauses untergebracht hatte.

Apteranthes europaea blühte in diesem Jahr etwas verhaltener und pünktlich Ende August zeigten sich dann auch die Knospen an A.burchardii.
Apteranthes burchardii ssp maura aus den Küstengebirgen am Atlantik ist in diesem Jahr die erste, die ich blühend erleben kann:
IMG_2702.jpg
IMG_2687.jpg
IMG_2693.jpg


Macht es gut

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 11. November 2012, 08:49

...nun sind alle Blüten offen:
IMG_2707.jpg

IMG_2708.jpg

IMG_2711.jpg


...macht es gut

CABAC

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3903
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon CABAC » 25. November 2012, 08:33

Hallo zusammen,

ich brauche keinen Kalender, ich brauche eigentlich nur in die Sammlung gehen und meine Apteranthes anschauen um zuerfahren, dass wir Ende November haben.

Mit Apteranthes burchardii aus dem Hügelland von Lajares im Norden der Insel Fuerteventura blüht in diesem Jahr der dritte Vertreter von Burchhard Fliegenblumen (eine kommt noch ):

IMG_2762A2m8.jpg

IMG_2766A2m8.jpg

IMG_2774_A1m8.jpg


Die nördlichen Vorkommen dieses Aggregates unterscheiden sich von den südlichen Formen aus den Bergen bei Betancuria dadurch, dass die Triebe etwas schlanker sind und die Blüten weniger behaart sind.

Gegen über den Aggregaten vom Marokko sind sie darüberhinaus außerdem weniger robust...

...macht es gut

Euer

CABAC
Es gibt nur einen Grund, warum es sich lohnt alt zu werden: Die Verwirklichung der Kindheitsträume!

Benutzeravatar
WoBo
Beiträge: 419
Registriert: 8. Dezember 2008, 14:21
Wohnort: bei Aachen

Re: Caralluma burchardii

Beitragvon WoBo » 30. Dezember 2015, 23:19

Dann bin ich doch mal ein guter Mensch und mache - hoffentlich - CABAC eine kleine Freude: Heute Mittag vor Ort aufgenommen. Jetzt musst Du nur noch raten, wo "vor Ort" ist ...
Caralluma burchardii a.jpg

Caralluma burchardii b.jpg

Caralluma burchardii c.jpg


Auch wenn es nicht Patagonien ist: Ich werde wahrscheinlich erst im neuen Jahr wieder im Netz sein, also bis dahin etwas Geduld und für alle die besten Wünsche für 2016!

Bis neulich
Wolfgang


Zurück zu „Gattung (Genus) Caralluma“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast