Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Asclepidarium » 26. November 2010, 17:02

Hallo zusammen,

der Winter ist mit Macht bei uns auf der Schwäbischen Alb hereingebrochen und hat die Temperaturen dauerhaft mal wieder seit Tagen konstant unter 0°C gebracht.
Ein Problem, dass ich dauerhaft bislang nicht lösen konnte, ist eine Sicherheitssystem einzubauen, dass mir 1. über die aktuellen Temperaturen im Gewächshaus informiert und v.a. 2. einen Warnton abgibt, wenn die Temeratur zu niedrig wird.
Alle Stromnetz gebundenen Anlagen sind nicht sicher, wie ich letzten Winter feststellen musste. Da hat es die Sicherung im Gewächshaus herausgehauen, mit der Folge, dass die Temperaturen ausgerechnet im Asclepshaus unter 0 °C gegangen sind.
Alle Funktermostate, die ich bislang ausprobiert habe, funktionieren nicht oder nur sporadisch. Liegt vielleicht an den dicken Wohnhauswänden, da zumindest die Entfernung in Teilen kaum mehr als 7 m beträgt.

Kennt jemand eine professionelle Lösung, die batteriebezogen arbeitet und auch über 15 m, am besten per Funk, arbeitet? Oder wie schützt ihr euch vor solchen Ereignissen?

PS, zu Alternativheizungen gibt es ja einen Thread, aber diese nützten nur etwas, wenn ich weiß, dass die heizung ausgefallen ist.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
Argo
Moderator
Beiträge: 186
Registriert: 6. November 2010, 12:03

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Argo » 26. November 2010, 19:18

Habe im Moment nur das gefunden
Warnung auch per Sms, ist aber nicht gerade billig

http://www.yatego.com/thermometer-direk ... fb4542c2d4

oder dieses hier

http://www.pollin.de/shop/dt/Njg2OTYxOT ... telle.html
Bild

Benutzeravatar
Blossfeldia
Beiträge: 82
Registriert: 22. November 2008, 11:40
Wohnort: Magdeburg

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Blossfeldia » 26. November 2010, 20:52

Argo hat geschrieben:Warnung auch per Sms, ist aber nicht gerade billig


Hallo,

habe noch eine preiswertere Lösung gefunden. http://www.wiatec.de/shop/product_info. ... _id=31&XTC

Über die Qualität kann ich leider nichts berichten, wäre aber daran interessiert. Vielleicht betreibt ja jemand die Lösung von Wiatec.

Beste Grüße
Zuletzt geändert von Blossfeldia am 27. November 2010, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Cay » 26. November 2010, 20:57

Hallo Ulrich, Hallo Argo,
die Suche nach einer eierlegenden Wollmilchsau hat uns auch bereits diverse Stunden Kopfschmerzen bereitet.
Die Möglichkeit Daten aufzuzeichnen und zudem auch aus der Ferne abzufragen wäre schon sehr schön. Dazu noch einen Alarm wäre Traumhaft.
Da wir auch bislang zu keinem wirklich befriedigendem Ergebniss gekommen sind, dümpelt bei uns eigentlich auch nur eine "Brückentechnologie" im Gewächshaus herum.
Wir haben eine Mischung aus Funksensoren und einem IPWE1 der Firma ELV:
http://www.elv.de/IP-Wetterdatenempfaum ... ch_/marke_
Der IPWE1 fungiert als Webserver und holt sich via Funk die Daten und präsentiert sie auf einer Internetseite. Man braucht Sie dann nur noch mit DynDNS oder ähnlichen Diensten dauerhaft verfügbar machen. Das gibt uns wenigstens die Möglichkeit vom Arbeitsplatz aus oder via Smartphone die Daten einzusehen. Verschiedene Programme und Skripte erlauben auch das mitschreiben und das parsen der Daten um sie dann wieder anderweitig zu nutzen.
Einen Alarm haben wir leider auch nicht.
Eine Möglichkeit hierfür wäre zum Beispiel die adäquate Technik zur Überwachung von Serverräumen. Oftmals gibt es dort aber auch wieder das Problem das diese Geräte nicht unbedingt für Gewächshäuser tauglich sind.

Kleiner Nachtrag:Soeben noch eine Seite gefunden mit entsprechender Hardware für die Überwachung von Serverräumen: http://shop.netways.de/einkaufsberater/ ... 3wod_D67Zw
Viele Grüße
Cay

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Asclepidarium » 30. November 2010, 18:58

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Hilfe. Aber so ganz trifft es noch nicht bzw. funktioniert nicht. Alle Systeme, die über SMS oder das Telefon gehen sind perfekt für alle, die in der Reichweite eines Handynetzes sind. Leider bin ich hier in einem Funkloch, dass mal mehr mal weniger stark ist und Handys entsprechend große Probleme haben.

Hallo Cay,

hört sich professionell an, aber ich blick das nicht wirklich. Und leider ist auch kein Alarm dabei.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Cay » 30. November 2010, 22:01

Hallo Ulrich,
soll der Alarm denn nur in eurem Haus (also in dem Funkloch) funktionieren?
In dem Fall könnte doch etwas aus dem Baukastensortiment (Alarmsensoren mit Akustischem oder optischem Signal) der großen Elektronikhäuser reichen.
Profi Systeme gibt es sonst auch mit E-Mail Benachrichtigung. Die wiederum brauchen aber leider auch Strom und dummerweise einen Ethernet Anschluß.
Viele Grüße
Cay

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Asclepidarium » 1. Dezember 2010, 19:09

Hallo Cay,

ja der Alaram im Wohnhaus wäre mein Ziel.
Aber alles was ich an Funksensoren bislang ausprobiert habe, reicht kaum weiter als 5-10 m und damit nicht bis ins Haus. Das gilt z.B. auch für das Produkt von tfa (tfa-30-3015-profi-thermo-hygrometer-mit-datenlogger-funktion), dass ja bis 100 m reichen soll. In der Praxis sind das aber alles Illusionen. Ich hatte schon manchmal den Eindruck, dass allein Nebel und/oder tiefe Temperaturen reichen, um die Funkausbreitung drastisch einbrechen zu lassen.
Was ja schon ausreichen würde, wäre ein Gerät, an das man einen externen Sensor über Kabel befestigen könnte (Basisstation im Haus, Sensor im Gewächshaus, am besten 2 oder 4 Sensoren). Ich habe aber bislang aber nur ein Gerät gefunden, dass diese Option überhaupt hat. Da ist das Kabel aber wieder auf 10 m Länge beschränkt.

Welche Profi-Firmen kennst du denn, wo man mal nachfragen könnte?

Und an alle anderen: sichert Ihr eure Sammlungen nicht? Ich ja leider auch seit Jahren nicht, aber wenn mal mal bedenkt, was da an ideelen und monetären Werten steht...

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Cay » 1. Dezember 2010, 19:32

Hallo Ulrich,
welche Strecke gilt es denn überbrückt zu werden?
Bei uns funktioniert es auf Zweierlei Weise: Video über WLAN und Temperatur und Luftfeuchte über Funk. Letzteres ist aber auch bei uns relativ empfindlich bezüglich der Wetterlage bzw. der Ausrichtung der Sender und Empfänger. So ganz der Weisheit letzter Schluss ist auch dies nicht und ich forsche fleissig weiter. Immerhin ist es auch eine Kostenfragen. Mit ausreichend Geld würde ich wahrscheinlich eine Anbindung über WLAN bevorzugen. Diese wiederum würde ich mit einer USV abpuffern, so dass auch ein Stromausfall für eine gewisse Zeit überbrückt werden könnte. Die Sensoren (Stromversorgung über Ethernet, POE) würde ich dann an einen WLAN Repeater anbinden und dann eine Alarmierung via E-Mail anstreben:
http://www.wut.de/e-57616-ww-dade-000.php
Zu schade das es bei euch nicht via SMS klappt. Eine Lösung gibt es dafür auf alle Fälle.
Hier noch eine nette Publikation zu dem Thema. :roll:
...und noch ein paar Händler:
http://www.kodalfa.com/products/greenhouse.html
http://www.microgrow.com/greenhouse-accessories.html
http://www.seneon.de/web/index.php?opti ... &Itemid=75
Viele Grüße
Cay

Asclepidarium
Beiträge: 361
Registriert: 22. November 2008, 16:58
Kontaktdaten:

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Asclepidarium » 5. Dezember 2010, 16:36

Hallo Cay,

nochmal vielen Dank. Die Reichweite muss einmal rund 10 m und einmal rund 15 m betragen.
Vielen Dank für die Links. Werde ich mir mal in Ruhe anschauen.

Viele Grüße

Ulrich Tränkle
Viele Grüße

Ulrich Tränkle

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Cay » 5. Dezember 2010, 18:38

Hallo Ulrich,
bei der kurzen Distanz wäre der IPWE1 von ELV eine Idee. Der Vorteil liegt unter anderem darin das man mehrere Sensoren anschließen kann und das man auch eine dekorative Station für das Wohnzimmer integrieren kann.
Wir werden wohl demnächst noch mit dem Produkt hier aufrüsten:
http://microguard.de/produkte/therm-tem ... berwachung
Bei den 10m bis 15m könnte man ja schon überlegen eine WLAN basierte Lösung anzustreben. Die Reichweite des 802.11n Standards beträgt, wenn man von einer dazwischenliegenden Wand ausgeht, 250m im freien Feld. Bei Datenraten von bis maximal 600 Mbit/s kann man dann sogar eine Webcam daran betreiben ;-)
Viele Grüße
Cay

Benutzeravatar
Christa
Beiträge: 164
Registriert: 3. Dezember 2008, 08:11
Wohnort: bei Köln

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Christa » 6. Dezember 2010, 15:44

Hallo Ulrich,

ich hab ein Funkthermostat von Al i was aus einen Warnton abgibt, wenn die Temp. zu niedrig ist. Bei Saturn hab ich sie aber auch schon gesehen.

LG Christa

Benutzeravatar
Cay
Moderator
Beiträge: 401
Registriert: 22. November 2008, 23:51
Wohnort: Mitten in Schleswig-Holstein

Re: Gewächshausheizung: Warnung bei Heizungsausfall

Beitragvon Cay » 23. Dezember 2010, 14:36

Hallo,
wir haben uns nun ein Temperaturüberwachungsmodul von WIATEC bestellt. Das Prinzip ist denkbar einfach: ein Modul wird an ein Handy angeschlossen und liegt irgendwo im Gewächshaus. Bei Unterschreiten eines Grenzwertes versendet es selbstätig eine SMS. Den Status und die Konfiguration kann man auch jederzeit via SMS abfragen:
Hier geht es zu dem Produkt und noch mehr Info:
http://microguard.de/produkte/therm-tem ... berwachung
Es klappt nach diversen Testläufen einwandfrei. Man sollte nur bei der Wahl der SIM Karte aufpassen. Viele Anbieter beschränken die Gültigkeit der Karten (Soweit ich weiß ist das aber nicht mehr zulässig.). Im Internet gibt es genügend Vergleichsseiten die einem die Anbieter vergleichen.
Für jede Benachrichtigung sind es nun 9 Cent und die Menge der voreingestllten Nummern ist jederzeit änderbar und erweiterbar auf mehrere Nummern.
Viele Grüße
Cay


Zurück zu „Wärme, Licht und Gewächshäuser“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste