Mammillaria hahniana

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Mammillaria hahniana

Beitragvon P.occulta » 3. April 2012, 18:46

Hallo zusammen,

die Mammillaria hahniana ist in den mexikanischen Bundesstaaten Guanajuato, Tamaulipas und Queretaro verbreitet.
Die Erstbeschreibung erfolge 1929 durch Erich Werdermann.
Die Mammillaria hahniana wurde nach Adolf Hahn benannt, ein Kakteenkenner und sammler aus Berlin-Lichtefelde.

Ist die Mammillaria hahniana nur eine Allerwelts Pflanze (Kaktus)?

Nein, für mich ist die Mammillaria hahniana eine der schönsten Mammillarien.
Nicht umsonst wird diese Mammillaria so oft angeboten.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Hansi 2 » 4. April 2012, 08:54

Danke Torsten,
ein guter Beitrag, informativ und wunderschöne Bilder.
So stelle ich mir Forumteilnahme vor.
Die Mam. haniana die du uns zeigst ist quasi sehr extrem lang bedornt, die meisten sehen das als Typ-Pflanze an.
Ich habe schon ältere haianas gesehen die eine Größe eines Fußballs haben, aber auch die Bedornung ist sehr unterschiedlich.
Manche hanianas blühen schwierig (kein geschlossener Blütenkranz)
Trotz alle dem sollte diese Pflanze in keiner Sammlung fehlen.
Dateianhänge
K640_DSC01560.JPG
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
CABAC
Moderator
Beiträge: 3879
Registriert: 1. September 2008, 07:56

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon CABAC » 5. April 2012, 05:37

Hallo zusammen und hallo Hansi 2

stimme Dir voll und ganz zu: Die Fotos von Torsten zeigen die Allerwelts-und Anfängermammillaria hahniana in einem ganz anderen "Licht".
Gut gemacht Torsten, Deinen Bildern sieht man an, dass Du nicht nur mit Leib und Seele Pflanzensammler bist, sondern dass Du auch mit viel Liebe fotografieren kannst.

Verliebte Menschen sind meistens glückliche Menschen und wenn sich die Liebe erstmal in Körper, Geist uns Seele ausgebreitet hat, ist der Mensch zu vielen fähig. Torsten ich wünsche Dir, dass dieser Zustand noch lange anhält. Denn dann haben wir alle hier etwas davon...

..in diesem Sinne bis bald mal wieder

CABAC

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Kurt » 5. April 2012, 06:54

Hallo zusammen und hallo Torsten,

ich kann zwar auch schreiben, aber ich kann nur schwer so schöne Worte zu PC bringen wie unser Herbert, würde aber auch gerne so was können. Und so hänge ich mich einfach an diese Worte an. Es widerstrebt mir nämlich, einfach bei jedem schönen Bild zu schreiben:“ Ach was ist das wieder ein schönes Bildchen“. Das überlasse ich gerne anderen.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
Hansi 2
Beiträge: 288
Registriert: 25. April 2010, 09:30

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Hansi 2 » 5. April 2012, 08:33

Hallo Herbert,
ich muss natürlich Kurt zustimmen, solche poetischen Sätze kann nicht jeder bringen.
Für mich bedeutet das Hobby, wenn ich mich für das Ganze einer Pflanze interessiere und das hat Torsten gut rübergebracht.
Viele Grüße Hansi 2

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon P.occulta » 5. April 2012, 21:27

Hallo zusammen,

anscheinend habe ich mit den Beitrag und den Bildern alles richtig gemacht.
Wenn ich mir das Forum so anschaue und mir die Beiträge betrachte, dann muss man schon sagen das CABAC, Kurt und Hansi 2 mit ihren Beiträgen besonderst auffallen, egal ob es in den Beiträgen um Parodien oder Echinocereen oder Ariocarpen geht.
Es sind immer die selben die sich die Mühe machen, umso mehr freut es mich das gerade Hansi 2, CABAC und Kurt sich positiv über den Beitrag geäußert haben.

Hier noch paar Bilder von meiner Mammillaria hahniana (doppelkopf).

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Benutzeravatar
Echinopsis
Moderator
Beiträge: 523
Registriert: 22. November 2008, 10:26
Kontaktdaten:

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Echinopsis » 6. April 2012, 06:14

Guten Morgen Thorsten,

eine herrliche Pflanze die Du da vorstellst, vielen Dank dafür!
Es müssen nicht immer die großen Schätze sein die einen erfreuen!
Diese intensive Blütenfarbe ist schon etwas ganz besonderes! Und da gibt es noch so viele schöne Pflanzen, die leider in der Kakteenwelt immer weiter nach hinten rücken, nur weil sie "an jeder Ecke" angeboten werden. Doch wie Du sagst - gerade daran sieht man wie beliebt diese Pflanzen doch insgeheim sind. Doch keiner schreibt etwas darüber oder zeigt Bilder, eigentlich schade!

Ich ertappe mich derzeit auch immer wieder beim "fremdgehen". Zuerst sollten in meine Sammlung nur Ariocarpen und andere mexicanische Kakteen. Aber - wird halt nun auch irgendwann eintönig. Es ist gut verschiedene Gattungen in der Sammlung zu haben. So hatte ich doch noch vor einiger Zeit die wunderschöne Gattung Coryphantha komplett abgelehnt - kein Platz - keine Zeit!! Das wird immer mehr im GWH. Erschreckend habe ich gestern festgestellt, dass sich mittlererweile 2 dieser dornigen Gesellen bei mir eingeschlichen haben..eine kracikii und eine tripugionacantha..wo soll das nur hinführen? :?
...meine Asclepssammlung wächst auch jedes Jahr Dank Uli und Frau Dr. Hübner...und auch meine Echinocereen in den Außenbeeten werden immer mehr! :oops:
Und jetzt habe ich noch etwas entdeckt was mein Interesse erweckt - die etwas in Verschollenheit geratene Neowerdermannia (leider wohl etwas schwierig an Pflanzenmaterial zu kommen :( )

Nichts desto Trotz - wir haben die Sucht und sind davon halt nichtmehr wegzubekommen!

lG,
Daniel

Benutzeravatar
Kurt
Beiträge: 1030
Registriert: 24. November 2008, 17:42
Wohnort: bei Köln

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Kurt » 6. April 2012, 07:08

Hallo Torsten, hallo Daniel und die anderen,

ich finde auch, es müssen nicht immer die letzten Neuentdeckungen sein. Auch die lange bekannten „alten“ Pflanzen sind schön. Das beweisen die Fotos von Torsten in der etwas anderen Sichtweise aus der Nähe. Ich finde, Torsten macht ganz tolle Aufnahmen und gerade diese Serien zeigen so viele schöne Einzelheiten in brillanter Schärfe. Die kann man aber nur erreichen, wenn man die Pflanze vorholt und sich beim Fotografieren richtig reinkniet und nicht mal eben schnell eine Übersichtaufnahme macht. Manchmal geht es nicht anders, auch ich mache viele Aufnahmen „auf die Schnelle“. Es gibt Fotografen, die sagen eine Aufnahme muß komponiert werden. Torsten macht so was, das finde ich toll.
Grüsse Kurt

Benutzeravatar
P.occulta
Beiträge: 904
Registriert: 14. April 2010, 08:16
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon P.occulta » 7. April 2012, 18:08

Hallo zusammen,

ich habe hier ja eine Mammillaria hahniana mit etwas längeren Haaren und eine Mammillaria hahniana Doppelkopf gezeigt, jetzt möchte ich euch noch eine Mammillaria hahniana mit Axillenwolle zeigen.

Viele Grüße

Torsten
Parodien die Edelsteine unter den Kakteen

Leoric
Beiträge: 2
Registriert: 7. Mai 2012, 21:39
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Leoric » 25. Mai 2012, 23:13

Hallo Zusammen,

ich kann im Beitrag von P.occulta
leider keine Bilder sehen.

Mach ich was falsch in irgendwelchen Einstellungen?


Grüße,

Leoric

Benutzeravatar
kahey
Beiträge: 1237
Registriert: 22. November 2008, 17:32
Wohnort: bei Aachen
Kontaktdaten:

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon kahey » 26. Mai 2012, 06:28

Hallo zusammen,
ich kann auch keine Bilder sehen.
Viele Grüße
Dieter
Viele Grüße
Dieter

Pantalaimon
Beiträge: 217
Registriert: 27. Juli 2011, 18:52

Re: Mammillaria hahniana

Beitragvon Pantalaimon » 22. Dezember 2015, 23:19

Servus,

bei strahlend blauem Himmel dank Dauerföhn geht das Winterblütenwunder weiter:

Bild
Mammillaria hahniana ssp. woodsii, 22.12.2015

Viele Grüße!
Chris


Zurück zu „Mammillaria“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste